Problem: Router über Ethernet-Schnittstelle anschließen

  1. Hayston

    Hayston Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    16.11.2003
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Macuser,

    habe folgendes Problem.
    Wenn ich mein Powerbook G3 Pismo per Ethernetkabel mit dem Wireless-Pouter SMC 7004AWBR verbinde, kommt scheinbar keine Verbindung zustande.
    Normalerweise müsste eine Leuchtdiode aufleuchten, um anzuzeigen, dass beide Geräte miteinander verbunden sind. Tut es aber nicht.
    Auch müssten sich in den Netzwerkeinstellungen die Angaben für IP-Adresse und Routeradresse selbsttätig einstellen, wenn ich DHCP gewählt habe. Tut es aber nicht. Bei einem Freund, er besitzt ein Powerbook G4, funktioniert dies einwandfrei.
    Nun wäre das Naheliegenste, dass meine Ethernet-Schnittstelle defekt ist, ich kann aber über Ethernet und ein DSL-Modem ins Internet.
    Kann mir jemand weiterhelfen? Muss ich eventuell noch etwas freischalten?
    Ich benutze Mac OSX 10.3.1
    Danke im voraus für die Antworten
     
    Hayston, 16.11.2003
  2. dermike

    dermikeMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    04.05.2003
    Beiträge:
    202
    Zustimmungen:
    0
    Dein Problem liegt vermutlich daran, daß du keinen Phys. Link auf deinen Router kriegst, hierzu erste Frage: Hast du mal ein anderes Kabel benutzt, vielleicht ists ja kaputt, zum zweiten hat der Router einen eingebauten Switch oder nur einen LAN-Port. Falls er nur einen LAN-Port hat, würd ichs mal mit nem gekreuzten Kabel bzw einem kleinen Hub mit UPlink dazwischen versuchen. Bei manchen Routern ist das so angelegt, daß man eben Sende/Empfangsrichtung zuerst kreuzen muss.
     
    dermike, 17.11.2003
  3. Hairfeti

    HairfetiMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    08.11.2003
    Beiträge:
    462
    Zustimmungen:
    0
    Allerdings würde ich zunächst mal nach dem Router fragen ...

    Damit könnten sich schon einige Fragen von selbst klären. Wenn du Wireless LAN nutzen willst mußt du ja auch eine Airport-Karte oder ähnliche in deinem Rechner haben die mit dem Router kompatibel ist. Nur allein die Ethernet-Karte unterstützt keine kabellosen Funk-Verbindungen.

    Ansich mußt du deinen Rechner nicht per Ethernet-Kabel mit dem Wireless-Router verbinden, sondern nur dein DSL-Modem an den WAN-Anschluss des Routers bringen. Airport wählst du dann für deine Netzwerk-Konfiguration aus und erhältst vom Router per DHCP eine IP zugeteilt die sich im Bereich 10.0.0.2 befindet.

    Wenn nicht, hast du keinen Wireless-LAN-Router sondern ein normales Internet-Gateway, DSL-Router mit 4-Port-Lan-Anschluß für 4 Ethernet-Karten und ein WAN-Anschluß für das DSL-Modem.
     
    Hairfeti, 18.11.2003
  4. dermike

    dermikeMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    04.05.2003
    Beiträge:
    202
    Zustimmungen:
    0
    also ich bin natürlich davon ausgegangen, daß der Kollege über normales LAN sich verbinden will, also nix Luft-IP
     
    dermike, 18.11.2003
  5. Hairfeti

    HairfetiMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    08.11.2003
    Beiträge:
    462
    Zustimmungen:
    0
    Ja dann wenn es ein einfacher DSL-Router ist, hat dieser mindestens 2 LAN-Anschlüsse für jeweils 2 Rechner und einen WAN-Anschluss für das DSL-Modem.

    Das DSL-Modem wird zuerst eingeschaltet, es dauert eine Weile bis sich dieses über die DSL-Leitung mit dem Anbieter verständigt und ein Update ausführt. Etwa 3 Minuten dauert das, und wird jedes Mal durchgeführt wenn man das Modem vorher ausgeschaltet hatte. Nun sollten 2 Kontrolllampen grün leuchten.

    Jetzt wird der Router eingeschaltet der mit dem DSL-Modem per WAN-Anschluß verbunden ist. Nun sollte auch eine grüne Lampe am Router leuchten für WAN.

