Prozessor - Warum so klein?

Dieses Thema im Forum "Mac Pro, Power Mac, Cube" wurde erstellt von Yaap, 26.08.2006.

  1. Yaap

    Yaap Thread Starter MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    30.01.2004
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Ich hätte da eine Verständnisfrage zu den neuen Intel® Core™2 Duo Processor.

    Warum werden die Prozessoren immer kleiner gefertigt? Intel ist bereits an der 65-nm-Fertigung angelangt.
    Das Argument mehr Transistoren auf weniger Fläche zu integrieren ist verständlich, aber man könnte doch stattdessen die CPUs größer machen.;)
     
  2. cpx

    cpx MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    14.01.2005
    Beiträge:
    1.153
    Zustimmungen:
    26
    Das ist genauso als wenn Du von einer Großstadt in ein kleines Dorf umziehen würdest. Dorf = Kleinere Wege schneller ankommen. Auf die CPU übertragen kleinere Wege = schnellere Geschwindigkeit und weniger verbrauch... ;)
     
  3. performa

    performa MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    11.10.2005
    Beiträge:
    16.419
    Zustimmungen:
    253
    Weniger Verbrauch und Hitzeentwicklung.
    Tatsächlich sind die Core 2 Duos ja eher wieder größer (bspw. Merom im Vergleich zum Yonah), wenn man in Quadratzentimetern Die rechnet ;)
     
  4. The Moonface

    The Moonface MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    13.04.2005
    Beiträge:
    1.356
    Zustimmungen:
    29
    Der Vergleich hinkt ein wenig ;)
    Wenn ich hier mein Dorf betrachte muss ich ziemlich weit fahren um bis zum naechsten Supermarkt komme. In einer Stadt sind die Wege viel kleiner. Also ehr umgekehrt ;)
     
  5. gentux

    gentux MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    16.01.2006
    Beiträge:
    867
    Zustimmungen:
    72
    Ja aber bist schneller an anderen orten, wenn du von einer Stadt- bzw Dorfgrenze zur anderen gehst brauchst du weniger Benzin im Dorf als in der Stadt
     
  6. An-Jay

    An-Jay MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    10.06.2004
    Beiträge:
    2.199
    Zustimmungen:
    128
    Ich meine in dem Zusammenhang auch mal mas mit Leckströmen oder so gelesen zu haben, welche wohl weniger werden je kleiner der Prozessor ist.
     
  7. The Moonface

    The Moonface MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    13.04.2005
    Beiträge:
    1.356
    Zustimmungen:
    29
    das versteh ich jetzt nicht... wenn ich an einer Grenze bin - egal ob Dorf, Stadt, Land oder Kontinent - dann brauch ich immer gleich viel benzin wenn ich ueber die Grenze fahre um zum naechsten "Abschnitt" zu gelangen...
     
  8. gentux

    gentux MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    16.01.2006
    Beiträge:
    867
    Zustimmungen:
    72
    hä? komme nicht ganz mit, ist halt schon spät und bin auch nicht mehr ganz nüchtern, aber wie meinst du jetzt das? ich fahre zwar kein auto, aber um von einer Stadtgrenze zur gegenüberliegenden.... aha, ich meine natürlich zur gegenüberliegenden grenze also zum beispiel von der Bieler Grenze bei Orpund bis zur Bieler Grenze bei Nidau!
     
  9. The Moonface

    The Moonface MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    13.04.2005
    Beiträge:
    1.356
    Zustimmungen:
    29
    ja hier in deutschland ist es auch schon spaet und ich geh jetzt auch ins bett... aber ich denke wir meinen beide das gleiche...oder so... gn8
     
  10. MooseATcargal

    MooseATcargal MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    24.02.2005
    Beiträge:
    808
    Zustimmungen:
    2
    Auch ein Phänomen der Miniaturisierung ist, dass mehr Chips auf einem Wafer untergebracht werden können! Je höher die Ausbeute (Yield), desto höher der Gewinn.

    Der Stromverbrauch wurde ja schon angesprochen.

    Wegen den Leckströmen, kommt mit der Miniaturisierung und dem erhöhten Takt.

    Jetzt gibt es aber auch hier im Prinzip "mehrere" Möglichkeiten wann ein Transistor schaltet. Durch das Tunneln der Elektronen kommt es zu den erwähnten Leckströmen. Man kann sich das so vorstellen:

    wenn es links und rechts eine Barriere gibt, kann das Elektron im Prinzip nicht vorbei, es ist "gefangen". (Stichwort Potentialtopf)
    => der Transistor sperrt

    Nun besteht aber eine Möglichkeit, dass hier und da ein Elektron trotzdem durch die Barriere tritt, obwohl das rein theoretisch nicht möglich ist, dieses Phänomen (tunneln) gibt es aber. Da dies jetzt immer häufiger auftritt, gibt es Ansätze das Tunneln als schalten des Transistors anzunehmen da es unter gewissen Umständen häufiger Auftritt als das Schalten selbst, bei gewissen Taktraten und schrumpfen der Barierren - was ja eine Miniaturisierung mit sich bringt.

    Ich weiß nicht wieviel das Geschreibsel jetzt gebracht hat, aber ich schreibs halt mal auf ;)

    http://de.wikipedia.org/wiki/Wafer
    http://de.wikipedia.org/wiki/Die_(Halbleitertechnik)
    http://de.wikipedia.org/wiki/Potentialtopf
    http://de.wikipedia.org/wiki/Tunneleffekt
    http://de.wikipedia.org/wiki/Transistor
    http://de.wikipedia.org/wiki/Nanoelektronik
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen