Probleme bei mount

Dieses Thema im Forum "Mac OS - Unix & Terminal" wurde erstellt von simpl0r, 03.06.2006.

  1. simpl0r

    simpl0r Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    01.11.2005
    Hallo zusammen,

    wenn ich im Terminal ein Netzlaufwerk mounte, z.B. einen auf einem Windows Rechner freigegebenen Ordner, dann wird ja im Finder automatisch ein Icon erstellt.

    Beispielcode:
    Code:
    $ mount -t smbfs //192.168.0.2/tmp ~/tmp 
    So. Wenn ich das besagte Laufwerk aber wieder unmounte, dann ist das zwar einwandfrei wieder weg, aber das Icon verschwindet mir nicht.

    Beispielcode:
    Code:
    ~$ umount tmp 
    Woran kann das liegen?

    Vielen Dank für Euere Hilfe!
     
  2. maceis

    maceis MacUser Mitglied

    Beiträge:
    16.693
    Zustimmungen:
    602
    Mitglied seit:
    24.09.2003
    Das leigt daran, dass immer auf ein Verzeichnis gemountet wird.
    Wenn Dieses von Dir angegebene Verzeichnis noch nicht vorhanden ist, wird es beim Mounten erstellt.
    Beim Umounten wird es aber nicht gelöscht.
     
  3. simpl0r

    simpl0r Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    01.11.2005
    Stop. Ich sollte dazu sagen, dass ich das Verzeichnis zuvor schon händisch mit mkdir anlege, auf das ich mounten möchte!

    Im übrigen weiß ich nicht, ob das stimmt was du sagst, das mount ein Verzeichnis automatisch erstellt. Das macht es meiner Meinung nach nicht. Es wäre ja auch sinnfrei. Ich möchte ja an einem Punkt (=Inode) im Dateisystem anmontieren, d.h. dieser Punkt MUSS zuvor bereits vorhanden sein. Mount muss wissen wo es montieren soll und denkt sich doch nicht selbst etwas aus.

    Ich kann mich aber auch täuschen. Jedenfalls liegt es NICHT daran, dass ich einen nicht-existierenden Order angeben würde! Das Verzeichnis auf welches ich mounte ist bereits vorhanden!
     
  4. maceis

    maceis MacUser Mitglied

    Beiträge:
    16.693
    Zustimmungen:
    602
    Mitglied seit:
    24.09.2003
    Warum wunderst Du Dich dann, dass das Verzeichnis nach dem umount noch existiert? Oder habe ich die Frage falsch verstanden?
    Ja stimmt; Das war mir auch bekannt; ich hatte das trotzdem nochmal ausprobiert und dabei übersehen, dass es bei mir in ~ ein tmp-Verzeichnis gibt. Nun ja - so kurz nach dem Aufstehen kann das schon mal passieren. ;)

    Und was ist das jetzt für ein Finder Icon, das Dich stört?
     
  5. simpl0r

    simpl0r Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    01.11.2005
    Nochmal en detail:

    Ich erstelle ein Testverzeichnis:
    Code:
    $ mkdir test
    Dann mounte ich ein netzlaufwerk darauf
    Code:
    $ mount -t smbfs //192.168.0.2/xy test
    Jetzt erstellt der Finder ein Icon im Finderfester und am Schreibtisch namens xy und ich kann prima auf den anderen Rechner darüber zugreifen.

    Jetzt unmounte ich das Laufwerk wieder:
    Code:
    $ umount test
    Dann kann ich selbstverständlich nicht mehr darauf zugreifen, d.h. das Verzeichnis test ist wieder leer. Das Icon im Finderfester und am Schreibtisch bleibt. Wenn ich sogar das Vereichnis noch lösche:
    Code:
    $ rm -r test
    bleibt das Icon dennoch vorhanden. Wenn man aber darauf klickt, dann kommt die Fehlermeldung "Das Volume "test" kann nicht gefunden werden".

    So. An was kann das liegen?
     
  6. maceis

    maceis MacUser Mitglied

    Beiträge:
    16.693
    Zustimmungen:
    602
    Mitglied seit:
    24.09.2003
    ka

    Mit Finder Fenster meinst Du vermutlich die Seitenleiste.
    Beim mir verschwindet der Eintrag nach dem Umounten auch nicht, ich sehe da drin den Inhalt des Mountpoint-Verzeichnisses. Man kann den Eintrag aber aus der Leist rausziehen.

    Die Anzeige auf dem Desktop habe ich ohnehin deaktivert.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen