Rechner "Mac-like" per Remoteverbindung herrunterfahren

  1. Rakor

    Rakor Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    05.11.2003
    Beiträge:
    2.785
    Zustimmungen:
    3
    Hallo Leute...

    ich würde gerne mein Display an mein Notebook hängen und darüber arbeiten.. Das hiesse natürlich, dass ich am PowerMac kein Display mehr habe. Jetzt möchte ich den PM aber dennoch ansprechen können um Daten zu tauschen oder so (per Netzwerk).

    Soweit ist das ja alles kein Problem... Ich habe den Rechner direkt hier stehen, was das "Einschalten" problemlos ermöglicht.

    Wie aber schalte ich ihn abends oder wenn ich ihn nicht brauche aus? Ich will ihn nicht unbedingt die ganze Zeit laufen haben da er lauter ist und strom frisst.

    Über VNC ginge das theoretisch aber zum Einen müsste ich dann erst einen Server starten und der PM meldet keinen User automatisch an (und das ist auch gut so) was dafür sorgt, dass die Startobjekte nicht gestartet werden und zum Anderen finde ich es nicht sehr schön.

    Ideal wäre es auch den PM remote zu starten. Es gibt ja den Pkt "bei administrativen anrufen Wecken". Aber ich weiss nicht wie das geht.

    Hat kann mir jemand sagen wie ich mein PM remote An- und Abschalten kann ohne mir extra ARD zu kaufen?
     
    Rakor, 21.01.2007
  2. hoppelmoppel

    hoppelmoppelMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    12.04.2006
    Beiträge:
    518
    Zustimmungen:
    2
    runterfahren kannste ihn über einen ssh login .. zb
     
    hoppelmoppel, 21.01.2007
  3. Rakor

    Rakor Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    05.11.2003
    Beiträge:
    2.785
    Zustimmungen:
    3
    Kann ich das ganz normal mit

    Code:
    sudo shutdown -h now
    machen?

    Und dann wird das alles auch vernünftig runtergefahren wie das so sein sollte?
     
    Rakor, 21.01.2007
  4. hoppelmoppel

    hoppelmoppelMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    12.04.2006
    Beiträge:
    518
    Zustimmungen:
    2
    jo reicht auch nen sudo halt
     
    hoppelmoppel, 21.01.2007
  5. maceis

    maceisMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    24.09.2003
    Beiträge:
    16.696
    Zustimmungen:
    602
    Das geht über eine Wake-On-LAN Software. Kann ich bei Gelegenheit mal raussuchen, wenn Du selbst nichts findest.
    Allerdings darf der Rechner dann nicht (wie bei manchen PCs möglich) aus sein, sondern nur schlafen.

    d.h. du benötigst ein Kommando um den rechner aus dem Ruhezustand zu wecken und eins um Ihn über eine ssh Kommando schlafen zu legen.
    Habe jetzt gerade wenig Zeit, kann Dir aber am Abend erklären, wie das geht. Läuft bei mir einwandfrei.
     
    maceis, 21.01.2007
  6. Rakor

    Rakor Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    05.11.2003
    Beiträge:
    2.785
    Zustimmungen:
    3
    Das wäre klasse :)

    Ich bin hier munter am basteln und testen... aber der Weisheit letzter Schluss ist das noch lange nicht.... :/
     
    Rakor, 21.01.2007
  7. maceis

    maceisMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    24.09.2003
    Beiträge:
    16.696
    Zustimmungen:
    602
    Okay; hier bin ich wieder.
    Mein Konzept basiert auf zwei Kommandos.
    osascript und wakeup (bzw. etherwake).
    Für die praktische Umsetzung gibt es verschiedene Optionen.

    Das erste (zum Schlafen legen) ist auf Mac OS X bereits vorhanden, das zweite (zum Wecken) muss man nachinstallieren.
    Voraussetzung für das Aufwecken ist, dass die verwendete Netzwerkkarte WOL unterstützt und dass die Option "Bei administrativen Netzwerkzugrifen aufwachen" aktiviert ist. Außerdem muss in Sharing "Entfernte Anmeldung" aktiviert sein.

    Das Schlafenlegen:
    Installiere auf dem zu weckenden Rechner ein Shellskript (ausführbar machen nicht vergessen). Bei mir liegt es in /usr/local/bin und heißt sleep.sh
    Code:
    #!/bin/sh
    osascript -e 'tell application "System Events"'  -e 'sleep' -e 'end tell'
    Zum Aufwecken gibst Du nun an dem anderen Rechner (kann auch eine Fritzbox, ein beliebiger Linux/Unix Rechner oder - wenn ein entsprechender ssh Client installiert ist - eine Dose sein) folgendes Komamndo ein:
    Code:
    ssh [i]ip-adresse[/i] /usr/local/bin/sleep.sh
    Nachdem das Passwort eingegeben wurde, schläft der Rechner ein.

    Das Aufwecken funktioniert mit einer WOL Software. Für Mac OS X kannst Du Dir z.B. hier eine herunterladen. Ich glaub, da ist auch eine Anleitung/manpage dabei.
    Ich persönlich habe auf meiner FritzBox das Kommando etherwake installiert, was es mir ermöglich, den Rechner über eine beliebige Internetverbindung zu wecken (Schlafen legen funktioniert bei entsprechender Konfiguration ebenfalls übers Internet).

    HTH
     
    maceis, 21.01.2007
  8. Rakor

    Rakor Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    05.11.2003
    Beiträge:
    2.785
    Zustimmungen:
    3
    Hey Maceis!!

    Vielen Dank :) Das funktioniert wirklich sehr schön... Jetzt muss ich noch sehen, dass ich das in Automator schön einbastle, geht aber schon recht gut :)

    Einziges Manko: Der PowerMac muss wieder ans Kabel (WOL geht wohl nicht per WiFi).

    Nochmals vielen Dank
     
    Rakor, 21.01.2007
  9. maceis

    maceisMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    24.09.2003
    Beiträge:
    16.696
    Zustimmungen:
    602
    Wozu um Himmels Willen das denn?
    Wenn Du anklickbare Icons möchtest, speichere die Skripte mit der Endung .command und leg' sie Dir auf den Schreibtisch, ins Dock oder sonst wohin.
     
    maceis, 21.01.2007
  10. Rakor

    Rakor Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    05.11.2003
    Beiträge:
    2.785
    Zustimmungen:
    3
    Na weil ich da noch bissl gebastel drum will... Laufwerke automatisch einbinden oder auswerfen etc.... ;) Und per Script hat das nicht so klasse geklappt wenn ich mich recht entsinne....
     
    Rakor, 21.01.2007
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Rechner Mac like
  1. TheManHimself
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    279
    Schiffversenker
    26.03.2017
  2. Peta
    Antworten:
    1
    Aufrufe:
    365
    monstermops
    08.02.2015
  3. wolbeck
    Antworten:
    14
    Aufrufe:
    1.957
    bikkuri
    29.03.2012
  4. mac*berlin
    Antworten:
    70
    Aufrufe:
    3.332
    zuckerfee
    24.03.2012
  5. glossypaper
    Antworten:
    11
    Aufrufe:
    1.204
    Ulfrinn
    28.06.2011