Programme lassen sich nicht beenden - auch nach Neustart (Lion)

macnico

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
08.11.2003
Beiträge
45
Großes Problem mit meinem iMac und Lion.
Hoffe ich bin hier richtig.

Seit heute (genau 23 Uhr) habe ich hier ein merkwürdiges Phänomen. Ich öffnet die Zeichenübersicht zwecks einem Symbol. Nach einer Weile belegte diese aber fast 100% CPU Last. Naja, dann geht man über die Aktivitätsanzeige und beendet den Prozess. Ging leider nicht. Daraufhin versagte die Aktivitätsanzeige. Dann kam Firefox, Filezilla, Mamp und andere geöffnete Programme. Auch der Finder reagierte nicht mehr.

Also was tut man - Neustart. Denkste! Das gleiche Problem. Alle Programme die vor dem Neustart nicht reagierten wurden geöffnet und versagten den Dienst. Zwar konnte man das Terminal öffnen, aber dann reagierte das auch nicht mehr.
Was Tat man dann: PRAM reseten! Half aber auch nichts.
Zwar wurden keine Programme mehr geöffnet, was aber immer noch aktiv war, war diese blöde Zeichenübersicht mit immer noch volle Last. Leider reagiert kein Programm.

So, jetzt ist der Bildschirmschoner aktiv, und keine Maus und Tastatur reagieren.
Jegliche Tastenkombination wurde schon probiert. Auch ein sicherer Systemstart.

Noch schlimmer: kein Backup, keine Notfall-Lion Disk:mad:

Hat jemand einen Rat für mich? Die allerletzte Lösung: System neu installieren.

Vielen Dank

Vergessen: iMac 10.1, 10.7,
Fährt nach jedem Neustart auf Hochtouren. Dann kommt das Regenbogenrädchen.
 
Zuletzt bearbeitet:

oneOeight

Aktives Mitglied
Mitglied seit
23.11.2004
Beiträge
54.784
hast mal im ausschalt dialog den haken weggemacht, so dass die programme nicht mehr automatisch geöffnet werden?
sofort beenden hilft auch nicht?
vielleicht ist einfach ein font file defekt?

notfall disk brauchst ja auch nicht, hast ja die recover auf der platte und in der firmware...
 

dirkt

Aktives Mitglied
Mitglied seit
22.06.2011
Beiträge
3.320
Tippe auf defekte systemschriftart. Würde mit alt beim booten in die recovery partition gehen, erstmal HDD checken via FPDP, um auszuschließen, dass sich evtl. doch um nen fehler im file system o. auf der platte handelt u. dann Lion neu drüberbügeln.

Edit: zu lahm ;)
 

macnico

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
08.11.2003
Beiträge
45
hast mal im ausschalt dialog den haken weggemacht, so dass die programme nicht mehr automatisch geöffnet werden?
sofort beenden hilft auch nicht?
vielleicht ist einfach ein font file defekt?

notfall disk brauchst ja auch nicht, hast ja die recover auf der platte und in der firmware...
Ausschaltdialog komme ich nicht hin. Systemeinstellung öffnet zwar, bleibt dann aber auch hängen.
Sofern beenden geht ja nicht. Wäre schön wenn mal ein Programm funktioniert. Finder bleibt auch hängen.
 

macnico

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
08.11.2003
Beiträge
45
Tippe auf defekte systemschriftart. Würde mit alt beim booten in die recovery partition gehen, erstmal HDD checken via FPDP, um auszuschließen, dass sich evtl. doch um nen fehler im file system o. auf der platte handelt u. dann Lion neu drüberbügeln.

Edit: zu lahm ;)
Recovery?????
Ich glaube nicht das ich die habe. Hab noch zusätzlich Bootcamp und 10.6.8 drauf.
FPDP geht zwar auf, bleibt dann auch hängen.
 

oneOeight

Aktives Mitglied
Mitglied seit
23.11.2004
Beiträge
54.784
probier mal einen safe boot mit shift...
dann sollte der die caches neu aufbauen, vielleicht ist einfach nur der font cache korrupt...
 

dirkt

Aktives Mitglied
Mitglied seit
22.06.2011
Beiträge
3.320
Safe boot hatter ja schon gemacht, sagter in post 1.

Was ist mit der Snow Leo partition? Kommste da rein?
 

oneOeight

Aktives Mitglied
Mitglied seit
23.11.2004
Beiträge
54.784
ah ok, aber die recovery sollte an sich vorhanden sein, wenn du die partitionen mit 10.7 gemacht hast.
zumindest die firmware recovery sollte da sein, boot einfach mal mit cmd+r.
 

macnico

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
08.11.2003
Beiträge
45
@ dirkt
Snow Leo hatte ich versucht mit "Alt" beim starten, verweigerte aber mein Tastenbefehl. Er ist dann mit Lion hochgefahren.

