Qualität des iMAC 21.5 Monitors...?

MarkOW

Mitglied
Mitglied seit
04.07.2011
Beiträge
17
Sorry aber der Dell hat definitiv nicht die Qualität. Diesen habe ich @ Work.

Vergleichbar wären 400-500 Euro Modelle von NEC oder EIZO
 

Schnapfel

Mitglied
Mitglied seit
30.05.2008
Beiträge
2.055
Apple nutzt die integrierte Intel-Grafik-Hardware nicht. Sie argumentieren wohl, die Energieersparnis sei minimal. Es wird stattdessen die richtige ATI Grafikkarte genutzt. Ich bin damit sehr zufrieden. Ist die schnellste Grafikhardware, die ich bis heute hatte. Ob ein Bastlel-PC mit 500 W Grafikkarte schneller ist, interessiert mich nicht. :)
 

ChillAir

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
10.07.2005
Beiträge
113
Hallo,

hole das Thema noch mal hoch...

Wäre dieser Monitor gut, dem iMac ebenbürtig und zum Anschluss an den aktuellen, kleinen Mini geeignet?


http://www.amazon.de/gp/product/B0049JVBQK/ref=ox_sc_act_title_2?ie=UTF8&m=A3JWKAKR8XB7XF


Und eine Frage noch am Rande: Glänzt der Bildschirm des iMac mehr als bspw. der meines 2008er MacBook? Ich frage, weil teilweise gerade das extreme Spiegeln als deutlichster Negativpunkt angebracht wird von Leuten, die ihre Meinung geschrieben haben...
Denn - den 13 Zoll Bildschirm kann man ja recht bequem durch sich selbst verdecken (sollte Lichteinfall von hinten stören) oder flott mal etwas drehen...bei 21.5 Zoll ist das wohl nicht so ganz einfach...
 

Schnapfel

Mitglied
Mitglied seit
30.05.2008
Beiträge
2.055
Einen direkten Vergleich habe ich nicht, aber der iMac ist, wie soll man sagen, hochglänzend und ebenso brillant eben. Da die Beleuchtung schön hell ist und mein Blick auf die Elemente auf dem Desktop fokussiert nehme ich die Spiegelungen kaum bis gar nicht wahr. Das ist natürlich alles sehr subjektiv, darum empfehle ich Dir unbedingt eine Besichtigung im nächstgelegenen Apple-Store.
 

marti

Mitglied
Mitglied seit
27.03.2004
Beiträge
3.650
Einen direkten Vergleich habe ich nicht, aber der iMac ist, wie soll man sagen, hochglänzend und ebenso brillant eben. Da die Beleuchtung schön hell ist und mein Blick auf die Elemente auf dem Desktop fokussiert nehme ich die Spiegelungen kaum bis gar nicht wahr. Das ist natürlich alles sehr subjektiv, darum empfehle ich Dir unbedingt eine Besichtigung im nächstgelegenen Apple-Store.
Ich hatte bis vor ca. einem halben Jahr auch keine Probleme mit Spiegeldisplay, doch nun plötzlich geht es nicht mehr. Tränende Augen und ständige Ermündungserscheinungen. Seitdem ich auf Matt gewechselt habe keinerelei Porbleme mehr. Sags daher mal so:

Bist Du die 20 und hast keine Probleme mit dem spiegeln, greif bedenkenlos zu. Bist Du über 40 so würde ich die Sache nochmals uberlegen.
 

ChillAir

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
10.07.2005
Beiträge
113
Jep - knapp über 40... :0)

Aber der Eizo wäre dann doch was, denke ich...Kennt den wer?
 

Schnapfel

Mitglied
Mitglied seit
30.05.2008
Beiträge
2.055
Ich bin grad erst 40 geworden. Habe bis jetzt zum Glück keine Spiegelprobleme, außer mit meiner Brille. o_O
 

marti

Mitglied
Mitglied seit
27.03.2004
Beiträge
3.650
Ich bin grad erst 40 geworden. Habe bis jetzt zum Glück keine Spiegelprobleme, außer mit meiner Brille. o_O
Bei mir kams wie gesagt sehe plötzlich innerhalb eines Jahres brauchte ich zwei neue Brillen.

Zu den Monitoren welche ich anschauen würde
- Dell Ultrasharp 23 oder 24 Zoll
- Eizo diverse Modell
- HP 2475 oder ZR24w

Tests gibts hier

http://www.prad.de
 

felix95

Mitglied
Mitglied seit
14.06.2011
Beiträge
81
Wenn du überlegst dir einen Mac Mini zu kaufen, kannst du ja auch erstmal ausprobieren, ob dein MacBook wirklich so viel Lärm mit einem großen Bildschirm macht. dem Bildschirm brauchste bei einem mac Mini ja eh.
 

ChillAir

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
10.07.2005
Beiträge
113
Stimmt - daran habe ich auch schon gedacht. Wer weiß, vllt. lärmt das MB ja doch nicht rum :0)

An dieser Stelle mal ein kleines "Dankeschön" für die rege Beteiligung!
 

ChillAir

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
10.07.2005
Beiträge
113
Jo - ich nochmal...anstelle eines neues Thema, frage ich das mal eben hier rein:

Es geht nochmals um das evtl. Rumlüften des MacBooks bei Anschluss eines externen Monitors (was ich noch ausprobieren muss). Die Frage, die sich mir stellte betrifft den MacMini: Wieso sollte dieser damit eigentlich weniger Probleme haben als ein MB?
 