    Nun startet man den ersten Rechner der vorher die Ethernet-Einstellung DHCP erhalten hat. Er bekommt nun vom Router die erste IP zugewiesen. Beispielsweise 192.168.2.2 . Starte nun den zweiten Rechner der die selbe Konfiguration hat wie der erste und dieser erhält nun vom Router die zweite IP, etwa 192.168.2.3.

    Der Router selbst hat immer die erste IP im selben Teilnetz (255.255.255.0) also 192.168.2.1.

    Nun hast du ein Netzwerk zwischen beiden Rechnern und gleichzeitig haben beide Rechner Zugriff auf das externe Netzwerk Internet. Geschützt und abgeschottet ist interne Netzwerk durch die im Router enthaltene FireWall (wenn vorhanden). Sie blockt Anfragen von draußen ab, so daß niemand auf deine beiden Rechner direkt zugreifen kann. Es sei denn du öffnest Ports im Router dafür. (Port-Forwarding).

    Der Router muß natürlich zunächst über das Web-Interface konfiguriert werden wie er arbeiten soll. Von allein tut sich anfangs zunächst sonst gar nichts. Und jetzt spätestens sollte man sich das Handbuch des Routers etwas zu Herzen nehmen wenn man nicht alles so weiß.

    Bis dahin,

    Ende der Durchsage ...
     
    Hairfeti, 18.11.2003
  6. Hairfeti

    HairfetiMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    08.11.2003
    Beiträge:
    462
    Zustimmungen:
    0
    Jetzt wo du dich mit der Gebrauchsanweisung des Routers etwas vertraut gemacht hast, weißt du mit welcher IP-Adresse man den integrierten WebServer des Routers (Web-Interface) erreichen kann.

    Du öffnest also den Webbrowser eines Rechners der per Ethernet-Kabel mit dem Router verbunden ist und gibst dort die IP des Routers ein (http://192.168.2.1/).

    Nun öffnet sich das Interface, eine Art Homepage wenn du so willst. Dort kann man sämtliche Einstellungen vornehmen die von Wichtigkeit sind. So auch das Verbindungsprotokoll per PPoE mit dem der Router die Verbindung über das DSL-Modem mit dem Anbieter (T-DSL) herstellt. Dort hinein gehören deine Zugangsdaten wie Teilnehmernummer, Passwort u.s.w. Die anderen Einstellungen will ich hier nicht unbedingt aufzählen. Damit sollte sich schon jeder selbst vertraut machen.

    Ja, und wenn das zunächst alles stimmt, so hat man zumindest erst einmal Verbindung zum Internet hergestellt.

    Was nun wirklich bei dir nicht funktioniert, sollte wohl in den Zeilen zwischen meinem ersten und letzten Post-Tread liegen denke ich mal. Denn daß eventuell eines deiner Geräte defekt ist, schließe ich hier mal aus.

    Alles Gute ...
     
    Hairfeti, 18.11.2003
  7. nyxcv

    nyxcvMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    09.11.2003
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    router

    hallo
    möchte über bit torrent datein laden und tauschen nur leider kommt die verbindung nicht so richtig in den gang sie läd nur 3-4 kb/s
    nun ich habe mich in der hilfe in i-loo.com fündig gemacht das ich mein router freischalten muss .
    und zwar folgender masen gehe auf http://192.168.1.1 da kommt mein erstes problem der möchte von mir ein passwort und einen namen (wüsste nicht das ich schon mal dort was eingegeben hätte)

    wie kann ich die pots den frei geben
    ich habe das zyxel 650 me
    oder muss ich was äderen in der internet einstellung oder in sharing
     
    nyxcv, 17.12.2003
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Problem Router über
  1. silasbirk
    Antworten:
    21
    Aufrufe:
    1.121
    silasbirk
    28.03.2016
  2. Naranja
    Antworten:
    9
    Aufrufe:
    2.287
    rechnerteam
    08.11.2015
  3. snappley
    Antworten:
    7
    Aufrufe:
    29.281
    StevenJob
    25.03.2011
  4. Little Macianer
    Antworten:
    1
    Aufrufe:
    1.065
    falkgottschalk
    06.09.2010
  5. LongDongLude
    Antworten:
    0
    Aufrufe:
    1.953
    LongDongLude
    16.12.2009