Problem mit T-Online

Painkilla

Neues Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
23.07.2002
Beiträge
7
Punkte Reaktionen
0
Ich will so T-Online auf meinen iMac installieren und geht auch alles gut, nur dann, wenn ich meinen Internetanschluss angeben soll, zeigt mir das Ding eine Fehlermeldung. "Fehler 12" ist eingetreten. Sehr hilfreich. Kann mir da einer weiterhelfen?! Ich will endlich mit dem Mac ins Netz und nicht mehr mit dem ollen PC ;)

drumm
 

maclooser

Aktives Mitglied
Dabei seit
10.11.2001
Beiträge
1.132
Punkte Reaktionen
0
Hi; welcher Mac---> welches System--->DSL oder Modem oder USB
 

newmedia

Mitglied
Dabei seit
04.02.2002
Beiträge
347
Punkte Reaktionen
0
die T-ele CD für die Install zu nehmen war scho immer ein lustiges Unterfangen!

Viel Spaß!!!
 

conny

Mitglied
Dabei seit
28.03.2002
Beiträge
410
Punkte Reaktionen
0
welche Eingabe machtest du:
bei mir ist sie
Login: (Anschlußkennung)(T-Onlinenummer)#0001@t-online.de
Passwort: (Persönliches Passwort)

conny
 

newmedia

Mitglied
Dabei seit
04.02.2002
Beiträge
347
Punkte Reaktionen
0
Das @t-online.de aber nur bei nem DSL-Zugang!
 

Painkilla

Neues Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
23.07.2002
Beiträge
7
Punkte Reaktionen
0
Ich hab nen iMac Graphite und Mac OS 9.1. Dieser Fehler kommt immer dann, wenn ich den Internetanschluss (ISDN) ausgewählt habe. Dann bricht er einfach ab. Das ist die neuste T-Online Version... Ich hasse es, wenn was nicht klappt ;)
 

conny

Mitglied
Dabei seit
28.03.2002
Beiträge
410
Punkte Reaktionen
0
die information von @newmedia ist leider nicht korrekt. Nach Rücksprache mit @maclooser ist '@t-online.de' am Ende unbedingt erforderlich.

conny
 

maclooser

Aktives Mitglied
Dabei seit
10.11.2001
Beiträge
1.132
Punkte Reaktionen
0
auch andere haben diese Schreibweise als Standard festgelegt, nicht allein t-online.
 

raynor

Mitglied
Dabei seit
14.02.2002
Beiträge
398
Punkte Reaktionen
0
hmm..., seid ihr euch da gaaanz sicher?
ich frage, weil:

* Benutzername: Geben Sie in dieses Feld nacheinander und ohne Leerzeichen folgende Nummern ein: Anschlusskennung (12-stellig) + T-Online Nummer (meist 12-stellig) + Mitbenutzernummer (für den Hauptnutzer immer 0001). Sollte Ihre T-Online Nummer weniger als 12 Stellen enthalten, muss zwischen der T-Online Nummer und der Mitbenutzernummer das Zeichen "#" stehen. Wenn Sie T-DSL nutzen, müssen Sie dieser Zahlenfolge noch die Endung "@t-online.de" hinzufügen. Ihr Benutzername könnte dann so aussehen: 00012345678906112345678#0001@t-online.de
* Kennwort: In dieses Feld tragen Sie Ihr Zugangskennwort (Ihr persönliches T-Online Kennwort) ein.
* Rufnummer: Die Rufnummer der T-Online Server lautet 0191011. Wenn Sie T-DSL nutzen, genügt es, hier eine 1 einzutragen (ein leeres Feld wird i.d.R. vom Betriebssystem nicht akzeptiert).
quelle: t-online

ich erinnere mich, kürzlich bei meiner bekannten, in einen iMac ein "neues"
56k modem eingebaut zu haben und mir beim konfig. (nutzernamen) das @bla geschenkt zu haben - funzt.

grüsse
vom
raynor
 

conny

Mitglied
Dabei seit
28.03.2002
Beiträge
410
Punkte Reaktionen
0
Hi @raynor,

ja, ich für mich bin ganz sicher.
So, wie es schilderte, ist es in meinem Router registriert - und es funktioniert!

conny
 

raynor

Mitglied
Dabei seit
14.02.2002
Beiträge
398
Punkte Reaktionen
0
...es geht doch nicht darum, ob es bei dir funktioniert, sondern ob die aussage:

die information von @newmedia ist leider nicht korrekt. Nach Rücksprache mit @maclooser ist '@t-online.de' am Ende unbedingt erforderlich.

so richtig ist.

grüsse
vom
raynor
 

conny

Mitglied
Dabei seit
28.03.2002
Beiträge
410
Punkte Reaktionen
0
bei mir ist @t-online.de erforderlich, und @maclooser stimmte mit mir überein.
Vorallem, @raynor, ohne domains geht es nicht - oder eben die kryptischen Zahlenreihen der eigentlichen Adresse.

conny
 

raynor

Mitglied
Dabei seit
14.02.2002
Beiträge
398
Punkte Reaktionen
0
...ob man @bla unbedingt braucht, ist aber nicht vom ergebnis einer "abstimmung" abhängig
(im zweifel, mal mit und mal ohne (ausser bei dsl) probieren).
mit domain hat es nichts zu tun und wie sich die "kryptischen zahlenreihen" zusammensetzen
ist oben erklärt (sofern du nicht etwas anderes damit meinst, als den nutzernamen).