@ oneOeight
Recovery habe ich bestimmt nicht. Partitionen noch über 10.6.8 gemacht. Dann Lion auf der einen und Bootcamp auf der anderen. 10.6,8 ist ja auch noch drauf.

Habe aber heute früh meine Lion Sicherungs-DVD gefunden. Werde es heute abend noch mal versuchen.
 

oneOeight

Aktives Mitglied
Mitglied seit
23.11.2004
Beiträge
54.784
lion legt normal immer bei installation eine recovery an...
die müsste auch bei alt gedrückt erschienen...

wenn du die firmware updates gemacht hast, müsstest du die recovery auch in der firmware haben...
 

dirkt

Aktives Mitglied
Mitglied seit
22.06.2011
Beiträge
3.320
Wenn der schon beim bootmanager rumzickt, dann wird das problem tiefer gehen, als nur nen fehler in Lion. Das mit der zeichentabelle war dann wohl eher symptom, das zufällig zur gleichen zeit aufgetreten ist u. nit ursache. Dann guck mal, ob der von der Lion DVD gebootet bekommst und check die platte von dort. Alternativ kannste auch die SL disk benutzen, falls die Lion DVD streikt (was die gern mal tun, da der Lion installer nicht für DVD optimiert ist).

@oneOeight

Wenn SL und Windows bereits auf der platte waren, is mit EFI partition und Lion der hybrid MBA dicht. Müsste ihm ja auch ins auge gefallen sein sonst, als er versucht hat in SL zu booten. Internet Recovery is der 10,1 glaub ich zu alt für
 

oneOeight

Aktives Mitglied
Mitglied seit
23.11.2004
Beiträge
54.784
Wenn SL und Windows bereits auf der platte waren, is mit EFI partition und Lion der hybrid MBA dicht. Müsste ihm ja auch ins auge gefallen sein sonst, als er versucht hat in SL zu booten. Internet Recovery is der 10,1 glaub ich zu alt für
OS X interessiert sich nicht für den MBR, das wäre höchstens in windows aufgefallen und auch nur, wenn lion nach windows installiert worden wäre.
 

dirkt

Aktives Mitglied
Mitglied seit
22.06.2011
Beiträge
3.320
Bin ich nit so sicher. Der Lion installer verweigert entweder den dienst komplett oder installiert auch schonmal ohne recovery partition, wenn er ne partitionierung vorfindet, die neben einer bootcamp partition und der für Lion designierten partition noch eine weitere partition vorfindet, eben um eine evtl. vorhandene bootcamp partition funktional zu halten. Haben wir schon oft genug hier gehabt u. ist auch von Apple dokumentiert:

What to do if the installer warns that no Recovery HD can be created

Some disk partition configurations may result in the OS X Lion installer reporting that it could not create a Recovery HD. In these situations, even if you are permitted to continue the install, you should quit the install and create an external, bootable OS X Lion hard drive with a Recovery HD, first.
http://support.apple.com/kb/HT4718?viewlocale=en_US&locale=en_US

WENN ne recovery HD da is, is ja ok. Aber da der OP schon mit alt in den bootmanager gebootet hat, müsste die ihm ja dann auch aufgefallen sein.
 

macnico

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
08.11.2003
Beiträge
45
Also, sämtliche Tastenkombinationen Versagen ihren Dienst beim Starten. Lion starten dann aber ganz normal, nur dieser Prozess "Zeichenübersicht" nimmt sich wieder über 85% CPU. Konnte ihn zwar dann killen, wurde dann aber sofort wieder gestartet. Sonstige Programme liefen auch nicht.
:confused: Schritt 1: Erstmal eine USB Tastaur angeschlossen. Kann ja sein das die Bluetooth beim Start noch nicht akzeptiert wird. Somit konnte ich dann von der Lion DVD starten.
Schritt 2: FPDP wird gestartet. Mal sehen was der sagt.
Schritt 3: erstmal Fussball.

Bis später...

Was würde ich nur ohne iPad machen? Das hier nicht schreiben.
 

macnico

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
08.11.2003
Beiträge
45
Habe mich dann doch entschlossen Lion neuzuinstallieren.
Läuft jetzt wieder ohne Probleme.
Was nun die Ursache war, ich weiß es nicht. Wahrscheinlich war die Zeichenübersicht der Auslöser.
Zum Glück hatte man noch einen iMac G3 mit eben dieser USB-Tastatur.

Bye!