Probleme MacMini, eGPU + MacOs Catalina 10.15.2

zagdul

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
23.10.2008
Beiträge
59
Hi,

ich habe meinen Mini schon seit ein paar Monaten und so weit funktioniert(e) auch alles super. Ich habe an dem Mini eine externe Festplatte an Thunderbolt und eine eGPU (Vega64).

Wie gesagt, das hat bisher alles super funktioniert. Ich musste nur darauf achten, dass der Bildschirm vor dem Mac eingeschaltet wurde und er bootete problemlos hoch (und die UserAuth musste ich auch deaktivieren). vor dem letzen Update war sogar das Bildschirm-Problem gelöst... d.h. ich konnte den Bildschirm auch später einschalten, war kein Problem.

Nach dem letzen Update ist's aber so, dass der Mini überhaupt nicht mehr bootet, wenn die eGPU angeschlossen ist! Das ist super nervig.
Ich muss jetzt die eGPU abstecken, booten über HDMI, eGPU wieder anstecken, HDMI ab...

Das kann unmöglich im Sinne des Erfinders liegen. oder mache ich da irgendwas falsch oder muss was konfigurieren?
 

hardy33

Mitglied
Mitglied seit
22.06.2009
Beiträge
25
Hatte das gleiche Problem nach dem Update. Haben dann HDMI am Mini angeschlossen und Pram gelöscht. Danach wieder die Egpu angeschlossen. Hat etwas gedauert, und es kommt kein Apple Logo, aber nach einiger Zeit erscheint der Anmeldebildschirm.
 

zagdul

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
23.10.2008
Beiträge
59
ok, das werde ich mal probieren... Danke!
 

zagdul

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
23.10.2008
Beiträge
59
hab ich gerade mehrmals... funktioniert hier nicht. Ich hab bestimmt 3 Minuten gewartet. Der Screen geht aus, kein Bild. Ich kann dann auch kein HDMI anstecken, da kommt nix.
 

hardy33

Mitglied
Mitglied seit
22.06.2009
Beiträge
25
Ich habe ich jetzt den Bildschirm per HDMI am Mini angeschlossen. Die Egpu wird über die Thunderboltschnittstelle genutzt. Ich weise den Programmen in der Information an die externe GPU zu nutzen. Funktioniert mit leichter Leistungseinbuße. Warte dann auch auf das nächste Update.
 

zagdul

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
23.10.2008
Beiträge
59
bei mir bootet der mini aber nicht, wenn die egpu angesteckt ist.
 

hardy33

Mitglied
Mitglied seit
22.06.2009
Beiträge
25
Ok , ich hatte die Egpu auch vorher noch Stromlos gemacht. Ist eine Razer mit Vega 56.
 

zagdul

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
23.10.2008
Beiträge
59
ok, das probiere ich noch... Danke Dir!
hoffentlich fixt apple das. Vorher war es super.
 

bowman

Mitglied
Mitglied seit
08.10.2003
Beiträge
2.639
...mach mal einen SMC Reset: Mini normal runterfahren, 15 Sekunden lang die Einschschalttaste drücken, dann normal Einschalten.

Bei mir hatte er die Symptome nach dem letzten Sicherheitsupdate unter Mojave und anschließendem Clean Install von Catalina mit einer externen Vega 56 auch, seitdem nicht mehr...
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: zagdul

zagdul

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
23.10.2008
Beiträge
59
@bowman - das war der hint! Jetzt geht’s! Danke sehr!

keine ahnung ob der NVRam-Reset auch nötig war, aber zumindest klappt es jetzt bei mir! Danke für den Tip!
 

zagdul

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
23.10.2008
Beiträge
59
oh mann... es geht schon wieder nicht... 2x neu booten hat's geklappt. Jetzt bleibt er wieder beim boot hängen.
 

bowman

Mitglied
Mitglied seit
08.10.2003
Beiträge
2.639
...nachdem der SMC-Reset bei mir auch nicht wirklich nachhaltig half, habe ich möglicherweise eine Lösung gefunden: Oben in der Menüleiste bei dem 'Chip'-Symbol im laufenden Betrieb einfach die Verbindung zur eGPU trennen! Das dauert ein paar Sekunden, dann wird der Bildschirm schwarz. Danach den Mac hart ausschalten (so lange auf den Schalter drücken, bis das weisse Licht ausgeht) und wieder normal einschalten.

Ich habe dann testweise ca. 5x die Kiste rebootet, das Problem trat bisher nicht mehr auf...

Edit: Das hat leider auch nicht nachhaltig geholfen - es ist zum :sick:...
Es scheint zwei Workarounds zu geben:
1. Den Monitor zweimal zu verbinden - mit der eGPU und direkt mit dem Mini oder
2. Mini ausschalten, eGPU ausschalten. Mini einschalten, 20 Sekunden warten (in meiner Razer Core X klickt dann leise ein Relais) und dann die eGPU einschalten.

Eigene Bildschirmhintergründe sind übrigens nach einem Reboot auch wieder verschwunden. Was für eine Frickelbude... :rolleyes:
 
Zuletzt bearbeitet:

zagdul

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
23.10.2008
Beiträge
59
saublödes gefrickel, ja...
das Problem scheint wirklich irgendwie im NVRAm oder der SMC zu liegen. Dummerweise wird nach dem neustart der "Müll" wieder dort rein geschrieben und deswegen funktioniert das alles nur 1-2 Mal....

Ich habe den Monitor sowohl mit der eGPU als auch direkt mit dem Mini verbunden - dann bootet der Mini nicht!

Das mit dem Anschalten der eGPU quasi nachdem der Mini ohne Monitor gebootet hat, würde sicher gehen. Nur kann ich meine eGPU bzw. das Gehäuse (Sonnet breakway 650) nicht ausschalten bzw. sie schaltet sich automatisch ein, wenn der Mini verbunden und eingeschaltet ist.:noplan:

Das ist ein Murks, diese Technologie ist wirklich eine, mit der man Apple wieder empfehlen kann. Die Maschine ist erweiterbar und nicht allzu teuer. Aber dann muss der Rotz halt auch funktionieren... wirklich zum :sick::koch:
 

zagdul

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
23.10.2008
Beiträge
59
kleines Update: ich hab das jetzt so gelöst, dass ich die eGPU an eine Homekit Steckdose angesteckt habe. Wenn ich den Mini einschalte, ist die eGPU aus... ich hab mit automator ein kleines macro aufgenommen und als APP gespeichert, dass ich in den Autostart gepackt hab.

Da ich immer gleich angemeldet werde (kein Passwort) klappt das ganz automatisch und der Mini schaltet sich den Monitor selbst ein...
 

Denta80

MacUser Mitglied
Mitglied seit
26.04.2020
Beiträge
1
Habe das selbe Problem mit 10.15.4. Super nervig
Ich mach es dann so: HDMI Kabel an den Macmini. Ausschalten. Anschalten bis ich ihm OS bin. Dann EGPU ran und warten bis oben rechts das EGPU Symbol kommt. Dann HDMI Kabel trennen und fertig.
Ich las meinen Mini eigentlich rund um die Uhr an. Aber beim MacOS <-> Bootcamp Wechsel immer total nervig. Hoffe das wird bald von Apple gefixt. Es lief nämlich mit Mojave ohne Probleme....