Qualität des iMAC 21.5 Monitors...?

Diskutiere das Thema Qualität des iMAC 21.5 Monitors...? im Forum iMac, Mac Mini.

  1. ChillAir

    ChillAir Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    113
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    10.07.2005
    Stimmt - daran habe ich auch schon gedacht. Wer weiß, vllt. lärmt das MB ja doch nicht rum :0)

    An dieser Stelle mal ein kleines "Dankeschön" für die rege Beteiligung!
     
  2. ChillAir

    ChillAir Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    113
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    10.07.2005
    Jo - ich nochmal...anstelle eines neues Thema, frage ich das mal eben hier rein:

    Es geht nochmals um das evtl. Rumlüften des MacBooks bei Anschluss eines externen Monitors (was ich noch ausprobieren muss). Die Frage, die sich mir stellte betrifft den MacMini: Wieso sollte dieser damit eigentlich weniger Probleme haben als ein MB?
     
  3. Draco.BDN

    Draco.BDN Mitglied

    Beiträge:
    1.995
    Zustimmungen:
    56
    Mitglied seit:
    02.12.2004
    Wenn du einen Monitor online bestellst kannst du ihn ja innerhalb von 14 Tage ohne angaben von Gründen zurück geben. So könntest du ja prüfen ob dein MacBook wirklich dann herum rauscht oder nicht :)
     
  4. ChillAir

    ChillAir Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    113
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    10.07.2005
    Richtig - keine Frage :0)
    Aber es war mehr der Gedanke, wieso der Mini nicht genauso lärmen sollte (falls das überhaupt passiert): Auch dieser wird doch wohl eine gewisse Wärme produzieren, wenn ein entsprechend großer Monitor dranhängt - was macht da den Unterschied von der MB-Grafik zur Mini-Grafik? Ist die Grafikkarte des MB dafür nicht gedacht, und läuft deswegen dann permanent am Limit, wohingegen der Mini eben kein Problem damit hat, und seine "vielen Grafik-PS" dann ganz gemütlich ausspielen kann?

    Ich habe mir um solche Dinge nie Gedanken gemacht, und weiß letztlich nichts darüber...
     
  5. christoph128

    christoph128 Mitglied

    Beiträge:
    349
    Zustimmungen:
    48
    Mitglied seit:
    06.05.2010
    Zu dem Problem mit evtl. defekter HDD beim iMac: da kommt man binnen weniger Minuten dran und kann sie auswechseln. Das ist wirklich kein Hexenwerk.
    Blöd wird es nur, sollte das Mainboard kaputt gehen. Dann stehst Du mit dem Mini oder MB Pro genau so blöd da.
    iMac 21 ist, so fern man keinen größeren Monitor benötigt, wirklich ein Schnapper.
     
  6. ChillAir

    ChillAir Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    113
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    10.07.2005
    Hallo,

    der Hinweis mit der Festplatte ist gut - bin ich doch davon ausgegangen, das im Falle eines Defekts der Rechner gleich ganz weg muss zum Händler... Und das trifft dann ebenfalls sicher für den Aktuellen zu? Sind die 4 GB eigentlich grundsätzlich OK, oder sollte man da gleich mal aufstocken?
    Habe hier im "Leopard" MacBook 2008 4 GB und komme damit soweit klar...obwohl - was für eine Frage ist das...bei den kleinen Preisen für Ram, und vor dem Hintergrund, einen Rechner für 1050,- Schleifen zu kaufen :0)
     
  7. Valfo

    Valfo Mitglied

    Beiträge:
    164
    Zustimmungen:
    41
    Mitglied seit:
    20.09.2010
    Ich hatte lange Zeit mein MID2010 13er MBP an einem externen Monitor betrieben und da hat nichts herum gelärmt oder der Lüfter wie blöd gedreht.
    Der LG-IPS236 hatte ich mir für 179.- € gekauft und ich war von der Bildqualität sehr beeindruckt, durch einen Eizo Bildschirm als Vorgänger war ich sehr verwöhnt.
    Die IPS-Panele werden langsam erschwinglich und auch bezahlbar.
    Ich bin zwar nicht der große Mac-Versteher aber was ich probiert habe das weis ich und kann ich auch behaupten.

    Seit geraumer Zeit bin ich vom besagten 13er MBP auf einen 21,5 '' iMac umgestiegen und ich möchte den nicht mehr hergeben.
    Das Display ist einfach eine Wohltat und eine Klasse für sich.

    Diese PRAD-Monitor Testberichte sind auch nicht immer das gelbe vom Ei!
     
