Recording mit Freeware?

restorator83

Mitglied
Thread Starter
Registriert
12.08.2004
Beiträge
86
Tach ich wollte mal Fragen ob es eine Freeware Recording Software für den Mac giebt?

Was ich machen will:

Bass Git und Stimme aufnehmen und die Drums mit ner Software erstellen, es soll mehr für Songwriting gedacht sein als für "richtige" Aufnahmen?

Wenns keine Freeware für sowas giebt was dann nehmen?
Zuviel auswahl, ich blicke nicht durch! :(
Welche Versionen es sollte möglichst billig sein!

MFG Restor
 

masta k

Aktives Mitglied
Registriert
18.12.2002
Beiträge
4.809
mal bei versiontracker.com oder macupdate.com gesucht?
 

restorator83

Mitglied
Thread Starter
Registriert
12.08.2004
Beiträge
86
Ja habe aber nix gefunden bin aber auch nicht die (Glüh) Birne in English.

restor
 

Hotze

Aktives Mitglied
Registriert
16.06.2003
Beiträge
14.890
Möglichst günstig.....Garageband! Am Samstag kommt eine neue Version. Erhöltlich im iLife´05 Packet.
 

restorator83

Mitglied
Thread Starter
Registriert
12.08.2004
Beiträge
86
kann man in garage band eigene Drum-pattern zusammenstellen?

Dann bitte erklären, sei mein Erklärbär! :D

restor
 

stadtkind

Aktives Mitglied
Registriert
06.10.2003
Beiträge
4.673
restorator83 schrieb:
Vielen dank! :mad:
Erklärt wird da nix aber ist ja in Ordnung, gell! :motz

Hehe, bleib mal
c070.gif
!

Ob du nun hier oder bei Apple liest, wie Garageband funktioniert, ist ja wohl egal.

Du hast noch gar nicht geschrieben, welche Hardware du hast. Evtl. benötigst du noch ein Audiointerface, falls du kein LineIn hast.

Im Forum wurde viel darüber geschrieben ....
 

restorator83

Mitglied
Thread Starter
Registriert
12.08.2004
Beiträge
86
stadtkind schrieb:
Hehe, bleib mal
c070.gif
!

Ob du nun hier oder bei Apple liest, wie Garageband funktioniert, ist ja wohl egal.

Du hast noch gar nicht geschrieben, welche Hardware du hast. Evtl. benötigst du noch ein Audiointerface, falls du kein LineIn hast.

Im Forum wurde viel darüber geschrieben ....

Oki ich hab mich wieder abgeregt Ich hab nen I-Book sprich ich brauche noch Hardware, das weiß ich!

Jedoch habe ich weder im der GB Hilfe irgenwas über Drum konfiguration gelesen noch bei Appel. Das einzige sind loops und die sind (sorry) KAKA/MIST/DRECK oder ich mache was fasch bin sowas wie Fruit Loops (PC) gewöhnt. Einfach ein ein Screen mit 16tel aufteilung (16 buttons) und belibig viele Spuren. Man klickt die Buttens bzw timings an die gespielt werden sollen, weist zB. Base-drum Spur 1 zu, Snare 2 usw klickt auf Play und fertig ist der Pattern!
Sowas suche ich für den Mac!

Tja wenn du weißt wie das bei GB geht erklärs mir bitte denn ich finde nix darüber oder du könntest mir einen Programmnamen sagen! :(

Ich will drumm auf meinem Mac!

:(
 

ranx

Mitglied
Registriert
17.01.2005
Beiträge
67
moin,

meine Empfehlung:

kleines M-Audio Interface mit gebundelter Software.

Da haste Reasons Adaptet und LIVE Delta mit dabei.

Nachtrag:

Ups, muß ich gerade nochmal testen wies mit Audiorecording
bei dem Delta ist.

Nachtrag2:

Das Rewire ist im Delta nicht dabei, Audio geht,

Ich war zu schnell, sorry
 
Zuletzt bearbeitet:

Holm

Mitglied
Registriert
25.04.2004
Beiträge
495
Es gibt in Köln einen riesiegen Musikhandel der auch alles für Apple hat da mal nachfragen was du brauchst, ich komm nur nicht auf den Namen
 

drumsandbeats

Mitglied
Registriert
02.01.2005
Beiträge
358
Tja wenn du weißt wie das bei GB geht erklärs mir bitte denn ich finde nix darüber

Du kannst bei Garageband entweder die Loops verwenden oder aber eines der vier (?) vorhandenen Software-Drumsets in einer Midispur aufnehmen (ähnlich wie in einem Sequencerprogramm à la Cubase o.Ä.
Das geht am einfachsten mit einem angeschossenen USB-Keyboard.
Oder Du malst jede Note in die Spur hinein. <- wenig Sinnvoll....

Reason Adapted hat ein Drumcomputer-Modul dabei, mit dem Du glaube ich ganz ähnlich wie in Fruity Loops die Instrumente in einem Raster anschalten kannst.

Gruß,
Sven
 

thebug

Mitglied
Registriert
15.03.2004
Beiträge
537
Oder Du malst jede Note in die Spur hinein. <- wenig Sinnvoll....

aber fürs songwriting erfahrungsgemäß absolut ausreichend. ...!
und du kannst auch einfach einen midi-drumloop aus der bibliothek nehmen und bearbeiten....nachteil an garage band: das wid bei 5 spuren mit ein paar effecten bei einem stück ab 1-2min länge sehr sehr lahm...!

vorteil: super qualität der loops, sehr viele effektmöglichkeiten und einfache handhabung...
 

ranx

Mitglied
Registriert
17.01.2005
Beiträge
67
drumsandbeats schrieb:
Reason Adapted hat ein Drumcomputer-Modul dabei, mit dem Du glaube ich ganz ähnlich wie in Fruity Loops die Instrumente in einem Raster anschalten kannst.

und nen Midi-Sequenzer mit verschiedenen Editoren.
Ich hab keinen PC mehr, kann deshalb zu den Frucht-Loops nichts sagen.

Wenn das GarageBand jetzt auch noch Rewire hat ( ich teste es jetzt nicht , später )
dann sollte das eine gute Kombination sein.
 

ranx

Mitglied
Registriert
17.01.2005
Beiträge
67
ranx schrieb:
Wenn das GarageBand jetzt auch noch Rewire hat ( ich teste es jetzt nicht , später )
dann sollte das eine gute Kombination sein.

moin,

GarageBand und Reason ( Adapted ist die kleine/abgespeckte Version ) spielen
über Rewire zusammen. Das Programmieren der Drum-Loops ist in Reason sehr gut
und einfach gelöst. Du spielst am Drumm ein nettes Pattern ein und überträgst
es per Komando an den Sequenzer. Im Drum Editor kannste dann das ganze
anpassen, verlängern, stimmen ... Geht super einfach.

Die Audio-Spuren kannste in GB aufnehmen. Das läuft dann intern Syncronisiert. ( Rewire halt ) .
Mit 3-4 Audio-Stereo-Spuren sollte das immmer noch absolut Streßfrei laufen.

Bei bedarf ( Performence = low ) die ganzen Soundveränderungen von Gb ausschalten.
Einstellungen zu den Spuren, dann Details und dann kannste die Rechnerbelastung durch
ausschalten von Gate, Kompressor, EQ, Hall, etc. mindestens halbieren.

Das sollte dann locker ausreichen.
 

ranx

Mitglied
Registriert
17.01.2005
Beiträge
67
Wenns keine Freeware für sowas giebt was dann nehmen?
Zuviel auswahl, ich blicke nicht durch!
Welche Versionen es sollte möglichst billig sein!
mit free/Ware sieht es wohl zur zeit ( OS X ) für so komplexe Sachen schlecht aus.

Frage zurück ?? was bietet denn die Mikrosoft-Gilde für dieses Projekt
an Soft. an ?
 
Oben