professionelles Webdesign

Dieses Thema im Forum "Web Page Design" wurde erstellt von Steglich, 27.06.2005.

  1. Steglich

    Steglich Thread Starter MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    30.05.2003
    Beiträge:
    206
    Zustimmungen:
    0
    Oft muss ich feststellen, dass Kunden aus finanziellen Gründen oder weil es einfach schick ist, zu Webdesignern wechseln, die mal schnell für wenig Geld ihnen eine Flash Seite malen, die aber total am Kunden, an den Zielen des Unternehmens vorbeischießt und dann oft auch noch fehlerhaft ist.

    Versteht mich bitte nicht falsch: Flash hat schon seine Daseinsberechtigung und es gibt Websites, da ist es sinnvoll Flash einzusetzen, aber es ist halt nicht das allein seelig machende.

    Daher habe ich mal diesen Artikel verfasst. Was haltet ihr davon?
     
  2. xero

    xero MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    29.05.2005
    Beiträge:
    679
    Zustimmungen:
    1
    guter Artikel, gefaellt mir :D Vor allem gut gelungen find ich, dass du den ganzen Artikel geschrieben hast, ohne auf technische Details einzugehen und nicht mit Fachbegriffen um dich geworfen hast.
     
  3. BalkonSurfer

    BalkonSurfer Banned

    MacUser seit:
    27.07.2003
    Beiträge:
    5.157
    Zustimmungen:
    1
    Ich find Flash eklig.
    Zumindest solange das noch kein vernünftiges Meta-DAten-Konzept oder was ähnliches existiert.
    Ich habe blinde Bekannte, die sich solche Seiten einfach nicht anschauen können und bei den meisten gibts nichtmal eine Auswahl Flash/kein Flash.
    Dabei kann man mit HTML/CSS doch so schöne Sachen machen :D
     
  4. HAL

    HAL

    Das Du ihn selber beherzigen solltest. Jemanden ungefragt mit Audio-Inhalten "zu
    überfallen", die man auch nicht deaktivieren kann, ist ebenfalls ein dicker Fauxpas.
    Weiterhin schreibst Du von "nicht normgerechten Websites". Warum bindest Du dann
    den CSS Style in den Quellcode ein ( bei einer deiner Referenzseiten )?

    Nebenbei: Dieses Gegnatze über Flash kann ich nicht mehr hören. Flash ist
    in seiner aktuellen Version wesentlich mehr als nur ein Tool um bescheuerte
    Buchstabeneffekte oder ähnliche Grausamkeiten zu fabrizieren.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 29.06.2005
  5. coming soon

    coming soon MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    20.10.2004
    Beiträge:
    806
    Zustimmungen:
    0
    vor allem wenn man bedenkt, dass dabei solche seiten entstehen können:

    - http://www.kindervatter.de/

    total super flash seite, welche man mit bloßem html nie bewerkstelligen kann.

    greets domi
     
  6. BalkonSurfer

    BalkonSurfer Banned

    MacUser seit:
    27.07.2003
    Beiträge:
    5.157
    Zustimmungen:
    1
    Aber der Content kommt nicht so ganz rüber...
    BTW: Die schiefe Schrift bei Kontakt finde ich ehrlichgesagt total bescheuert. Irgendwann stehts sie noch aus "Designgründen" aufm Kopf :?
     
  7. Steglich

    Steglich Thread Starter MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    30.05.2003
    Beiträge:
    206
    Zustimmungen:
    0
    Bereits in der Einleitung habe ich schon gesagt, dass die Realität irgendwo dazwischen liegt. Auch ich bin kein absoluter Webdesign Guru. Den Ton kann man nicht deaktivieren, aber man kann das Intro überspringen. Die Intention des Intros ist, meine Person dem Benutzer persönlicher rüberzubringen und dieser Effekt wäre ohne Ton sehr eingeschränkt. Wem der Ton nicht gefällt, oder wer das Intro schon kennt, kann es ja überspringen.

    Sicherlich kann man CSS so benutzen, dass man keinen Style im Quellcode hat. Allerdings ist es bei den Stellen, die du wahrscheinlich ansprichst, so dass der Aufwand dafür, den (wirklich minimal eingesetzten) Style aus dem Quellcode herauszuhalten größer ist und zur Unübersichtlichkeit beitragen würde, als wenn ich ihn drin lassen würde. Wie wir alle Wissen hat CSS, wie man es momentan anwenden muss (u.a. weil gewisse Browser noch hinter dem Mond leben), immer noch Lücken bzw. man muss sich gewisser Tricks bedienen um es effizient einsetzen zu können.

    Weiter oben habe ich ja schon bereits gesagt, dass Flash in manchen Fällen sinnvoll eingesetzt wird. So zum Beispiel auch auf der Website, die 'comming soon' genannt hat. Allerdings geht das eben auch nur in bestimmten Fällen. Sobald auf einer Flash Seite Inhalt dargestellt werden soll, der mit Suchseiten indiziert werden soll, ist der Aufwand schon etwas größer. Auch stellen Flash Seiten an die Benutzer eine höhere Erwartung an deren Erfahrungen mit dem Internet und deren Auffassungsgabe. Also ist nicht jede Benutzergruppe mit Flash Seiten ansprechbar. Im angesprochenen Beispiel kann ich mir vorstellen, dass einige Benutzer die Skrollpfeile gar nicht als solche wahrnehmen. Auch weiß der Benutzer manchmal nicht, auf welcher page er sicht befindet. Die reine graphische Gestaltung ist sowieso immer Geschmackssache. Bei der diskutierten Site gefällt sie mir eigentlich ganz gut, weil sie kreativ und einfach anders ist.
     
  8. Turboplasma

    Turboplasma MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    11.07.2003
    Beiträge:
    427
    Zustimmungen:
    0
    Die Kindervatterseite ist doch gut. Für diesen Zweck völlig passend. Klein und mit den nötigsten Informationen. Manche Kunden suchen genau diesen Designstil.
     
  9. coming soon

    coming soon MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    20.10.2004
    Beiträge:
    806
    Zustimmungen:
    0
    ich denke webseiten sind entweder da um viele Informationen und über ein bestimmtes Thema zb den Laufsport zu geben oder nur um kurze Informationen über seine Dienstleistungen oder sein Portofolio zu geben.

    Im ersten Fall würde ich auf jeden Fall zu HTML oder CMS plädieren, da es sehr schnell unübersichtlich mit Flash werden kann. Außerdem kann man mit Flash den Text nicht in sein Worddokument kopieren um es auszudrucken. Was wäre bloß wenn es Wikipedia nur in Flash geben würde ;)

    Im zweiten kann man meiner Meinung nach beides verwenden. Mit Flash kann man sehr gut sehr professionelle Portofolio seiten herstellen.

    greets domi
     
  10. HAL

    HAL

    Wenn Du ihn von extern einbindest, hast Du exakt eine Zeile im Header.
    Das sehe ich nicht wirklich als grossen Aufwand oder Unübersichtlichkeit.

    Ihn im Quellcode zu belassen gehört aber nicht dazu, zumal dadurch
    der Quellcode einer Seite unnötig aufgebläht wird. Gewisse Browser-
    probleme haben nichts damit zu tun, ob ein CSS im Quellcode sitzt
    oder ob er von aussen eingebunden wird. Letzteres versteht jeder
    Browser.

    Was hat die Übersichtlichkeit einer Site mit der Technik zu tun, mit der
    sie erstellt wird? Und natürlich kann man auch Textinhalte von Flash-
    seiten kopieren. Allerdings muss der Movie das zulassen.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen