1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

qualität

Dieses Thema im Forum "Layout" wurde erstellt von phienchen, 17.06.2004.

  1. phienchen

    phienchen Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    14.03.2004
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    0
    hallo alle zusammen: folgendes: ich habe ein a 0 format, auf dem befinden sich psd bilddateien, mit 600dpi eingescannt und anschließend von 15x20 cm auf 500% der größe hochgeschraubt. was kann ich tun, damit ich beim ausdruck die bestmöglichste qualität erhalte und nichts ausfrißt oder verpixelt?
    danke im vorraus, sonniger gruß, phienchen
     
  2. Effendi

    Effendi MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    12.11.2003
    Beiträge:
    131
    Zustimmungen:
    0
    in 300 dpi ergibt das ca. a3 und in der grösse würde ich das dokument anlegen.
    dann bei der ausgabe vergrössern. es wird dann beim rippen interpoliert. so bekommst du die bestmögliche qualität.

    den vergrösserungsfaktor musst du dir halt noch ausrechnen. (a3 -> a1 = 200%, a3 ->a2 = 141%). a3 auf a0 fällt mir grad nicht ein.
     
  3. phienchen

    phienchen Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    14.03.2004
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    0
    tausend dank, das klingt gut! werds gleich ausprobieren!
     
  4. marshallgrobi

    marshallgrobi MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    16.07.2003
    Beiträge:
    298
    Zustimmungen:
    4
    Hi,
    Bessere Qualität erreichst Du nur mit verkleinern.
    Weil sich Auflösung und Abmessungen umgekehrt proportional zueinander verhalten, haben die Bilder nach der 500%-Skalirung effektiv eh nur noch 120 dpi.
    Zur Not die Fotos neu scannen und dabei bereits die Skalierung berücksichtigen, also schon beim Scanvorgang die Bilder hochskalieren.
    Grüße,
    mg
     
  5. martyx

    martyx MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    08.01.2003
    Beiträge:
    2.588
    Zustimmungen:
    3
    hä? A0? für großdruck passt doch 120dpi!? neu scannen, wozu? die printsen rechnen eh alles wieder runter ... ;)

    tipp: alles mit den plotter-masterminds besprechen und genau so machen wie die das gerne hätten. ;)
     
  6. Effendi

    Effendi MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    12.11.2003
    Beiträge:
    131
    Zustimmungen:
    0
    wie ich bereits beschrieben habe: wenn das bild auf a3 300 dpi hat kann nichts schief gehen bei a0. vorrausgesetzt es wird 1:1 ins dokument eingebaut und bei der ausgabe, d. h. im rip, vergrössert.
     
  7. marshallgrobi

    marshallgrobi MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    16.07.2003
    Beiträge:
    298
    Zustimmungen:
    4
    Schon klar, der Endzweck bestimmt halt immer, was ausreichend bzw. nicht mehr ausreichend ist. Im Extremfall würden ja für Zeitungsrotationsdruck auch ca. 85 dpi noch reichen. Ich hatte angenommen, es ginge mehr um die nackte Qualität als solche.

    @ Effendi: der Knackpunkt ist das »1:1 ins dokument eingebaut«. Die Bilder sind aber schon auf 500% skaliert.

    Grüße,
    mg
     
  8. Effendi

    Effendi MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    12.11.2003
    Beiträge:
    131
    Zustimmungen:
    0
    @marshallgrobi

    dass heisst für mich 600 dpi bei 15x20 oder 300 dpi bei ca. a3...
     
  9. marshallgrobi

    marshallgrobi MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    16.07.2003
    Beiträge:
    298
    Zustimmungen:
    4
    Ja, und dann beim drucken wieder rauf auf A0, oder?

    Es geht ja anscheinend um Großdruck. Plotter, Riesen-Tintenstrahler u.s.w. Diese Geräte kenne ich nicht genau, arbeiten die so, dass sie beim Druck+Skalieren fehlende Pixel dazurechnen?

    Grüße,
    mg
     
  10. Effendi

    Effendi MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    12.11.2003
    Beiträge:
    131
    Zustimmungen:
    0
    nein. da wird nichts dazugerechnet. es wird nur _alles_ vergrössert beim interpolieren des jeweiligen rips.
    sprich: die pixel und genau so deren zwischenräume.

    das heisst, dass es auf weite entfernung genau so aussieht, wie in originalgrösse.
    mit einer gewissen mindest-dpi-zahl fährt man natürlich trotzdem nicht schlecht (300 dpi).

    bei mir werden fahnen und blow-ups teilweise sogar in 1:10 angelegt und auf die entfernung sieht man keinen unterschied zum original.
    vorrausgesetzt die originaldatei ist ausreichend gross und wird 1:1 eingebaut.