1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Programm löschen

Dieses Thema im Forum "Einsteiger und Umsteiger" wurde erstellt von cultourist, 17.03.2005.

  1. cultourist

    cultourist Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    19.01.2005
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    1
    Guten Abend zusammen,
    da ist mir nun beim installieren ein Programm in das sogenannte root-Verzeichnis gerutscht und nun kann ich es einfach dort nicht mehr wegbewegen (Fehlermeldung: ...konnte nicht abgeschlossen werden, da "root" der Eigentümer dieses Objektes ist).
    Hilfe! Was ist zu tun??

    Danke vorab
    cultourist
     
  2. derJosh

    derJosh MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    22.01.2005
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    0
    terminal auf und:

    sudo rm path/programm

    oder ?! :>
     
  3. cultourist

    cultourist Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    19.01.2005
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    1
    ...danke Josh, aber ich bin sowas von neu - ich verstehe so gut wie Bahnhof.
    Eine etwas detallierte Ausführung wäre nett ;-))
     
  4. Terminal ist ein Programm im Dienstprogramme Ordner. Ähnlich der CommandLine im Windows. Also nur Eingabeaufforderung. Du musst die Befehle tippen.

    Im Terminal:
    sudo rm path/file

    sudo: Damit führst du den folgenden Befehl als Root aus. Musst dein Admin Passwort eingeben.
    rm: Löschbefehl
    path: der Pfad zum Ordner in dem dein File liegt
    file: Programmname

    Du kannst einfach "sudo rm " tippen und dann das Programm aus dem Finder Fenster ins Terminal ziehen. Dann steht gleich der richtige Pfad dort. ;)

    MfG, juniorclub.
     
  5. cultourist

    cultourist Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    19.01.2005
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    1
    danke juniorclub!
    jetz steht aber "...is a directory" und lässt sich nicht löschen. :(
     
  6. Hm... Dann probiers mit: sudo rm -d path/file

    Viel Glück!

    Mit: "man rm" bekommst du die Hilfe zum Löschen Befehl falls -d nicht funktioniert. ;)

    MfG, juniorclub.

    PS: bin auch Terminal Noob. :p

    EDIT: falls du dir die Hilfe (man rm) anzeigen lässt und nicht mehr rauskommst: drücke "q"! ;)
     
  7. Apfelsurfer

    Apfelsurfer MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    22.12.2004
    Beiträge:
    286
    Zustimmungen:
    1
    STOPP!

    Ich rate schwer davon ab, als absoluter Nicht-Durchblicker im Terminal mittels sudo irgendwas zu löschen. Und dazu Anleitungen zu geben ist schon beinahe fahrlässig.

    Punkt 1: Hast Du bei Dir am Rechner überhaupt Root freigeschaltet? Wenn ja, warum? Schalt ihn wieder aus und erst dann wieder an, wenn Du dich auskennst.
    Punkt 2: Was für ein Programm bzw. Ordner hat da Root-Rechte, und bist Du sicher, dass Du ihn löschen darfst?
    Punkt 3: Zugriffsrechte kannst Du auch über das Info-Fenster im Finder ändern.
    Punkt 4: Wer als Root oder per sudo planlos Daten löscht und sich dabei das System unter dem Ar*** weglöscht, bekommt von mir kein Mitleid, sondern zusätzlich 10 Schläge mit der Haselnussgerte auf die Fußsohlen. Und wer fragt "warum?" das gleiche nochmal.

    Sorry, aber bei so unvorsichtigem Verhalten, da geht mir wirklich der Hut hoch.

    Grüße
    S
     
  8. cultourist

    cultourist Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    19.01.2005
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    1
    Du hast völlig recht - aber als Switcher mit 15jähriger PC-Erfahrung bin ich so ganz grün nicht...

    Der Hinweis mit den Rechten ist genau der richtige, mir viel es auch gerade ein.
    Die Datei im Root bekam meine Rechte und schon konnte ich sie löschen.
    Es war Final Cut, das wird einfach nochmal installiert und schon geht's.
    Danke an alle und schonmal ein schönes Frühlingswochenende
    cultourist
     
  9. lundehundt

    lundehundt MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    22.02.2003
    Beiträge:
    17.780
    Zustimmungen:
    881
    Ohne root zu sein kann dir eigentlich kein Programm auf ein Verzeichnis "rutschen" auf das nur root schreiben kann.

    Wenn ein Verzeichnis oder eine Datei root gehoert dann kannst du sie eigentlich nicht irgendwohin kopiert haben.

    Mich wuerde auch interessieren was du da loeschen moechtest. Vom Terminal ist unbedingt abzuraten wenn man wie du selbst sagst erste Gehversuche an dem Rechner machst.

    Cheers,
    Lunde
     
  10. thesi

    thesi MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    19.10.2003
    Beiträge:
    392
    Zustimmungen:
    0
    *lol*

    hast du noch mehr so sprüche?

    *rofl*