RAM im alten iMac G3

cuperms

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
08.12.2008
Beiträge
21
Hallo zusammen,

ich bin grade beim Versuch, meinem alten iMac G3 (400Mhz, kein DVD) ein wenig mehr RAM zu spendieren, gescheitert.
Ursprünglich waren zwei 128MB SDRAM PC 133-Blöcke verbaut. - Jetzt habe ich eben zwei 512er SDRAM PC-133-Blöcke eingesetzt, allerdings blieb der Monitor nach Drücken des Startknopfes schwarz. Auch der Versuch, einen der 512er mit einem der 128er zu kombinieren, schlug fehl, gleiches Ergebnis mit schwarzem Bildschirm.

Muss ich beim RAM irgendwas besonderes beachten? - Soweit ich richtig informiert bin, müsste mein iMac (Slot-in) doch bis zu 1012 MB schaffen können, oder?

Bin dankbar für jeden hilfreichen Tipp!

Beste Grüße,

Daniel.
 

t_h_o_m_a_s

Aktives Mitglied
Mitglied seit
24.05.2003
Beiträge
13.337
Moin,

wenn du den richtigen RAM hast, ja.

Hier kannst du das vergleichen.

Gruß Th.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

cuperms

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
08.12.2008
Beiträge
21
Danke für den Link!
Der einzige Unterschied: meine Bausteine sind PC 133, die bei dsp PC 100.

Wobei die alten Klötze mit 128mb auch PC 133er sind, daran dürfte es also wohl nicht liegen.

Hm, auf dem Garantiesiegel meiner neuen Klötze steht:

RAM SDR 0512MB PC 133 OEM

Ich weiß jetzt echt nicht, warum die's nicht tun...
 

t_h_o_m_a_s

Aktives Mitglied
Mitglied seit
24.05.2003
Beiträge
13.337
Tja, diese alten Macs sind als sehr zickig bzgl. RAM bekannt.

Mehr kann ich dir da leider auch nicht zu sagen.
 

muellermanfred

Aktives Mitglied
Mitglied seit
19.04.2007
Beiträge
2.748
Die ersten beiden iMac-G3-Serien brauchten noch 144-pin SO-DIMMs, alle danach verwendeten 168-pin SDRAM, PC 100, 3,3V - viele PC133-Bausteine werden auch akzeptiert, aber eben nicht alle.

Wer's ganz genau wissen will, liest hier weiter.
 

SadMackiller

Mitglied
Mitglied seit
04.05.2008
Beiträge
913
Hab mir einen iMac G3 gekauft und da is Tiger drauf. Welcher RAM passt da rein (hab hier noch 512MB von der Dose) und kann einfach Ausprobieren dem Mac schaden? (meine Freunde hätten auch ncoh ein paar ;))

Ausserdem: Ist es einfach den Mac zu zerlegen dass man an den RAM rankommt (bei irgendeinem Mac muss man ja blosss die Schublade rausziehen) oder muss ich da sogar die Abdeckung von der Röhre abnehmen??

iMac G3 wieviel MhZ weiß ich nicht denk aber 400 :)
2. oder 3. Generation (laut Mactracker mit SD-Ram)
256 MB RAM
Mac OS X 10.4.
 

t_h_o_m_a_s

Aktives Mitglied
Mitglied seit
24.05.2003
Beiträge
13.337
klick mal das blaue Äpfelchen an, da steht alles "über diesen Mac".

Beim Slot-In hast du hinten so ein Kläppchen, darunter ist der RAM, Austausch ist ein Kinderspiel.:)

Du brauchst dann den gleichen RAM wie der TE.

Hast du alledings ein Schubladen-Modell (233-333) wird der Austausch kniffliger, den musst du etwas auseinander nehmen.:)
 

Holger-Holger

Aktives Mitglied
Mitglied seit
24.01.2004
Beiträge
1.310
Habe auch einen 400 MHz DV... Habe ihn aus der Bucht mit zwei 512MB PC133 ausgestattet. Läuft super...
 

SadMackiller

Mitglied
Mitglied seit
04.05.2008
Beiträge
913
klick mal das blaue Äpfelchen an, da steht alles "über diesen Mac".

Beim Slot-In hast du hinten so ein Kläppchen, darunter ist der RAM, Austausch ist ein Kinderspiel.:)

Du brauchst dann den gleichen RAM wie der TE.

Hast du alledings ein Schubladen-Modell (233-333) wird der Austausch kniffliger, den musst du etwas auseinander nehmen.:)
Ich habe einen Slotin, mit FW und 400 MhZ. Werds dann nachher mal probiern :)
 

muc91

Mitglied
Mitglied seit
14.07.2007
Beiträge
557
Kann ich da nur zustimmen, was thomas gerade gesagt hat, gibt tatsächlich eine Klappe hinten am iMac, wenn es der mit dem slot-laufwerk ist, die man öffnen kann und schon ist man beim Ram, da brauchste nicht das ganze Gehäuse zu zerlegen, um die klappe zu öffnen, sollte eine 20c-Münze ausreichen zum Ram auswechseln und aufpassen, dass deine Hände nicht elektrostatisch aufgeladen sind, sonst kannst du den Ram sofort weg schmeißen, den dann wäre er defekt ;)
 
Oben