Quicklook spinnt plötzlich

meisterleise

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
31.08.2005
Beiträge
204
Hallo Kollegen,

seit kurzem spinnt mein Quicklook. Wenn ich eine Datei auswähle und die Leetaste drücke rödelt kurz die Festplatte und nichts passiert. Mache ich dann einen erzwungen Neustart des Finders (Befel-alt-esc), läuft es manchmal wieder eine Zeit lang.
Manchmal kommt es auch vor, dass sich das Quicklook-Fenster öffnet, sich aber nicht mehr schließen lässt. Auch hier hilft nur der Neustart des Finders. Was ist da bloß im Argen?!?

OS X.6.8

Was ich schon probiert habe:
1. Benutzerrechte repariert
2. Die Quicklook Preferenzen habe ich schon gelöscht ohne Erfolg
3. Systemupdate neu installiert: MacOSXUpdCombo10.6.8.dmg ohne Erfolg
 

macmarx

Aktives Mitglied
Mitglied seit
04.03.2008
Beiträge
1.221
Evtl. langsam sich verabschiedende Festplatte?
 

meisterleise

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
31.08.2005
Beiträge
204
Dank für eure Antworten!
@macmarx: hm - unwahrscheinlich. HAbe keien Anhaltpukte dafür.
@blue apple: pram-reset habe ich nun gemacht > ohne Erfolg

im Safe-Boot zu testen ist schwierig, weil der Fehler ja nicht ständig und unbedingt auftritt. Das ist ja das seltsame. Ich kann aber sagen: auch im safe-boot war eine Vorschau von Pages- und Numbers-Dokumenten nicht möglich und es wurde nur das Standard-Icon dargestellt. In sofern würde ich mutmaßen, dass auch im safe-boot das Problem bestehen bleibt. :(
 

macmarx

Aktives Mitglied
Mitglied seit
04.03.2008
Beiträge
1.221
Dank für eure Antworten!
@macmarx: hm - unwahrscheinlich. HAbe keien Anhaltpukte dafür.
@blue apple: pram-reset habe ich nun gemacht > ohne Erfolg

im Safe-Boot zu testen ist schwierig, weil der Fehler ja nicht ständig und unbedingt auftritt. Das ist ja das seltsame. Ich kann aber sagen: auch im safe-boot war eine Vorschau von Pages- und Numbers-Dokumenten nicht möglich und es wurde nur das Standard-Icon dargestellt. In sofern würde ich mutmaßen, dass auch im safe-boot das Problem bestehen bleibt. :(
Das mit dem allmählich langsam werdenden System habe ich auch gerade, und die Spur führt eindeutig zur Festplatte. Habe Parallels mit dem Problem gehabt, dass die App immer gesagt hat "kann nicht schreiben auf Festplatte IDE xyz". Nun ja, dachte ich, VM-Image kaputt und von TM-Backup geholt von Datum als z.B. Windows-Update noch ging. Einspielen hat sehr lange gedauert und brachte keinen Erfolg. Kopie auf USB-Festplatte lief dann einwandfrei -> interne HD ist der Übertäter.

Was ein weiterer Anhaltspunkt für schleichenden HD-Tod ist: System neu aufsetzen mit TM-Backup. Dauert das sehr, sehr lange (bei mir mehrere Tage), dann tschüß HD und neue rein, und hoffen, dass das nicht das Logicboard ist.
 

meisterleise

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
31.08.2005
Beiträge
204
@macmarx
ja, aber bei mir dauert ja überhaupt nichts lange. Mein Rechner läuft völlig normal und gut. Nur das dusselige Quicklook will nicht mehr.
 

johanndietsch

Aktives Mitglied
Mitglied seit
10.12.2007
Beiträge
1.644
Schau mal in die Logs!

Wenn das auftritt: Dienstprogramme –> Konsole –> "Alle Meldungen"

Nochne Frage: Hast du in letzter Zeit neue Programme installiert?

HaNNeS
 
Zuletzt bearbeitet:

meisterleise

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
31.08.2005
Beiträge
204
So – mir hat es nun gereicht und habe eine Systemwiederherstellung gemacht und bin mit der TimeMachine eine Woche zurückgegangen.
Das ist natürlich auch eine mühsame Angelegenheit, weil man ja gewisse Systemteile trotzdem aktuell halten will/muss wie bspw. den Mail-Ordner, iWork-Vorlagen, Datenbanken bestimmter Software, etc.

Das System läuft nun wieder rund und insbesondere natürlich Quicklook.

Ausmachen lässt sich der Übeltäter nicht mehr. Ich habe zu der Zeit mehrere Software installiert oder aktualisiert und die Softwareaktualisierung laufen lassen.
Wenn mir das nächste mal sowas passiert, mache ich das gleich mit der TimeMachine. Wichtigsten Datenbanken sichern (20 min) und 3 Tage zurückgehen (Installationsdurchlauf ca. 40 min).

Danke für alle Kommentare!
 
Oben