Produktfoto freistellen?

Dieses Thema im Forum "Digitalfotografie und Bildbearbeitung" wurde erstellt von QuickSilverEX, 16.03.2008.

  1. QuickSilverEX

    QuickSilverEX Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    760
    Zustimmungen:
    25
    Mitglied seit:
    13.06.2004
    Hallo,

    hatte schon einmal diese Frage so ähnlich gestellt, da ich nicht wusste, ob es zum späteren freistellen besser ist, auf blauem, oder grünem Hintergrund zu fotografieren.

    Mittlerweile fotografiere ich auf weißem Hintergrund und habe dabei das Problem, dass das Weiß natürlich nicht 100% weiß ist, sondern in ein hell-grau-verlauf sich verändert. Meine Technik war bis jetzt in Photoshop:
    Apfel-M, dann die rechte Pipette auf ca. den Grauwert des Bildhintergrunds geändert und in die graue Fläche geklickt. Dadurch wird der Hintergrund schonmal deutlich weißer! Zum Schluss noch mit dem Burntool die Schatten verscuht zu reduzieren und fertig.

    Trotzdem werden meine Fotos nicht so wie diese hier z.B.

    http://de.fotolia.com/id/2069565

    http://de.fotolia.com/id/5507167

    Muss ich für solche Ergebnisse "richtig" freistellen, mit Lassotool und Lupe?
    Ich muss dringend eine Methode finden, die nicht zu aufwändig ist, da ich viele, viele Fotos für einen Onlineshop machen muss.

    Über Hilfestellungen würde ich mich sehr freuen!
     
  2. derkleen

    derkleen Mitglied

    Beiträge:
    849
    Zustimmungen:
    29
    Mitglied seit:
    26.08.2007
    wie sehen deine fotos denn jetzt aus?
     
  3. QuickSilverEX

    QuickSilverEX Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    760
    Zustimmungen:
    25
    Mitglied seit:
    13.06.2004
    ungefähr so:
     

    Anhänge:

    • 5482.jpg
      5482.jpg
      Dateigröße:
      6,9 KB
      Aufrufe:
      173
  4. _ebm_

    _ebm_ Mitglied

    Beiträge:
    2.076
    Zustimmungen:
    202
    Mitglied seit:
    19.01.2008
    Am Besten ist immer, so viel wie möglich schon bei der Aufnahme zu erschlagen. Wie nimmst du denn die Produktfotos auf? Hast du eine Lightbox? Wie leuchtest du aus? Mit dem richtigen Lichtsetup solltest du das meiste schon erschlagen können.

    Wenn die Produkte einigermassen gerade Kanten haben, solltest du sie auch mit dem Polygonenlasso markieren können -> Umkehren und dann durch Abwedeln den Hintergrund aufhellen. Ich würde die Selektion nicht weiss färben, da es unnatürlich aussehen kann.

    Viel spaß ;)
     
  5. derkleen

    derkleen Mitglied

    Beiträge:
    849
    Zustimmungen:
    29
    Mitglied seit:
    26.08.2007
    du könntest erst einmal versuchen mit einer stärkeren lichtquelle zu fotografiern, dann ist das weiß schon mal was weißer....

    im photoshop kannst du noch mal die selektive farbkorrektur veruschen und das weiß dort bearbeiten. außerdem könntest du mit einem großen abwedlerwerkzeug den ecken und leicht dunkleren stellen zu leibe rücken.
     
  6. clonie

    clonie Mitglied

    Beiträge:
    5.047
    Zustimmungen:
    300
    Mitglied seit:
    10.08.2005
    öhm, für ne Huschi-Wuschi-muss-schnell-gehn-Technik:
    Zauberstab mit weicher Auswahlkante, weißen Bereich
    auswählen und weiß löschen.

    Oder:
    Ebene duplizieren, Kontrast hochstellen, Ebene maskieren
    und mit nem weichen großen Pinsel die Orginalebene am
    Objekt wieder herholen.

    Aber ich bin sicher, dass man da schon beim Fotografieren
    was verbessern kann!
     
  7. QuickSilverEX

    QuickSilverEX Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    760
    Zustimmungen:
    25
    Mitglied seit:
    13.06.2004
    bis jetzt mache ich die Fotos noch in einem Lichtzelt mit Baustoflampen aus dem Bauhaus.
    Das ganze möchte ich in kürze mit einem Lampenset von <a href="http://foto-walser.biz/shop/default.aspx?TY=item&ST=1&IT=178&CT=29>Studiolampen </a> machen.
    Klar ist immer noch billigkram, aber hoffentlich besser als die Baustofflampen. Wenn die Fotos, bzw. die Untergründe dadruch schon weißer werden, ist das natürlich toll.

    Oder wäre eine Blitzlichtanlage noch besser?
     
  8. _ebm_

    _ebm_ Mitglied

    Beiträge:
    2.076
    Zustimmungen:
    202
    Mitglied seit:
    19.01.2008
    Die Baustofflampen haben den Nachteil, dass sie nicht einheitlich gefärbt sind. Trotzdem solltest du den Weissabgleich mit einer Graukarte anpassen. Ist der Schatten zwischen den Würfeln gewünscht? Das Ganze etwas weisser zu bekommen, würde ich auch versuchen, etwas mehr zu belichten (1/3 Blende) Der Rest dann wie beschrieben in Photoshop..
     
  9. ZoliTeglas

    ZoliTeglas Mitglied

    Beiträge:
    7.852
    Zustimmungen:
    444
    Mitglied seit:
    10.09.2003
    Kannst Du in RAW knipsen? Dann kannste den Weissabgleich ja später noch machen! ABER: Es ist ein grosser Unterschied sowas in PS zu machen, bzw. gleich ein richtiges Lichtsetup aufzubauen
     
  10. QuickSilverEX

    QuickSilverEX Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    760
    Zustimmungen:
    25
    Mitglied seit:
    13.06.2004
    in RAW könnte ich auch knipsen. Nur sind die Dateien dann extrem groß und langwieriger zu bearbeiten. Ein richtiges Lichtsetup ist glaube ich wirklich die bessere Idee. Frage wäre nur: lieber Blitz, oder Dauerlicht?

    Der Schatten ist so nicht gewollt. wie gesagt, hätte den Hintergrund lieber deutlich weißer und Schatten nur minimal.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Produktfoto freistellen? Forum Datum
Pixelmator Freistellen in Pixelmator 3? Digitalfotografie und Bildbearbeitung 06.11.2013
bleistiftzeichnungen freistellen in ps Digitalfotografie und Bildbearbeitung 12.02.2010
Foto Freistellen, Unteschied zwischen Photoshop vs iphoto Digitalfotografie und Bildbearbeitung 25.08.2009
Photoshop: Logohintergrund freistellen Digitalfotografie und Bildbearbeitung 24.04.2009

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.