  8. ChillAir

    ChillAir Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    113
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    10.07.2005
    Ha - und wieder mal einer, der insbesondere die Qualität des iMac-Displays hervorhebt...das macht die Sache nicht leichter. War ich schon fast sicher beim Mac Mini, so "stolpere" ich dann doch immer wieder über die schicke und schlichte Lösung des iMac...und dann wohl auch eine wirklich gute Displayqualität, nun - und die Festplatte lässt sich im Bedarfsfall ja wohl doch alleine tauschen...


    @Valfo: Wenn ich mal fragen darf: Was war denn der Grund von einem offenbar nicht lärmenden MBP (mit gutem, externen Monitor dran) auf den IMac zu wechseln?
     
  9. astrophys

    astrophys Mitglied

    Beiträge:
    2.537
    Zustimmungen:
    362
    Mitglied seit:
    06.03.2008
    Es ist nur so, dass du einen Monitor, der die Qualität des iMac-Displays aufweist mittlerweile schon für weniger als 200 Euro bekommst. Und dabei profitierst du noch von einer größeren Flexibilität hinsichtlich Anschlüssen und Ergonomie und längeren Garantieleistungen.
     
  10. Valfo

    Valfo Mitglied

    Beiträge:
    164
    Zustimmungen:
    41
    Mitglied seit:
    20.09.2010
    Ich habe hier von einem User das Angebot bekommen mein MBP gegen einen 21,5" iMac zu tauschen und das habe ich wahrgenommen.
    Da ich das MBP sowieso nur zu Hause am Schreibtisch genutzt habe und nichts mobiles mehr brauche.
     
  11. ChillAir

    ChillAir Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    113
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    10.07.2005
    @astrophys:

    In Post 21 heißt es - bezogen auf die Empfehlung für einen Dell Ultrasharp... - das dem nicht so ist, also die Sache mit der Qualität - tja - wer weiß... :0)
     
  12. Lor-Olli

    Lor-Olli Mitglied

    Beiträge:
    8.909
    Medien:
    37
    Zustimmungen:
    3.156
    Mitglied seit:
    24.04.2004
    Es ist gundsätzlich schwierig Empfehlungen für ein subjektives Empfinden abzugeben. Die Fakten des iMac Displays sprechen auch bei neutralen Testern für sich und man muss für ein entsprechendes Display, auf die Leistungsmerkmale bezogen (Farbraum, Helligkeit, Kontrast etc.) um die 300-400€ ausgeben.
    Arbeitet man stationär, würde ich immer einen stationären Rechner bevorzugen (größere Festplatten, bessere Grafik, weniger Kabel…), braucht man die Mobilität nicht nur sehr gelegentlich, muss es eben auch ein mobiler Rechner sein…

    Der kleine iMac ist übrigens recht mobil, da muss man nicht viel einpacken um ihn mitzunehmen, nur mobile Stromversorgung ist eben nicht…
     
  13. ChillAir

    ChillAir Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    113
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    10.07.2005
    Hallo nochmal!

    Habe mir nun spontan den kleinen 21.5 Zoll iMac gekauft, und eine einfache Frage:
    Wie stark darf ein "Farbverlauf" des Displays ausfallen?

    Also: Wenn ich mittig auf den Monitor schaue und das Finder-Fenster bspw. von oben nach unten ziehe, so wird das Weiss im Hintergrund leicht gelblich, schaut etwas "schmuddelig" aus. Es ist nicht extrem, aber doch so, das es klar anders - eben etwas "dreckiger" aussieht.

    Liegt sowas im Toleranz-Bereich, oder sollten solche Farbveränderungen überhaupt nicht auftreten?


    Danke der Mithilfe.
     
  14. lari

    lari Mitglied

    Beiträge:
    243
    Zustimmungen:
    8
    Mitglied seit:
    01.10.2003
    kannste ja hier noch mal mit testen:
    http://imac.squeaked.com/test.php

    Wenn du da sichtbar Veränderungen hast, geb' ihn zurück
     
  15. ChillAir

    ChillAir Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    113
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    10.07.2005
    So - habe ich gerade gemacht. Der Yellow-Check-Test sagt, das die grauen Balken identisch ausschauen sollen. Das ist tatsächlich normlaerweise so - also echt identisch grau? Ich habe keinen Riesenunterschied, aber einen klar sichtbaren...also, ne "Gurke"?
    Kann ich halt schwer einschätzen, ob es "im Rahmen" ist...aber wenn es auch perfekt geht bzw. sein sollte, das ist meiner es definitiv nicht. Ich habe diesen "Fehler" auch nicht gesucht, sondern dachte beim Einstellen verschiedener, einfarbiger Hintergründe gleich zu Anfang, das da doch ein leichter Verlauf zu erkennen ist...

    Um es etwas zu entschärfen - von einem richtigen Gelbstich würde ich nicht sprechen...
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite weitersurfst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...