Profitiert das Macbook Air vom größeren Netzteil des Macbook Pro (30W MBA vs 61W MBP)?

consultant

Neues Mitglied
Thread Starter
Registriert
27.10.2016
Beiträge
6
Gibt es eigentlich Gründe, dass das MBP 13″ (M1) mit 61W Netzteil ausgeliefert wird und das MBA (M1) nur mit 30W – der Akku ist ja nicht so extrem unterschiedlich von der Kapazität her. (49,9Wh vs. 58 Wh)

Das MBA mit 61W würde doch vom schnelleren Laden profitieren. Außerdem verbrauchen manche Docks ja auch gerne mal 15W und dann macht das MBP Netzteil ja absolut Sinn.

Mein Bedarf ist jetzt nicht so akut, da ich das MBA genau für seinen angedachten Zwecke, das sehr mobile Arbeiten, einsetze, aber im generellen stelle ich mir eben die Frage.
 
Zuletzt bearbeitet:

Madcat

Aktives Mitglied
Registriert
01.02.2004
Beiträge
17.106
Was ist denn ein

? Ich kenne ja ein MBA 13" und ein MBP 13" ;)

Wie es bei den M1 Books ist vermag ich mangels Erfahrung nicht zu sagen, früher (TM, bei PPC und Intel-Books) jedoch haben die Geräte in der Tat von den größeren Netzteilen profitiert. Ich vermute daher, dass das auch heute noch der Fall sein wird.
 

orcymmot

Aktives Mitglied
Registriert
25.10.2013
Beiträge
5.354
Gibt es eigentlich Gründe, dass das MBA pro 13″ mit 61W Netzteil ausgeliefert wird
Ja. Mit Sicherheit die Kosten!

Bei diversen Geräten kann die Ladeelektronik mehr Leistung aufnehmen als das mitgelieferte Netzteil bringt.

Wir haben hier bspw. ein MBP 13“ & 15“ jeweils late2013. Auch hier sind zwei unterschiedliche Netzteile seinerzeit mitgeliefert worden. Mit dem 85 Watt NT vom 15“ kann der Akku des 13“ schneller aufgeladen werden als mit dem ursprünglich zum 13“ Gerät gelieferten 60/65Watt NT.

Beim iPad Pro 2018 ähnlich. Mitgeliefert 18Watt -> maximale Aufnahme 30Watt

Beim iPhone wurden in der Regel 5W NT mitgeliefert jedoch aufnehmen können sie bis zu 18 (?) Watt.

In der Regel handelt die Ladeelektronik den maximalen Strom mit den NT aus. Das NT stellt nur bereit. Kannst also problemlos ein stärkeres NT anschließen.
 

orcymmot

Aktives Mitglied
Registriert
25.10.2013
Beiträge
5.354
@Madcat
Wunderte sich über die Angabe „MBA pro“, denn ein „Mac Book Air Pro“ gab es bisher noch nicht. ;)
 

OmarDLittle

Aktives Mitglied
Registriert
21.05.2017
Beiträge
2.775
Das Netzteil wird von Apple so ausgelegt, dass der Mac am Kabel unter Volllast oder annähernd Volllast betrieben werden kann, ohne dass dem Netzteil die Puste ausgeht und es den Akku leersaugen muss. Bei M1 sind die Unterschiede zwischen Air und Pro nicht mehr so groß, das hat Apple einfach von den Intel-Macbooks übernommen. Da waren in den Airs noch lahme ULV-Prozessoren drin die kaum Strom fressen, in den Pros hingegen die schnellsten/heißesten CPUs die du dort reinbringst.

Den meisten Usern wird es sowieso wichtiger sein, ein möglichst kleines Ladegerät zu haben, als den Akku eine Stunde schneller laden zu können, wenn man ihn wirklich komplett entladen hat (denn in der zweiten Hälfte lädt der Akku nicht mehr mit voller Geschwindigkeit).

Ich lade mein MBP auf Reisen sogar nur an einem 18W-Netzteil, weil mir das große mit 61W zu massiv ist. Über Nacht wird der Akku auch da locker voll (und der aller am Mac angeschlossenen Geräte, also Handy, Taschenlampe und iPod). Und tagsüber bekomm ich ihn kaum auf 0% runter, weil M1 einfach so arg stromsparend ist.
 

consultant

Neues Mitglied
Thread Starter
Registriert
27.10.2016
Beiträge
6
@OmarDLittle Vielen liebe Dank für die ausführliche Erklärung. Richtig klasse.
Das sollte erst mal sehr gut passen. Ich habe neben dem Macbook Netzeil noch ein weiteres 30 W Netzteil und ein 18W Netzteil, welche ich zum Laden der Kamera Akkus verwende (Fuji Ladegeräte werden heutzutage per USB-C angeschlossen).

Da ich noch günstig ein Ravpower 65w 4 Port Desktop Charger ergattern konnte (auf ebay sind die Preise deutlich attraktiver als früher bei ravpower auf amazon) sollte ich dann damit in Summe eigentlich perfekt klarkommen. ;-)
 
Oben Unten