grüsse
vom
raynor
 

conny

Mitglied
Dabei seit
28.03.2002
Beiträge
410
Punkte Reaktionen
0
Eins, raynor, scheinst du übersehen - aus dem .de und (hier) t-online wird die primäre IP zusammengestöpelt - alles Andere ist den entsprechend nachgelagerten Servern zuzuordnen.
Mag' auch sein, daß sich (die) Programme die Erweitungen entsprechend gemerkt haben. Ausschließen tuhe ich das nicht.
Ich bleibe aber dabei, daß die primäre IP (als Zahlenkollone oder Text/Name) angegeben werden muß, um eine eindeutigte Adrtessierung zu gewährleisten.

conny
 

maclooser

Aktives Mitglied
Dabei seit
10.11.2001
Beiträge
1.132
Punkte Reaktionen
0
so, Ihr zwei: Fetzt Euch nicht, schlagt Euch nicht. Ich habe des öfteren bei Kunden Internetzugänge eingerichtet. Gerade bei T-online war es immer schwieriger, als bei anderen Providern. Kann schon sein, dass es auch ohne geht. Es geht so vieles, wo man sich fragen muss; ist das denn wirklich so richtig.
Redet Euch die Köpfe nicht heiß, beim analogen habe ich sogar manchmal zum Telefon gegriffen, um das Gepfeiffe von der anderen Seite zu hören.
Ich glaube Puretec hatte die ganze Zeit den Zugang ohne den Rattenschwanz und hat den auch eingeführt. Es kann aber auch Tiscali gewesen sein.
Man möge mir verzeihen; Alzheimer. Manchmal ist es auch gut, etwas zu vergessen;)
Papa Brummbaer;)
 

smarti10

Mitglied
Dabei seit
07.03.2002
Beiträge
382
Punkte Reaktionen
20
t-online dfü einrichtung

Hallo Leute,

eine DFÜ Verb. bei T-O einzurichten bedarf es nur der Anschlußkennung + T-O Nummer # 0001.
Nur bei DSL benötigt man noch das @t-online.de.
Das ist definitif.....mache das den ganzen Tag.....und habe bei einem Modemanschluss noch nie das @ ....gebraucht.

Gruß Chrissi

P.S. aber nicht streiten....das lohnt nicht
 

Vevelt

Aktives Mitglied
Dabei seit
01.09.2001
Beiträge
1.634
Punkte Reaktionen
0
Genau...

..., um dem ganzen noch die Krone aufzusetzen:
Das ...@t-online.de ist nur für DSL nötig, da man sich ja nicht explizit dort bei der Telekom einwählt, sondern der nächste Netzknoten einen dort zuordnet. Wenn man nun (irgendwann einmal) andere Anbieter wählen kann, würde jene Zuordnung eben über jenes ...@... erfolgen... :D

Beim Modem / ISDN hingegen wähle ich mich ja sowieso beim T-Online-Server ein, brauche also jene Identifizierungsmöglichkeit nicht...

In diesem Sinne, Gruß, Vevelt.
 

raynor

Mitglied
Dabei seit
14.02.2002
Beiträge
398
Punkte Reaktionen
0
...womit die @bla-sache hoffentlich geklärt wäre.

hi maclooser,

hat nichts mit fetzen o. gar schlagen zu tun, sondern um eine diskussion, in welcher
versucht wird, einen sachverhalt zu klären - im interesse des fragestellers.

dennoch, danke für deinen schlichtungsversuch :)

grüsse
vom
raynor
 

Painkilla

Neues Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
23.07.2002
Beiträge
7
Punkte Reaktionen
0
Immer noch kaputt

Leider hilft mir das nicht weiter. Ich komm ja nichtmal soweit, dass ich meine Kundennummer etc. eingeben darf, er bricht ja schon ab, nachdem ich Modem / ISDN in der Netzwerk-Auswahl ausgewählt habe. Dann kommt nochmal eine Übersicht, die zeigt, was ich alles gewählt hab und dann kommt eine Fehlermeldung. "Das Programm wurde unerwartet beendet, da der Fehler 12 aufgetreten ist..." Das hilft mir nur nicht weiter, Fehler 12... :confused:
 

newmedia

Mitglied
Dabei seit
04.02.2002
Beiträge
347
Punkte Reaktionen
0
Für alle Zweifler...

T-Online Classic einrichten und sagen "für PPP übernehmen". Und schwups ist in Remote Access ein Benutzername ohne "@t-online".

Das aus dem Anmelde-Namen ein Bezug zur IP-Adresse zu schließen ist... den würde ich mir für den 1. April aufheben... :p :p :p (@conny) Wäre übrigens nett, dann müßte man nicht DynDNS kontaktieren!

Der Fehler 12 kommt auch nicht von einer abgewiesenen Internet-Verbindung, würde eher auf einen Schwarm Viren der Form MDBF-A oder -B tippen.


Aber Vorsicht: Nicht das Internet mit verseuchen!!!

P.S.: Lustiger Thread...
 
Oben