Problem mit WLAN

Dieses Thema im Forum "Internet- und Netzwerk-Hardware" wurde erstellt von Nick_Knatterton, 11.07.2004.

  1. Nick_Knatterton

    Nick_Knatterton Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    11.07.2004
    Hallo,

    ich komme mit meinem Powerbook nicht in mein WLAN und hoffe es kann mir jemand helfen. Das Netz hat folgende Konfiguration:

    Sitcom ISDN Router DC-103 (DHCP aktiviert, IP-Range 192.168.0.1 - 192.168.0.51, eigene IP 192.168.0.1) ist per CAT-Kabel mit dem Sitecom Access Point AL-105i (IP 192.168.0.20) verbunden. An dem Access Point hängen via WLAN mehrere Windows Rechner. Alle Windows-Kisten funktionieren (Datenaustausch untereinander, Internet,...).

    Ich bekomme jedoch mit dem Powerbook (Mac OS X 10.3) keinen Zugang. Über das WLAN (WLAN-Verbindung selbst kommt zustande und ist stabil) erhält das Powerbook keine IP-Adresse. Selbst bei manueller Angabe einer IP-Adresse (z.B. der z.Zt. nicht genutzten IP 192.168.0.31) kann ich nicht auf den Router, Acess Point oder einen anderen Rechner im Netz pingen. Chronische Antwort: Host ist down. Gleichzeitig funktionieren jedoch die Windows-Rechner einwandfrei.

    Hat jemand eine Idee?

    Danke im Voraus
     
  2. michis0806

    michis0806 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    704
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    31.01.2004
    Hast du beim AP vielleicht MAC-Adressen-Zugangsbeschränkung drin?

    Sind alle Rechner 54MBit/s?
     
  3. Nick_Knatterton

    Nick_Knatterton Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    11.07.2004
    Die MAC-Adressen-Zugangsbeschränkung ist im AP aktiviert. Die MAC-Adresse vom Powerbook ist jedoch zugelassen.

    Alle Rechner sind mit 54 MBit/s verbunden.
     
  4. Carsten1973

    Carsten1973 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    868
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    03.01.2004
    Wenn du Adressen per DHCP vergeben möchtest, dann darf innerhalb dieses Adressraumes keine IP fest vergeben werden! Dein Router könnte sonst Adressen doppelt vergeben und das TCP/IP-Netz kommt durcheinander.

    Vorschlag: DHCP abschalten und IP-Adressen manuell vergeben. Ist wenn sich die Rechnerlandschaft bei dir nicht stündlich ändert ohnehin besser, da weniger unnötige Verwaltungsarbeit von deinem Router geleistet werden muss.

    Carsten
     
  5. Nick_Knatterton

    Nick_Knatterton Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    11.07.2004
    Danke für den Tipp! Hilft mir leider nicht, da ich DHCP dringend benötige.
    Dass ich IP-Adressen nicht fest innerhalb einer DHCP-Range vergeben darf, dachte ich bis vor kurzem auch. Bis ich mich wegen eines anderen Problems an die Sitecom-Hotline gewandt habe. Ergebis: Problem wurde dadurch gelöst, indem der AP eine IP fest zugewiesen bekommen hatte, die innerhalb der IP-Range des DHCP liegt.

    Übrigens ist mir ein Lapsus bei der Beschreibung der Netzwerk-Konfiguration unterlaufen: Die DHCP-Range läuft von 192.168.0.2 (und nicht von 192.168.0.1) bis 192.168.0.51).

    Aufgrund von Carstens Tip, habe ich dem Powerbook eben die IP-Adresse 192.168.0.61 manuell zugewiesen. Leider mit unverändertem Ergebnis: kein Ping möglich.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen