Rechte bei Videoaufnahmen

  1. applefreak

    applefreak Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    01.03.2005
    Beiträge:
    799
    Zustimmungen:
    12
    Hallo!

    Ich hoffe ich bin im richtigen Forum gelandet und Ihr könnt mir helfen.

    ich hab heute (mit drei Kameras) eine Konfirmation gefilmt. Neben einer Organistin, dem Pfarrer und den üblichen Fürbittensprechern war auch ein Trompeter da. Diese spielte sehr häufig Soli und Instrumentalstücke. Während dieser Zeit nur die Gemeinde zu filmen wird dann schnell langweilig. Also habe ich dann in seinen Solopassagen anfänglich oft ihn gefilmt. Nach ca. 20 Minuten gab er mir dann das Zeichen aufzuhören. Klar-ich hielt mich erstmal daran. Am Ende der Messe habe ich ihn dann gefragt, warum er nicht gefilmt werden wollte. Er meine es wäre üblich, dass man ihn vorher fragt und er wolle das auch nicht.

    Nun sei noch zu sagen: Wir machen das völlig privat, die DVD die nachher entsteht wird nur an die Konfirmanden verkauft. Vom Pfarrer hatten wir den Auftrag erhalten, einen Film der Konfirmation zu erstellen.

    Nun meine Frage: Hat der Trompeter das Recht die Aufnahme zu verweigern? Und: Muss ich jeden den ich dort filme vorher fragen? D.h. auch die einzelnen Fürbittensprecher und die Organistin, wenn ich vom Pfarrer den Auftrag bekomme die Messer zu filmen?

    Da dasselbe nächsten Sonntag nochmals ansteht würde mich das schon wohl interessieren!

    Danke für eure Antworten.

    MfG applefreak
     
    applefreak, 07.05.2006
  2. 2nd

    2ndMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    25.07.2004
    Beiträge:
    8.901
    Zustimmungen:
    242
    Ist schwierig. Lies mal hier nach, ich denke, das kann man sicher auf Videoaufnahmen übertragen:

    http://www.dforum.de/fotorecht/fotorecht.htm

    Da Du vorher nicht gefragt hast, hast Dich leider selbst in eine Abseitsposition gebracht. Aber Ihr könnt ja nochmal mit ihm reden. Künstler sind manchmal etwas schwierig :)

    Frank
     
  3. Pillermännchen

    PillermännchenMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    24.04.2006
    Beiträge:
    114
    Zustimmungen:
    0
    War zwar jetzt für jemand anderen bestimmt.

    Ich bedanke mich aber trotzdem ;)

    Jens
     
    Pillermännchen, 07.05.2006
  4. Moonwatcher

    MoonwatcherMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    20.03.2006
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    0
    Sag den Auftraggebern, dass Sie alle relevanten Personen daraufhinweisen sollen, dass gefilmt wird und ggf notwendige Drehgenehmigungen einholen sollen. Bei Drehproblemen sind es dann nicht deine.

    Wenn jemand nicht gefilmt werden will - Kamera ausmachen oder wegdrehen. Ist doch schon von moralischer Seite verpflichtend. Stell dir vor du wärst der Trompeter, und jemand würde dich filmen obwohl du es nicht gestattest.

    ein Widerspruch in sich: "Wir machen das völlig privat, die DVD die nachher entsteht wird nur an die Konfirmanden VERKAUFT."

    gruss und bessere Drehstimmung nächsten Sonntag!
     
    Moonwatcher, 07.05.2006
  5. applefreak

    applefreak Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    01.03.2005
    Beiträge:
    799
    Zustimmungen:
    12
    mmh...kann man das fotogesetz denn auch auf video anwenden? trotzdem schonmal danke!

    zum Verkaufen: damit meine ich nur das geld für die rohlinge ^^ war etwas unglücklich ausgedrückt....

    danke an alle!
     
    applefreak, 07.05.2006
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Rechte bei Videoaufnahmen
  1. stefanstick
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    158
    stefanstick
    08.05.2017
  2. stolley
    Antworten:
    5
    Aufrufe:
    189
    stolley
    11.02.2017
  3. Aladin033
    Antworten:
    7
    Aufrufe:
    217
    Robin K
    16.01.2017
  4. schlecksn
    Antworten:
    5
    Aufrufe:
    1.108
    shorafix
    18.12.2011
  5. kalteente
    Antworten:
    16
    Aufrufe:
    1.568
    nicolas-eric
    01.03.2006