RAM für Leopard?

Dieses Thema im Forum "Mac OS" wurde erstellt von Marcel601, 28.04.2008.

  1. Marcel601

    Marcel601 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    878
    Zustimmungen:
    18
    Mitglied seit:
    07.06.2007
    Hallo,

    Ich werde mir den neuen iMac kaufen (Der günstigste für 999€), doch stellt sich hier die Frage ob 1 GB RAM für perfomantes Arbeiten unter Leopard ausreichen oder ob ich die 80€ für 2 GB investieren sollte?
     
  2. evert

    evert MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.029
    Zustimmungen:
    74
    Mitglied seit:
    06.03.2008
    ich würde nur 1GB holen und dann 4GB nachkaufen(allerdigns nicht bei apple)
    oder kann man bei den iMacs Ram nicht nachrüsten?
     
  3. MyCore

    MyCore MacUser Mitglied

    Beiträge:
    265
    Zustimmungen:
    27
    Mitglied seit:
    27.02.2008
    hol dir den iMac mit ein GB Ram und rüste ihn selbst auf, dann hast du 4GB für ca. 80 Euro, mehr Ram schadet nie und für Leopard ist 1GB das minimum.
     
  4. Marcel601

    Marcel601 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    878
    Zustimmungen:
    18
    Mitglied seit:
    07.06.2007
    Wie fühlt es sich denn mit 1 GB an?
    ... und wie mit 2 GB?

    Wo liegt da der genaue Unterschied?

    Es kommt ja der verbesserte (schnellere) Prozessor hinzu, welcher mit überarbeiteter Architektur und 6 statt bisher 4 MB L2-Cache (was bringt das genau?) aufwerten kann. Der schnellere Prozessor kompensiert sicherlich ein bisschen Performance.
     
  5. pain

    pain MacUser Mitglied

    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    16.03.2006
    Bei zu wenig ram harkt einfach alles, der Beachball kommt öfter, und in der Zeit wo er auf der Festplatte am Swapen ist, kannst du nichts am Rechner machen. Es gibt nichts nervigereres!

    Und zu wenig ram kann ein Prozessor nicht kompensieren. Er kann nur Defizite kompensieren, wenn er auch was hat, mit was er arbeiten kann.
     
  6. virtua

    virtua MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.681
    Zustimmungen:
    80
    Mitglied seit:
    08.01.2004
    Die CPU nützt dir gar nichts, wenn nicht genug Speicher zur Verfügung steht! Im Zweifelsfall würde ich, wenn ich ein enges Budget habe, immer die langsamere CPU und dafür mehr RAM nehmen!

    Aber es kommt natürlich immer drauf an, was du machen möchtest – Internet, E-Mail, DVDs gucken und so was geht mit einem GB auch super. Trotzdem würde ich nicht mehr weniger als 2 GB nehmen, besser noch 4 bei den Preisen momentan. Dann ist die Handbremse richtig raus und du kannst auch mit vielen Programmen gleichzeitig arbeiten, ohne nen Hals zu bekommen.
     
  7. TheRealScotty

    TheRealScotty MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.396
    Zustimmungen:
    142
    Mitglied seit:
    16.05.2007
    investier 70€ für 4GB ;)
     
  8. vivacious

    vivacious MacUser Mitglied

    Beiträge:
    190
    Zustimmungen:
    9
    Mitglied seit:
    05.02.2008
    ..der iMac für 999,- hat bereits 2GB!

     
  9. MyCore

    MyCore MacUser Mitglied

    Beiträge:
    265
    Zustimmungen:
    27
    Mitglied seit:
    27.02.2008
    mit 1GB wie ein iMac mit 1GB und mit 2GB wie ein iMac mit 2GB ^^

    Naja aber eine schnelle CPU mit zuwenig Ram bringt dir nicht wirklich was.
    4GB bekommt man zur zeit für ca. 70 bis 80 Euro und der einbau ist kinder leicht also bau lieber gleich 4 GB ein, es schadet nicht und bringt viel!

    Nee nee der hat nur 1GB
     
  10. Marcel601

    Marcel601 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    878
    Zustimmungen:
    18
    Mitglied seit:
    07.06.2007
    Mein Vater (dem der iMac mal gehören soll) ist der selbsteinbau nicht geheuer und das werde ich ihm wohl leider auch nicht ausreden können.
    Er wird wahrscheinlich Firefox, NeoOffice und höchstens 2 weitere Programme gleichzeitig auf haben. Wie schaut's da aus?
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen