Remote Steuerung von Linux

ds007

Mitglied
Thread Starter
Registriert
24.10.2004
Beiträge
73
Hi,

habe mal ne Frage. Ich habe meinen PC zu Hause vor ein paar Monaten durch ein PB ersetzt. Jetzt muss ich allerdings dringend auf meinen Linux Server in der Uni zugreifen, und suche halt ein entsprechendes Prog. Was könnt ihr da empfehlen (vgl. putty für windows).

Daniel
 

dylan

Aktives Mitglied
Registriert
18.12.2002
Beiträge
6.444
Ich mache das mit ARD, es sollte aber jeder andere VNC-Server/Viewer gehen.
 

ds007

Mitglied
Thread Starter
Registriert
24.10.2004
Beiträge
73
per ssh gehts problemlos. nen vnc is da aber noch nich installiert. werde ich mich aber wahrscheinlich mal ransetzten. das meiste geht ja aber zu glück bei linux eh übers terminal

danke erstmal
 

dylan

Aktives Mitglied
Registriert
18.12.2002
Beiträge
6.444
HAL schrieb:
Ich mache so etwas per SSH über das Terminal...

Schon klar... aber da wird er, wenn es um (besondere) Programmsteuerung geht, aber an Grenzen stoßen... ;)

Deshalb: Was hast du denn eigentlich vor, ds007
 

MrFX

Aktives Mitglied
Registriert
26.09.2003
Beiträge
7.355
Moin!

Wenn du X benötigst, kannst du doch auch per ssh auf den X-Server zugreifen. Mit MacOSX hast du ja die Möglichkeit dazu.

VNC ist mir ehrlich gesagt zu langsam.

MfG
MrFX
 

Azathoth

Mitglied
Registriert
20.09.2004
Beiträge
474
wenn man den rechner per
Code:
ssh -Xc rechnername
ansteuert kann man (vorausgesetzt X ist vorher am Mac gestartet) relativ flott (weil "c" = compression) mit allen vorhandenen X programmen lokal arbeiten.
 

ds007

Mitglied
Thread Starter
Registriert
24.10.2004
Beiträge
73
Will nur wegen ein paar lästiger Administrationssachen nicht unbedingt immer in die Uni ins Büro fahren. Per ssh geht ja auch schon ne menge. Man kommt blos leider nicht an das YAST Zeug von SuSE ran, so weit ich das bisher weiss.

Da wäre ein funktionierender VNC der mir die GUI auf meinen MAC bringt schon ganz nett für. Bei VNC hab ich allerdings bislang auch die erfahrung gemacht, das der recht langsam ist, wenn man ihn nur innerhalb eines lans benutzt.

bin daher auch gerne noch für andere lösungen offen. Im moment greife ich halt entsprchend über ssh auf den rechner zu.

thx
 
H

HAL

yast per ssh? kein problem, einfach mal "yast" am prompt eingeben. ;)
 

oneOeight

Aktives Mitglied
Registriert
23.11.2004
Beiträge
57.648
es gibt yast auch als curses variante, da braucht man kein X...
außerdem wer nimmt schon suse? ;)
 

schuecke

Mitglied
Registriert
10.01.2004
Beiträge
285
Alles was man mit "yast" machen kann, geht auch manuell.
(Ist eh der bessere Weg, yast ist proprietärer Mist den es nur bei Suse gibt.)

Was hast du denn über den yast für administrative Dinge zu erledigen - vielleicht gehts ja auch "sauber" auf normalem Wege. ;)
 

maceis

Aktives Mitglied
Registriert
24.09.2003
Beiträge
16.879
dylan schrieb:
Schon klar... aber da wird er, wenn es um (besondere) Programmsteuerung geht, aber an Grenzen stoßen... ;)
...
Schon richtig; vermutlich an die selben Grenzen, an die er mitt putty stösst :D
 
Oben