1. Wenn du alle Inhalte sehen, oder selber eine Frage erstellen möchtest, kannst du dir in wenigen Sekunden ein Konto erstellen. Die Registrierung ist kostenlos, als Mitglied siehst du keine Werbung!

Ram und/oder SSD aufrüsten?

Diskutiere das Thema Ram und/oder SSD aufrüsten? im Forum MacBook.

  1. paulsch

    paulsch Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    30.12.2016
    Hallo liebe MacUser Comunity,

    seit dem Update auf OS X Sierra mein Macbook Pro (2010) läuft mein MacBook Pro (2010) deutlich langsamer. Da ich aber sehr daran hänge und mir kein neues leisten kann, habe ich mir überlegt die RAM und/oder die SSD auszutauschen.

    Bevor ich mir aber teures Zeugs anschaffe, möchte ich sichergehen, dass das überhaupt Sinn macht was ich vorhabe.
    Deswegen habe ich dazu paar Fragen:

    1. Sollte ich gleich beides auf einmal austauschen oder verspricht eines von beiden eher Erfolg?

    2. Welche RAM Stecker und SSDs sind für mein MacBook empfehlenswert?

    3. Die SSD als zweite Festplatte benutzen oder die alte austauschen - was sind da eure Meinungen dazu?

    4. Was gibt es sonst noch bei dem Thema zu beachten?

    Prozessor 2,4 GHz Intel Core 2 Duo
    Speicher 4 GB 1067 MHz DDR3

    Würde mich sehr freuen wenn mir weitergeholfen werden kann :)
    Grüße, paulsch
     
  2. MacMac512

    MacMac512 Mitglied

    Beiträge:
    4.604
    Zustimmungen:
    2.956
    Mitglied seit:
    12.09.2011
    Schaue beim Arbeiten mal in der Aktivitätsanzeige ob dein RAM überhaupt voll ausgenutzt wird. :)

    Ansonsten bringt eine SSD auf jedenfall mehr als RAM - erstmal.
    Du kannst jede SSD mit SATA Anschluss nehmen. :)
     
  3. Arent

    Arent Mitglied

    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    7
    Mitglied seit:
    18.01.2013
    Ich persönlich würde unter Sierra mit mind. 8 GB RAM arbeiten. Im 2. Schritt bringt dann natürlich auch SSD einen starken Leistungszuwachs.

    Aber eigentlich müsste man sich eher fragen, warum das Upgrade noch nicht passiert ist, denn die Teile sind längst erschwinglich geworden :):cool:
     
  4. MacMac512

    MacMac512 Mitglied

    Beiträge:
    4.604
    Zustimmungen:
    2.956
    Mitglied seit:
    12.09.2011
    @Arent: SSD bringt aber erstmal deutlich mehr als nur den RAM zu wechseln. ;)
     
  5. bredmich

    bredmich Mitglied

    Beiträge:
    310
    Zustimmungen:
    51
    Mitglied seit:
    02.06.2013
    Ich habe grade erst ein MacBook Pro aus 2009 aufgerüstet.
    RAM und SSD gleichzeitig, war kein Problem.

    Als SSD habe ich eine Samsung 850 Pro mit 521GB verwendet.
    Aber als Tausch zur internen HDD.
    Wenn du die alte HDD als zusätzlichen Speicher behalten möchtest, kann du das Laufwerk ausbauen und dort die alte platzieren.

    Bzgl. RAM kannst du bei ifixit schauen welchen dein MacBook braucht.


    Gruß
    Michael
     
  6. Arent

    Arent Mitglied

    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    7
    Mitglied seit:
    18.01.2013
    VOR El Capitan oder bei mind. 8GB hätte ich dem zugestimmt. Ist aber auch nur meine persönliche Meinung.
     
  7. MacMac512

    MacMac512 Mitglied

    Beiträge:
    4.604
    Zustimmungen:
    2.956
    Mitglied seit:
    12.09.2011
    Beim RAM kommt es drauf an, wie er genutzt wird.
    Allerdings ist ein SSD und RAM Update gleichzeitig nicht sonderlich aufwendig/teuer. ;)
     
  8. paulsch

    paulsch Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    30.12.2016
    Also wenn ich das richtig verstehe sollte man schon beides austauschen.

    @MacMac512 in der Aktivitätsanzeige liegt der belegte Speicher so bei 3,00 - 3,30 GB.
     
  9. rembremerdinger

    rembremerdinger Moderator

    Beiträge:
    12.174
    Zustimmungen:
    3.321
    Mitglied seit:
    16.11.2011
    Hallo TE um welches MBP handelt es sich denn 13/15/17 Zoll?
    den beim 13 Zoll gehen laut Mactracker auch 16GB Ram bei den anderen nur 8GB
     
  10. paulsch

    paulsch Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    30.12.2016
    Das MacBook hat ja schon von Werk einen Speicher von 250GB, macht es wirklich so viel Sinn eine 250 GB SSD zu kaufen und die dann mit der alten zu tauschen?
    Dann kommt ja nicht mehr Speicherplatz dazu wenn ich das richtig verstehe.
    bredmich
     
  11. MacMac512

    MacMac512 Mitglied

    Beiträge:
    4.604
    Zustimmungen:
    2.956
    Mitglied seit:
    12.09.2011
  12. paulsch

    paulsch Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    30.12.2016
    Es ist ein 13 Zoll MacBook
     
  13. Arent

    Arent Mitglied

    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    7
    Mitglied seit:
    18.01.2013
    In MacOS wird der RAM immer voll ausgenutzt, dafür ist er ja auch da. Der "Speicherdruck" entscheidet eher über die Leistung.
     
  14. rembremerdinger

    rembremerdinger Moderator

    Beiträge:
    12.174
    Zustimmungen:
    3.321
    Mitglied seit:
    16.11.2011
    Also so teuer ist es wirklich nicht, also ich nutze SSDs von Crucial damit hatte ich noch nie Probleme. Ebenso auch die Ram von Crucial.
    Beim Grossen Fluss kostet zur Zeit ne 525 Gb SSD von Crucial nur 134€
     
  15. bredmich

    bredmich Mitglied

    Beiträge:
    310
    Zustimmungen:
    51
    Mitglied seit:
    02.06.2013
    Ist die Frage ob du damit bisher gut ausgekommen bist oder es auch mal eng wurde.
    Bei den aktuellen Preisen würde ich zu einer 512GB Platte greifen.
    Es muss keine 850 Pro sein, die anderen tun es auch.
    Da dein MBP sowieso nur SATA II macht die Geschwindigkeit keinen Unterschied, die kannst du sowieso nicht voll ausschöpfen.


    Gruß
    Michael
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite weitersurfst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...