Draco.BDN

Mitglied
Mitglied seit
02.12.2004
Beiträge
1.995
Wenn du einen Monitor online bestellst kannst du ihn ja innerhalb von 14 Tage ohne angaben von Gründen zurück geben. So könntest du ja prüfen ob dein MacBook wirklich dann herum rauscht oder nicht :)
 

ChillAir

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
10.07.2005
Beiträge
113
Richtig - keine Frage :0)
Aber es war mehr der Gedanke, wieso der Mini nicht genauso lärmen sollte (falls das überhaupt passiert): Auch dieser wird doch wohl eine gewisse Wärme produzieren, wenn ein entsprechend großer Monitor dranhängt - was macht da den Unterschied von der MB-Grafik zur Mini-Grafik? Ist die Grafikkarte des MB dafür nicht gedacht, und läuft deswegen dann permanent am Limit, wohingegen der Mini eben kein Problem damit hat, und seine "vielen Grafik-PS" dann ganz gemütlich ausspielen kann?

Ich habe mir um solche Dinge nie Gedanken gemacht, und weiß letztlich nichts darüber...
 

christoph128

Mitglied
Mitglied seit
06.05.2010
Beiträge
353
Zu dem Problem mit evtl. defekter HDD beim iMac: da kommt man binnen weniger Minuten dran und kann sie auswechseln. Das ist wirklich kein Hexenwerk.
Blöd wird es nur, sollte das Mainboard kaputt gehen. Dann stehst Du mit dem Mini oder MB Pro genau so blöd da.
iMac 21 ist, so fern man keinen größeren Monitor benötigt, wirklich ein Schnapper.
 

ChillAir

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
10.07.2005
Beiträge
113
Hallo,

der Hinweis mit der Festplatte ist gut - bin ich doch davon ausgegangen, das im Falle eines Defekts der Rechner gleich ganz weg muss zum Händler... Und das trifft dann ebenfalls sicher für den Aktuellen zu? Sind die 4 GB eigentlich grundsätzlich OK, oder sollte man da gleich mal aufstocken?
Habe hier im "Leopard" MacBook 2008 4 GB und komme damit soweit klar...obwohl - was für eine Frage ist das...bei den kleinen Preisen für Ram, und vor dem Hintergrund, einen Rechner für 1050,- Schleifen zu kaufen :0)
 

Valfo

Mitglied
Mitglied seit
20.09.2010
Beiträge
170
Ich hatte lange Zeit mein MID2010 13er MBP an einem externen Monitor betrieben und da hat nichts herum gelärmt oder der Lüfter wie blöd gedreht.
Der LG-IPS236 hatte ich mir für 179.- € gekauft und ich war von der Bildqualität sehr beeindruckt, durch einen Eizo Bildschirm als Vorgänger war ich sehr verwöhnt.
Die IPS-Panele werden langsam erschwinglich und auch bezahlbar.
Ich bin zwar nicht der große Mac-Versteher aber was ich probiert habe das weis ich und kann ich auch behaupten.

Seit geraumer Zeit bin ich vom besagten 13er MBP auf einen 21,5 '' iMac umgestiegen und ich möchte den nicht mehr hergeben.
Das Display ist einfach eine Wohltat und eine Klasse für sich.

Diese PRAD-Monitor Testberichte sind auch nicht immer das gelbe vom Ei!
 

ChillAir

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
10.07.2005
Beiträge
113
Ha - und wieder mal einer, der insbesondere die Qualität des iMac-Displays hervorhebt...das macht die Sache nicht leichter. War ich schon fast sicher beim Mac Mini, so "stolpere" ich dann doch immer wieder über die schicke und schlichte Lösung des iMac...und dann wohl auch eine wirklich gute Displayqualität, nun - und die Festplatte lässt sich im Bedarfsfall ja wohl doch alleine tauschen...


@Valfo: Wenn ich mal fragen darf: Was war denn der Grund von einem offenbar nicht lärmenden MBP (mit gutem, externen Monitor dran) auf den IMac zu wechseln?
 

astrophys

Mitglied
Mitglied seit
06.03.2008
Beiträge
2.553
Ha - und wieder mal einer, der insbesondere die Qualität des iMac-Displays hervorhebt...das macht die Sache nicht leichter.
Es ist nur so, dass du einen Monitor, der die Qualität des iMac-Displays aufweist mittlerweile schon für weniger als 200 Euro bekommst. Und dabei profitierst du noch von einer größeren Flexibilität hinsichtlich Anschlüssen und Ergonomie und längeren Garantieleistungen.
 

Valfo

Mitglied
Mitglied seit
20.09.2010
Beiträge
170
@Valfo: Wenn ich mal fragen darf: Was war denn der Grund von einem offenbar nicht lärmenden MBP (mit gutem, externen Monitor dran) auf den IMac zu wechseln?
Ich habe hier von einem User das Angebot bekommen mein MBP gegen einen 21,5" iMac zu tauschen und das habe ich wahrgenommen.
Da ich das MBP sowieso nur zu Hause am Schreibtisch genutzt habe und nichts mobiles mehr brauche.