Probleme mit Synology-NAS Dateiendownloads

Skex1

Registriert
Thread Starter
Registriert
01.04.2021
Beiträge
2
Hallo liebe Community,


erster Threat und ich hoffe direkt auf Euer Schwarmwissen.
Seit ein paar Jahren betreibe ich einen Synology-NAS. Hier soll es um die Einbindung in mein weitgehend papierloses Büro gehen.
Anfang des Jahres habe ich mir einen MacBook Pro M1 (läuft mit aktuellster BigSur Version) geleistet und damit die Umstellung von Windows und Android auf Apple vollendet.
Meine "papierlose Routine" sah bisher wie folgt aus:
Dokument mit iPhone scannen und als PDF direkt an Synology auf die interne Festplatte schicken. Der NAS macht dann jede Nacht nochmal ein HyperBackup auf einen extern an den NAS angeschlossenen USB-Stick.
In regelmäßigen Abständen sichere ich dann nochmal die Dateien manuell auf weitere Speichermedien, also zum Beispiel einem weiteren USB-Stick oder Ähnlichem.
Um die Dateien wiederzufinden, benutze ich für die Dateinamen Schlagworte. Deshalb werden manche Dateinamen, je nach Umfang, recht lang.

Nun zum Problem:
Bisher hatte ich den NAS unter Windows als Laufwerk eingebunden, das Speichermedium an den Laptop angeschlossen und dann manuell eine Sicherung durch einfaches Kopieren erstellt. D.h. alles markieren, rüberziehen, auf "Vorhandene nicht überschreiben" (also nur nicht Vorhandene kopieren), fertig.
Unter MacOS verfahre ich exakt genause, jedoch bekomme ich beim Kopieren eine Fehlermeldung, die Datei wäre nicht vorhanden. Einzelne Dateien lassen sich meistens kopieren. Jedoch mehr als 1 geht nicht, scheinbar Dateien mit zu "langem Namen" auch nicht.
Da ich bereits versucht habe den Fehler einzugrenzen, bleiben wir bei einer Datei mit langem Namen:
Die Datei lässt sich nicht kopieren und nicht direkt von dem NAS im Finder öffnen. Wenn ich mich jetzt in Safari auf dem NAS direkt einlogge, kann ich die Datei öffnen, sie wird mir sogar heruntergeladen (mit originalem Dateinamen) und funktioniert einwandfrei. Herunterladen von mehreren Dateien über das Synology-UI geht widerum auch nicht.

Zuerst dachte ich, dass das Problem bei Synology liegt - irgendeine Inkompatibilität -, aber da das Problem fast genauso im Finder auftritt, bin ich unsicher geworden.


Kennt Ihr ähnliche Probleme? Benötigt Ihr eventuell weitere Informationen, um die Ursache einzugrenzen? Ich würde gerne an der Lösung mitwirken, aber ich vermute mir fehlt eventuell Hintergrundwissen.

Also bis dann, schöne Osterfeiertage und bleibt gesund 😎👍
 

dg2rbf

Aktives Mitglied
Registriert
08.05.2010
Beiträge
7.755
Hi,
der Finder ist bei grossen Datenmengen und allgemein mit ner NAS unzuverlässig, ich habe CommanderOne und Forklift, in Betrieb in Verbindung mit der Synology und keine Probleme.
Franz
 

Skex1

Registriert
Thread Starter
Registriert
01.04.2021
Beiträge
2
Danke für die schnelle Antwort!

Ich habe beide Programme gerade auf dem Mac probiert und habe nach wie vor das selbe Problem.
Als Walkaround habe ich die Datei testweise (allerdings über die DS File-App in iOS) umbenannt, um sie dann zu kopieren. Das hat zunächst funktioniert, ist aber natürlich wenig praktikabel.
Wenn ich sie dann über Commander One kopiert habe, kann ich auch den alten Dateinamen wieder vergeben.

Seltsamerweise kann ich mit der "neu" benannten Datei jetzt machen, was ich will. Aber nun passiert folgendes:

Datei 1:
2020-01 langer Dateiname Teil 1.pdf
Datei 2 (selber Name):
2020-01 langer Dateiname Teil 2.pdf

Ich kann nun aber frei über Datei 1 verfügen, Datei 2 streikt. Über die DS File-App auf iOS kann ich problemlos auf beide Dateien zugreifen.

Vielleicht noch eine andere Idee? 😅

EDIT:
Mir ist aufgefallen, dass in Commander One manche PDFs vorne keine "Vorschau" haben (also die mit dem rein weißen Filesymbol). Genau die scheinen auch nicht von MacOS verarbeitet werden zu können.
(Anbei ein Screenshot)
Unter iOS und der DS File-App funktionierts aber problemlos und ohne Einschränkungen auf allen Geräten. 🤨
 

Anhänge

  • Bild 02.04.21 um 10.07.jpg
    Bild 02.04.21 um 10.07.jpg
    258,2 KB · Aufrufe: 12
Zuletzt bearbeitet:
Oben