Reicht der iMac G5?

martin7

Mitglied
Thread Starter
Registriert
28.01.2005
Beiträge
95
Hallo zusammen,

ich bin stundenlang auf diesen sehr guten und umfangreichen Seiten gesurft, habe stundenlang telefoniert, es hilft alles nix.

- Wieso ist hier in mehreren Beiträgen davon die Rede, dass der iMac G5 einen audio-line-Eingang hätte, und die apple-hotline sagt mir, dass es das gerade NICHT gebe?! Wenn ich dann doch ein Interface brauchen sollte - ist der Qualitätsunterschied zwischen USB- und firewire-Anschluss wirklich so erheblich? Es geht mir darum, analogen sound in der Kiste zu bearbeiten.

- Das gleiche Problem stellt sich beim digitalisieren von VHS. Ist gerade bei dieser Aufgabe der iMac G5 nicht vielleicht eh zu schwach? Ich will ja nicht für 20 Minuten Film stundenlang rumsitzen. Oder brauch ich dafür doch einen PowerMac?


Vielen Dank im voraus,

viele Grüße,

Martin
 

fLaSh84

Aktives Mitglied
Registriert
25.07.2004
Beiträge
1.552
wenn du auf die apple seite gehst und beim iMac unter technische daten nachschaust wirst du sehen das er einen audio-eingang hat.

zur zweiten frage kann ich nix sagen, das ich keinen videoschnitt mache
 

Rothlicht

Aktives Mitglied
Registriert
31.01.2004
Beiträge
5.599
Um Videos vom Videorekorder aufzunehmen reichts auf jeden Fall. Vorausgesetzt du stockst den RAM auf. Wovon ja sowieso auszugehen ist :)
 

aralka

Aktives Mitglied
Registriert
25.01.2002
Beiträge
2.286
Hallo!
Wenn die Datenmengen so groß und so organisiert sind, das FP-Zugriffe nötig sind, dann ist ein 2 FP-Raid im PM nicht zu übertreffen, die Grafikkarte dürfte nicht entscheidend sein.
Gruß
aralka
 

martin7

Mitglied
Thread Starter
Registriert
28.01.2005
Beiträge
95
Thx for all your info,


zur Musik:

- ich bin schon so platt vom vielen surfen, dass ich "Line" mit "Chinch" verwechselt habe. Sorry. Kann mir jemand ein gutes Interface empfehlen? Ist firewire wirklich soo viel besser als USB?

zum Video:

- reicht denn die Aufstockung auf 512 MB RAM? Es geht übrigens um den iMac G5 mit 1,8 GHZ.
 

elastico

Aktives Mitglied
Registriert
25.08.2004
Beiträge
5.156
Wegen Sound"interface" - ich weiß ja nicht was Du vorhast! Davon hängt es ab, ob eine Lösung günstig oder sehr teuer wird.
Ich habe mir für den PC (in weiser Voraussicht, weil ich schon wusste, dass mal ein Mac kommen wird) eine "M-Audio Firewire410" gegönnt. Da hab ich genug Ein/Ausgänge für Gitarre, Mikro, etc. Und Firewire genießt den Ruf etwas "sauberer" zu funktionieren. Von der Geschwindigkeit (auf dem Papier) nehmen die sich nichts. Aber zumindest bei Windows ist es so, dass Firewire "unterbrechungsfreier" funktioniert.
 

irmi

Mitglied
Registriert
12.09.2004
Beiträge
149
Bei Firewire kann man einfach Geräte hintereinanderschalten, bei USB brauch man freie Ports oder Hubs und dann teilen sich die Geräte die Geschwindigkeit.
 
Oben