Radfahren

kermitd

Aktives Mitglied
Registriert
16.02.2006
Beiträge
6.032
bubblewrap.jpg


:bike:
 

kermitd

Aktives Mitglied
Registriert
16.02.2006
Beiträge
6.032
Die Leute kaufen eben nicht mehr jeden Schrott.
Und die Lieferprobleme sind anscheinend immer noch ein Thema: https://www.faz.net/aktuell/technik...eine-grosse-fahrrad-ausstellung-17518264.html

Nachbestellungen im Kundenauftrag sind nicht mehr möglich – im Herbst 2021 nicht mehr für ein Rad des Modelljahrs 2022, das erst im kommenden Frühjahr zu liefern wäre. Die kaufwillige Kundschaft, die sich, wenn nicht in den bunten Fachmagazinen womöglich in Friedrichshafen oder München in ein Rad verguckt hat, kann nur abwarten, ob der Händler, falls er denn das Gewünschte passend vorbestellt hat, es auch hereinbekommt.
 

MacQandalf

Aktives Mitglied
Registriert
16.10.2007
Beiträge
1.690
Ich wußte ja dass die Lage für den willigen Käufer prekär ist, aber so prekär....

Die Nachbarin hat ihren Keller zwecks Sperrmüll aufgeräumt und mich zwischendurch (war unterwegs) per Whatsapp angetextet, ob ich mein altes (Schrott-)Rad noch brauche oder ob sie es mit auf den Sperrmüll stellen solle. Ich darauf: "Ja klar, das Ding ist reif für den Schrott, aber ich glaube nicht dass der Sperrmüll es mitnehmen wird. Aber wenn du willst, stell das Dng meinetwegen raus, oder warte bis ich zurück bin dann stell ich es raus."

Nun denn, eine halbe Stunde später war ich zuhause, kein Fahrrad draußen beim Sperrmüll, das hat sich dann wohl doch schon jemand gekrallt. :ROFLMAO:

Ich hätte eher gedacht den Schrotthaufen könnte man unverschlossen an einer S-Bahnstation abstellen und es würde ein halbes Jahr später noch da stehen, nun denn, die Entsorgung hat sich somit wohl für mich erledigt. :crack:
 

Homebrew

Aktives Mitglied
Registriert
01.02.2008
Beiträge
2.815
Räder sind sehr begehrt, beim fahrenden Sperrmüll-Sammelvolk... Da kann
dann im Sprinter gen Osten noch schönes anderes mit untergebracht werden.
 
Oben Unten