RAM-Riegel unbekannt

Starduster

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
03.07.2002
Beiträge
390
Hallo alle zusammen,
diesmal benštige ich Hilfe. Ich habe 4 RAM-Riegel hier rumliegen, die ich nicht einordnen kann. Ob sie ?berhaupt noch einen sinnvollen Nutzen haben.
Das w…re :

RAM 1 (Motorola ? ) 30 polig
Auf der Platine aufgestempelt : MCM81430S
Auf einem Papierschild aufgeklebt : ATATAP9201 80ns
Auf den Chips : MCM54400AN80 UQQNJ9140

RAM 2 (Motorola ? ) 30 polig
Auf der Platine aufgestempelt : MCM81430S
Auf einem Papierschild aufgeklebt : ATATAP9201 80ns
Auf den Chips : MCM54400AN80 TQQSL9133

RAM 3 & 4 30 polig
Auf der Platine aufgestempelt : NEC MC-213
SINGAPORE 9203 KE M4V0 94V0
Auf den Chips : NEC 424400-80 9139FY226


Kann das jemand entschl?sseln und mir verraten, um welche Grš§en es sich handelt??
Danke schon mal im voraus

Gruss
Star
 
Zuletzt bearbeitet:
A

abgemeldeter Benutzer

Modul 1 und 2 sind FPM-Module sein (80ns). Je nach Zahl das Pins 30pol SIMM, 72 Pol PS/2-Simm oder 168-Pol DIMM. Die PS/2 SIMMs passen in Quadras oder die ersten PPC-Performas. Die DIMMs passen in einen PowerMac 7300 bis 9600.
Ansonsten kannst Du anhand der Zahl der Pins und der Position der Kerben schon mal grob erkennen, welcher Typ RAM es ist. SDRAM-DIMMS haben auch 168 Pole, die Kerben aber an anderen Stellen, als die FPM-DIMMs.
Wenn Du dann weißt, welcher Typ das ist, kannst Du die Module in einen geeigneten Rechner einstecken und im System Profiler nachsehen, wie groß das Modul ist.
 

Starduster

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
03.07.2002
Beiträge
390
danke, ,_ut,
habe oben editiert und die Pin-Anzahl noch mit eingefügt.
Habe aber keinen Rechner zum Ausprobieren.
gruss
star