reichen diese firewalls aus ?

thilox

Mitglied
Thread Starter
Registriert
08.01.2005
Beiträge
68
hallo,

reicht die system interne firewall von os x und eine firewall vom wireless router aus oder würdet ihr noch die internet security von norton bzw. eine extra firewall dazu empfehlen, wenn man 24 std. online ist ?

grüße
thilo
 

Pauermäck

Mitglied
Registriert
22.11.2003
Beiträge
617
reicht alles dicke! da es ja so gut wie keine mac-viren gibt. vergiss die 12-fache absicherung wie bei den üblichen dos-systemen... die zeiten sind vorbei ;)
 

SchaSche

Aktives Mitglied
Registriert
09.02.2003
Beiträge
8.732
Ich nutze nur die Firewall in meinem Router, und habe bisher keine Probs mit eindringlingen ;)
 

ernesto

Aktives Mitglied
Registriert
19.02.2003
Beiträge
1.389
Der Mac hat doch alles, laß besser solche Sachen wie womöglich den Norton weg.
 

mobis.fr

Aktives Mitglied
Registriert
28.01.2004
Beiträge
1.052
n kumpel von mir studiert informatik.
der sagt dass firewalls nur hobbyhacker abhalten..
also wenn einer der sich mit der materie (in diesem fall osx) auskennt und an deine daten will, dann nützt auch keine zusätzliche firewall was.


er hat mir es auch gleich mal demonstriert :)
sone sau
 

CapFuture

Aktives Mitglied
Registriert
23.01.2004
Beiträge
1.812
Jep, die meisten firewalls kannste auch plazebo firewalls nennen...

Aber mach dir keinen kopf drüber... Router firewall reicht dicke ^^
 

aralka

Aktives Mitglied
Registriert
25.01.2002
Beiträge
2.286
es gibt zum Thema OS X FW einen sehr guten Thread, such mal

Gruß

aralka
 

thilox

Mitglied
Thread Starter
Registriert
08.01.2005
Beiträge
68
hallo,

also meine kumpel hat so ne 250 euro profi firewall. die sollte eigentlich alles abhalten was kommt....sie kackt zwar recht oft ab und ich frag mich immer wo der unterschied zu einer normalen firewall ist...
allerdings hat er ein windows netzwerk

grüße
thilo
 

audio07

Mitglied
Registriert
09.10.2004
Beiträge
160
Also ich will deinem Kumpel da nix vermiesen... aber eine Profi-Firewall kostet sicherlich keine 250eur :) Google mal nach "cisco pix" - da reden wir von Profi-Firewalls, die aber auch leider ein Mehr/Vielfaches kosten.

Womit ich die o.g. Firewall nicht schlecht machen will, denn für den Heimgebrauch sind solche Lösungen mehr als ausreichend. Eingebaute Werkzeuge von Unix-Systemen übrigens auch!
 

blacknoise

Neues Mitglied
Registriert
02.01.2005
Beiträge
44
Laut einer Studie ist die Infiltrationsrate von OSX denkbar gering (wie bei allen BSD Systemen) und liegt etwa bei 5% bei einer Standardinstallation. Im Vergleich dazu: Windows 25% und Linux knapp 48%. Wenn du sicherer werden willst kannst du natürlich OpenBSD installieren (aber das macht keinen Spaß... GLAUB MIR!).

Benutze aber Filevault. Da hast du nämlich auf deinen privaten Daten (Home Ordner) eine 128bit Verschlüsselung. Die benutzt sogar der US Geheimdienst. Und natürlich gute Passwörter wirken Wunder.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben