QuarkXPress Quark XPress 9 - 30 Tage kostenlos testen

lori

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
09.07.2003
Beiträge
531
Huhu,

ich habe mir eben die 30 Tage kostenlos testen Version von Quark 9 heruntergeladen, nachdem ich gesehen habe, dass man auch eBooks daraus generieren kann. Die 8er Version kann das ja leider noch nicht :rolleyes:

Nun habe ich mir auch schon ein Video Tutorial gesucht, um mir das Ganze mal anzusehen und stelle fest, dass alle Funktionen, die mit Reflow zu tun haben, ausgegraut sind.

"Kann diesen Reflow-Artikel nicht hinzufügen, da dieses Projekt durch ein XTensions-Modul gesperrt ist." steht im Reflow Tagging Fenster.

In den normalen Optionen oben Layout > Seiten zur Reflow Ansicht hinzufügen ist es einfach ausgegraut.

Ohne das kann ich aber wohl kein ePub exportieren, denn da heißt es:
"Bevor Sie eine ePub Datei exportieren können, müssen Sie einen Überlaufartikel erstellen."

Ich schätze mal, dass mit Überlaufartikel irgendwas mit Reflow gemeint sein soll.

Hat jemand schon die Trial Version am Laufen?
Oder die Vollversion gekauft?

Ich hab nämlich keine Ahnung, ob das an der 30 Tage Version liegt...Ich hätte es halt gerne mal getestet, bevor ich die Vollversion kaufe und hinterher kann ich nicht damit machen, was ich eigentlich als Endprodukt haben will :mad:
 

Anhänge

lori

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
09.07.2003
Beiträge
531
Konnte nicht rausfinden, welche XTension blockiert ... Scheint allerdings ein Versionenproblem von Quark 8 zu Quark 9 zu sein (yay <.<)...

Ich habe die Datei nochmal genommen und als Quark 9 Projekt exportiert. Wenn ich diese Datei dann öffne, ist auch das ausgegraute Zeug anwählbar...
 

lori

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
09.07.2003
Beiträge
531
Fein .. Problem 1 gelöst, direkt Problem 2:

Jetzt komme ich zwar ans Reflow Fenster, aber wenn ich sage "Komponente hinzufügen", stürzt Quark komplett ab und lässt sich nur noch über "Sofort beenden" zumachen ...

>.<

Ich will doch nur das dumme ePublish ausprobieren, verdammte Hacke.
 

Quarkler

Aktives Mitglied
Mitglied seit
28.02.2005
Beiträge
1.154
Hallo

Du darfst kein Singlelayout verwenden.
 

lori

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
09.07.2003
Beiträge
531
Singlelayout? :confused:

Ich habe es mittlerweile hinbekommen, dass ich exportieren kann, aber so richtig zufrieden bin ich mit dem ePub nicht.

Ich habe vor allem das Problem, dass Hyperlinks und Anker nicht ins ePub exportiert werden, obwohl im Quark alles richtig zu sein scheint :rolleyes:

Im Anhang mal ein Beispiel:

Ich will die hochgestellte "1" von 001.jpg mit der Fußnote von 002.jpg verlinken.
Man soll im eBook später auf die hochgestellte "1" im Text klicken und direkt bei der Anmerkung landen, die dann am Ende des Kapitels zu finden sein wird.

Genauso soll es umgekehrt gehen. Wenn ich bei der Anmerkung bin, soll ich mit Klick auf die "1" wieder zurück zum Text kommen, wo ich aufgehört habe zu lesen.

Ich habe bei beiden einen Anker gesetzt und einen gegenseitigen Hyperlink gesetzt.
Die 1 aus dem Text hyperlinkt auf den Anker der Fussnote.
Die 1 aus der Anmerkung hyperlinkt auf den Anker im Text.

Allerdings ignoriert das ePub das völlig :rolleyes:
Auch der Hyperlink unten, die URL, ist im ePub nur Text, kein Link.
 

Anhänge

lori

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
09.07.2003
Beiträge
531
Also, ich habe nochmal eine neue Datei aufgemacht, einen einzigen Textrahmen und Blindtext reingesetzt...und ganz unten einen Link.
Einen Hyperlink gemacht -> nach dem convert in ePub ist der Hyperlink nur Text.

Scheint also nicht an meiner Buchdatei zu liegen. Gna.
 

lori

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
09.07.2003
Beiträge
531
Ich bin nun zuguterletzt auf InDesign umgestiegen :mad:

Post dazu siehe hier https://www.macuser.de/forum/f52/ebook-calibre-erstellen-583375/

Wer trotzdem Lust hat, sich mit Quark und ePub auseinanderzusetzen, kann sich das Tutorial hier mal ansehen, das hat mich ganz gut angeleitet:


Man muss aber wirklich aufpassen, dass man die Schritte ganz genau nachvollzieht, ansonsten funktionieren manche Sachen nicht so, wie man es erwartet.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Oben