Probleme mit iMovie und neuem iPhone Video Format

wettefrosch

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
18.08.2009
Beiträge
274
Hi,
ich nutze seit ein paar Jahren iMovie am iMAC zum Erstellen meiner Urlaubsvideos. Bisher habe dabei Videos meiner GoPro und des iPhone SE in 1080/60 verwendet. Nun habe ich mir das iPhone 11 geholt und seitdem habe ich Probleme, dass in den exportierten Videos "Artefakte" auftreten...besonders nach Blenden, aber auch in der Mitte der Clips. Wenn ich dann die Clips an den entsprechenden Stellen beschneide, treten beim neu exportiertem Video wieder Störungen an anderen Stellen auf. Da ich sonst nichts geändert habe und die Artefakte nur beim Material des iPhone 11 auftreten (sowohl bei meinem, als auch bei dem meiner Frau), kann das mmn nur am neuen Videocodec liegen. Apple hatte doch im Sommer/Herbst mit dem neuen ios auf HEIF/HEVC umgestellt. Wenn ich Videos mit iMovie auf dem iPhone schneide, habe ich das Problem nicht.
Gibt es da eine Lösung?

Gruß Thomas
 

Maulwurfn

Mitglied
Mitglied seit
06.06.2004
Beiträge
26.081
Welche Version von macOS bzw. iMovie verwendest du denn? Eventuell kannst du dort mal aktualisieren, und somit ggf. Fehlerbehebungen einspielen.
 

wettefrosch

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
18.08.2009
Beiträge
274
Also MacOS ist 10.14.6 und iMovie 10.1.14
Bin noch nicht auf 10.15 gegangen, weil dann mein Apple TV (3) nicht mehr in der Privatfreigabe unterstützt wird. Allerdings sollte ja das HEVC auch von 10.14 unterstützt werden.
 

wettefrosch

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
18.08.2009
Beiträge
274
Habe jetzt auch noch einmal die Trial von Final Cut Pro installiert... und auch da habe ich nach dem Export Artefakte. Wenn ich den Film auf meinem IPhone 11 mit iMovie für iOS schneide/exportiere, treten keine Artefakte auf. Kann das an der Grafikkarte vom iMac liegen?