Remote Access Fragen ...

L

Lynhirr

Hallo!

Ich betreue in einem kleinen Verlag 3 Macs und würde das gerne über
Apple-Remote Access machen, da ich ziemlich weit weg wohne und die
Fahrzeit- und Kosten sowie die Telefonkosten einsparen möchte.

Hier die Fragen, die mir die Recherchen nicht beantwortet haben:
- Alle Rechner verfügen über TDSL und zwei über OSX. Geht der Zugang so
einfach über den TDSL-Zugang oder ist da etwas zu beachten?
- Kann man den G4 mit 9.1 auch einbinden, oder braucht es da OSX?
- Kann ich auch Programme per RA starten und Dokumente bearbeiten?

Bin für Info dankbar, da ich nicht so einfach 400 Euro ausgeben kann.

Viele Grüße

Stefan :)
 

Andi

Aktives Mitglied
Registriert
16.05.2002
Beiträge
8.897
...

Hallo Lynhirr,

Du meinst bestimmt Apple Remote Desktop.
Das sollte alles so gehen, wie Du Dir das ausgedacht hast.
Ich seh nur noch ein kleines Problem mit den IP-Adressen - die wechseln ja bei DSL alle 24h. Entweder löst Du dieses Problem über www.dyn-dns.org oder mit einem Tool namens IP Addresser X 2.5

Gruß Andi
 
L

Lynhirr

Patsch :)

Klar, Apple Remote Desktop. Ich hab da wohl noch den alten Namen verwendet! ;)

Das hört sich ja erst mal gut an.

Ist das dann so, daß ich bei der Server-Software und den Clients feste IP-Adressen eingeben muß? Werden nicht die genommen, die T-DSL vergibt?

Danke schon mal,

sagt Lynhirr
 

Homer

Aktives Mitglied
Registriert
22.03.2003
Beiträge
1.255
Du musst dich natürlich über die Internet-IP zu den Rechnern verbinden!
Weiteres Problem:
wie hängen denn die Rechner am Internet? Hinter nem Router?
Dann musst du natürlich erst mal die Ports für den Remotedesktop an den Rechner forwarden, der von Aussen erreichbar sein soll.
Nächstes Problem: nur wenn du bei den anderen Rechnern, die von Aussen erreichbar sein sollen den Remote-Port änderst, kannst du einen weiteren Port auf den entsprechenden Rechner forwarden.
ODER du nimmst einen Rechner, der von aussen zugreifbar ist und gehst dann über diesen auf die anderen Rechner.

Wie Andi schon geschreiben hat, musst du die internet-IP von den Rechner kennen.

Homer
 
L

Lynhirr

Kein Router!

Also muß ich beim anderen Computer jedesmal die IP Adresse erfragen, die er an dem Tag von T-Online hat?
Sucht sich Remote Desktop nicht selbst die IP der bestehenden Verbindung?

Mit Router is nichts! :)
Ist einfach ein anderer Mac, per T-DSL im Internet ...

Gruß

Lynhirr
 

Homer

Aktives Mitglied
Registriert
22.03.2003
Beiträge
1.255
Aha OK.

Du brauchst dann immer die Internet-Ip des Rechners, der am DSL hängt.
Die kannste mit dem Tool das Andi schon angesprochen hat als DNS-Name hinterlegen lassen. (www.no-ip.org oder www.dyn-dns.org). Du gibst dann einfach statt der IP die du nachschauen müsstest den von dir gewählten namen ein (meinmac.no-ip.org z.B.) und du wirst dann mit dem Mac verbunden.
Auf die anderen Macs kommste dann drauf, indem du auf dem soeben verbundenen Mac noch mal ein RemoteDesk startest und dich übers LAN zum anderen Rechner connectest. Das dann mit der LAN-IP des Zielchrechners.

Homer
 
L

Lynhirr

Kein Lan

Danke erst mal für die freundliche Hilfe! :)

Lan gibt es nicht. Jeder Rechner steht in einem anderen Ort!

Diesen gewählten namen (meinmac.no-ip.org z.B.), brauche ich den nur für den Rechner, den ich anwählen will, oder für meinen, den Serverrechner?

Ich gebe zu, das Prinzip durchschaue ich noch nicht so ganz! :-(
Ich bekomme ja von T-online eine IP. Wenn ich mich dort anmelde, geben die mir eine feste IP, die die IP der T-online ersetzt?
Wenn das so ist, müsste sich der User, den ich mit Remote Desktop administrieren will, ja auch dort anmelden - richtig?

Sorry für die Nachfragen, bin völlig unbeleckt in Netzwerkfragen!

Gruß

Lynhirr
 

Homer

Aktives Mitglied
Registriert
22.03.2003
Beiträge
1.255
Ach so, jetzt versteh ichs.

Du musst ein kleines Tool auf jedem Rechner auf den du zugreifen möchtest installieren. Dieses Tool wird dann bei dem Provider die Internet-IP-Adresse hinterlegen und wenn du dann von aussen verbinden möchtest, leitet dich der Anbieter zu der aktuellen IP weiter.
Hoffe, das ist verständlich erklärt...

Vielleicht so erklärt:

Der Anbieter macht es möglich, dass du statt der IP vom Zielrechner nur noch einen immer gleich bleibenden Namen eingeben musst.
Dazu updated das Programm auf dem Zielrechner die InternetIP, damit diese immer hinterlegt ist.

Verständlich?

Homer
 
L

Lynhirr

Langsam verstehe ich

Gut! :)

Bekomme ich das Tool, wenn ich mich bei "www.dyn-dns.org" anmelde oder brauche ich dazu das Tool namens IP Addresser X 2.5?

Gruß

Lynhirr
 

Homer

Aktives Mitglied
Registriert
22.03.2003
Beiträge
1.255
Mit dyn-dns kenn ich mich nicht aus.
Du musst dich auf jeden Fall anmelden da du ja einen account brauchst.
Das Tool schickt dann die neue IP zu deren Server an deinen Account.

Homer
 
L

Lynhirr

Danke!

Ich denke, dank deiner netten Hilfe sehe ich langsam durch. Ich werde mich die Tage mal darein vertiefen.

Sonst melde ich mich noch mal

Viele Grüße

Stefan
 

Homer

Aktives Mitglied
Registriert
22.03.2003
Beiträge
1.255
Alles klar.

kannst mich auch mal per ICQ anlabern wenn Du noch Hilfe brauchst.
59645325

Homer
 
L

Lynhirr

In Ordnung

Vielen Dank, werd ich machen. Meine Chat-Accounts, ICQ und AIM findest du in meinem Profil.

Schönen Abend,

Lynhirr
 
Oben