1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Rekordverdaechtig: Apple Superrechner - 2200 G5-Prozessoren

Dieses Thema im Forum "MacUser TechBar" wurde erstellt von Luzz, 30.08.2003.

  1. Luzz

    Luzz Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    10.03.2003
    Beiträge:
    704
    Zustimmungen:
    0
    Soeben gefunden:

    Quelle

    Das ist doch mal eine sehr erfreuliche Nachricht. Handelsuebliche Apple-Rechner unter den Top 5 der Welt. Wieviele AMD's oder Intel-Prozessoren braucht man denn dafuer??? :D Und mit welchem System sollen die dann laufen? Mit Windoof??? :D

    Stolze Gruesse

    Luzz ;)
     
  2. Wuddel

    Wuddel MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    26.05.2002
    Beiträge:
    3.763
    Zustimmungen:
    2
    Sowas geht mit so ziemlich jeder halbwegs stabilen Hardware. Auch mit Intel/AMD-Prozessoren. Die laufen dann unter Linux. Ich stand heute vor so einem Teil. Allerdings nur mit 128 CPUs. War am Max-Planck-Institut für Gravitationsphysik. Aber auch solche Bereiche sind unter Linux mit "PC-Hardware" kein Problem. z.B. am Lawrence Livermore National Laboratory mit 11.2 Tflops siehe auch http://www.top500.org.

    Zumindest zeigt diese Meldung das der G5 Xserve noch auf sich warten lässt. Mich würde interessieren ob die unter OSXServer oder Linux laufen.

    PS: alles Spielzeug im Vergleich zum 40 Tflops Earth Simulator in Yokohama
     
  3. Der hat nur 7,6Tflops (die 11Tflop sind der peak) und braucht dafür 2304 Xeon-Prozessoren á 2,4GHz.
     
  4. martyx

    martyx MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    08.01.2003
    Beiträge:
    2.588
    Zustimmungen:
    3
  5. HeckMeck

    HeckMeck MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    11.11.2002
    Beiträge:
    2.448
    Zustimmungen:
    12
    Was mich mal wieder an meinen Hobbkeller erinnert. Zu sehen in der Galerie:
    [​IMG]
     
  6. martyx

    martyx MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    08.01.2003
    Beiträge:
    2.588
    Zustimmungen:
    3
     

    na, die lösung ist wohl eher für eine grössere wg, oder? ;)
     
  7. HeckMeck

    HeckMeck MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    11.11.2002
    Beiträge:
    2.448
    Zustimmungen:
    12
     

    Es müsste heissen "War gedacht", die Anderen mussten aus Platzmangel ausziehen... ;)
     
  8. hope13

    hope13 MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    20.03.2003
    Beiträge:
    466
    Zustimmungen:
    1
    ganz zu schweigen das du in deinen Hoppykeller nicht einmal schlafen könntest weil es zu laut ist. Die xServer gehören nähmlich zu den lautesten Server auf den Markt.....noch.....hoffe das es beim G5 xServer anders wird....
     
  9. Luzz

    Luzz Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    10.03.2003
    Beiträge:
    704
    Zustimmungen:
    0
    @Wuddel

    Yokohama hin oder her, das ist ein Spezial-Rechner, der speziell konstruiert wurde. Den kann man in keiner Weise mit einem Verbund von 1.100 geschaltenen, im freien Handel erwerblicen Computern wie dem G5 vergleichen. Umso mehr ist die zu erwartende Leistung anzuerkennen, zumal, wenn man die Kosten betrachtet, die auf der einen Seite ein Apple G5-Zusammenschluss-Rechner vom Band und der mit staatlichen Mitteln hingestellte Hochleistungs-Superrechner der Asiaten vergleicht.

    Auf den Ausgang dieses xperiments bin ich gespannt...

    Luzz ;)
     
  10. Angel

    Angel MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    30.06.2003
    Beiträge:
    7.212
    Zustimmungen:
    236
    Haben die sich bei der Bestellung im Apple Store verklickt oder wieso ist in der Überschrift von der doppelten Menge die Rede :confused: