1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Probleme beim Brennen

Dieses Thema im Forum "MacBook" wurde erstellt von MacMoritz, 04.07.2005.

  1. MacMoritz

    MacMoritz Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    19.01.2005
    Beiträge:
    245
    Zustimmungen:
    0
    ...wollte gerade den Inhalt meines Musik Ordners auf eine DVD sichern...

    die DVD hat 4.7 GB.... in Toast sind 4.4 GB musik drin, wenn ich auf den Brennen Button drücke kommt folgende Fehlermeldung

    wie kann ich diesen Fehler beheben?
    Ich meine es sind doch noch 0,3 GB frei
     

    Anhänge:

    • Dateigröße:
      25,4 KB
      Aufrufe:
      28
  2. GeistXY

    GeistXY MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    27.03.2003
    Beiträge:
    1.084
    Zustimmungen:
    23
    Hallo,

    es ist nicht genügend Platz auf dem Rohling. Nimm ein paar Songs raus, dann müsste das passen.

    Gruß

    XY
     
  3. shivaZ

    shivaZ MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    10.03.2005
    Beiträge:
    1.377
    Medien:
    1
    Zustimmungen:
    68
    ... auf eine DVD passen in Wirklichkeit nur 4.7GB "brutto", dass macht "netto" etwa 4.34GB, also hast du, wie GeistXY schon bemerkte zu wenig Platz.
     
  4. MacMoritz

    MacMoritz Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    19.01.2005
    Beiträge:
    245
    Zustimmungen:
    0
    ....ok es hat jetzt geklappt.
    Aber wieso gibt es denn brutto und netto auf dvds?

    Ich meine was ist in Brutto drin was bei netto fehlt???
     
  5. GeistXY

    GeistXY MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    27.03.2003
    Beiträge:
    1.084
    Zustimmungen:
    23
    Hallo MacMoritz,

    in der Regel sagt man, das bei einer brennbaren DVD Singellayer (4,7 Gb) ungefähr 300 MB für das Inhaltsverzeichnis benötigt werden. Leider kann ich Dir auch nicht sagen warum das so ist, aber es ist halt so. Auf diese Daten hast Du auch keinen Einfluss.
    Nach meinem Wissen gibt es auch keine Brennprogramme mit dem man diese ändern oder umgehen kann.

    Gruß

    XY
     
  6. Ich kann jetzt nur aus der Dosenwelt sprechen, aber da ist es so:
    4,7GB = 4.700.000.000 Bytes
    Das entspricht 4482MB, bzw 4,377GB.

    Ist das selbe wie bei Festplatten Größen:
    160GB entspricht in Realität 149,5GB.
     
  7. MacMoritz

    MacMoritz Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    19.01.2005
    Beiträge:
    245
    Zustimmungen:
    0
    ....das klingt ja spannend! Dann könnte man doch die Unternehmen die mit sowas werben wegen Irreführung verklagen oder???
    Ich meine die schreiben auf Ihre Produkte etwas was nicht wirklich stimmt....

    Weiss jemand wieso die diese Rechnung so komisch ist?
     
  8. Zumindest bei Festplatten steht im Kleingedruckten, dass sich 1GB auf 1,000,000,000 Bytes bezieht.
    Bei DVDs müsste es auch auf der Verpackung stehen. (-> Verklagen bringt also nix)
    War ja damals bei den Floppys das gleiche:
    mit 1.44MB geworben, tatsächlich hatte man nur ca 1.37MB zur Verfügung.

    Was mich allerdings wundert:
    Bei CDs werden die tatsächlichen Kapazitäten angegeben (auf einen 700MB Rohling passen standardmäßig 703MB).

    [Edit]
    In deinem PDF stehen 2298496 Sektoren verfügbar. Bei einer Sektorgröße von 2KB (2048 Bytes) kommt man auf eine Kapazität von 4,707,319,808 Bytes / 4,489.25MB / 4.384GB.
     
  9. in2itiv

    in2itiv MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    10.10.2003
    Beiträge:
    26.155
    Zustimmungen:
    1.635
    ....vielleicht ist nicht jedem bekannt, das 1MByte = 1024 Byte
    ...4,7 GByte sind also 4,59 GByte....der rest geht für dateisystem und leadin/leadout drauf.
     
  10. Wie kommst du auf 4,59GB?

    4.7 * 1000^3 / 1024^3 = 4.377

    Wie gesagt, die Hersteller verwenden für ihre Umrechnung den Faktor 1000, das Betriebssystem verwendet 10024. Daraus entstehen diese nicht gerade geringen Unterschiede.