Problem mit Parallels

Dieses Thema im Forum "Windows auf dem Mac" wurde erstellt von meghi, 12.04.2008.

  1. meghi

    meghi Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    218
    Zustimmungen:
    5
    Mitglied seit:
    13.03.2008
    Eine Frage zu Parallels: ich benutze es, um schnell auf Windows Aktivitaeten (e.g. ArcGis, Access) zugreifen zu koennen, und finde es unter diesem Gesichtspunkt laestig, das Parallels, bevor es startet, immer nach dem admin Passwort fragt, kann Frau das abstellen bzw. gibt es gute Gruende, das beizubehalten?
     
  2. frerin

    frerin MacUser Mitglied

    Beiträge:
    525
    Zustimmungen:
    21
    Mitglied seit:
    21.03.2007
    Ich vermute, dass du Paralles in Verbindug mit BootCamp verwendest, denn ich mache das nicht und es fragt nicht danach.

    Brauchst du BootCamp?
     
  3. jansteinmann

    jansteinmann MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.011
    Zustimmungen:
    72
    Mitglied seit:
    07.01.2008
    meinst Du das admin Passwort von Windows?
     
  4. GeoPod

    GeoPod MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.224
    Zustimmungen:
    19
    Mitglied seit:
    16.09.2006
    Also bei mir ist das auch so. Prallels fragt nach dem Admin-PW von OSX.
    Leider ....
    Ich benutze auch Bootcamp.
    Wäre schön wenn jemand eine Lösung dagegen hätte.
     
  5. frerin

    frerin MacUser Mitglied

    Beiträge:
    525
    Zustimmungen:
    21
    Mitglied seit:
    21.03.2007
    Ich denke mal, dass soll eine Sicherheit geben. Wenn ihr auf BootCamp verzichtet, dann kann immer mit dem Transporter eine Windowsdatei angelegt werden, die dann gestartet wird und in vielen Dingen luxuriöser ist als unter BootCamp. Das Passwort würde dann auch wegfallen.
     
  6. meghi

    meghi Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    218
    Zustimmungen:
    5
    Mitglied seit:
    13.03.2008
    Ja, ich benutze Bootcamp, (wir sind ja hier im Neulingsforum), da ich mir die Tuer dafuer offenhalten moechte, dass ich es spaeter noch benutzen kann, ohne alles noch mal neu aufsetzen zu muessen.
    Es geht, wie bei meinen Vorrednern, um das MacOsX Passwort. Also gibt es keine Loesung wenn ich nicht auf Bootcamp verzichten will?
     
  7. frerin

    frerin MacUser Mitglied

    Beiträge:
    525
    Zustimmungen:
    21
    Mitglied seit:
    21.03.2007
    Du kannst eine mit dem Parallels Transporter einen Kopie davon anlegen und es als Windows Image verwenden. Somit hättest du dann beides zur Verfügung .. Ich denke nicht, dass das Passwort abzuschalten geht.
    Oder / Und
    Du kannst ein Backup von BootCamp zusätzlich machen, mittels WinClone.
     
  8. meghi

    meghi Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    218
    Zustimmungen:
    5
    Mitglied seit:
    13.03.2008
    entschuldige, ich habe diese Antwort nicht verstanden: wovon soll ich eine Kopie anlegen und wozu?
    ich versuche gerade, mich in die "Welt" von OSX reinzufinden, nachdem ich 20 Jahre (jepp in diesem Jahr werden es 20 Jahre) auf pcs gearbeitet habe, und ich weiss, dass ich einige Programme wie ArcGIS, Access, IDRISI, die es fuer MAC nicht gibt, auch aus beruflichen Gruenden weiter benutzen muss. Sollte ich in ein paar Monaten feststellen, dass das unter Parallels nicht so gut laeuft wie in einem direkt gebooteten System, moechte ich diese tuer noch offen haben. andererseits ist der schnelle Wechsel unter Parallels (wenn es denn mal laeuft) ein grosser pluspunkt, der fuer mich den Wechsel einfacher macht.
    wo mich da die Kopien weiterbringen, habe ich aber leider nicht verstanden, wuerden sie das Neuaufsetzen vereinfachen?
     
  9. Dilirias Cortez

    Dilirias Cortez unregistriert

    Beiträge:
    4.921
    Zustimmungen:
    545
    Mitglied seit:
    17.06.2007
    Nicht das neuaufsetzen. Du kannst von der Bootcamp Partition mittels Parallels einen Clon erstellen. Hier wird deine ganze Windows Platte in eine Image Datei gestopft und ist davon bootbar. Die Bootcamp Partition selber wird nicht angefasst, es kommt keine Passwortabfrage und es läuft.
     
  10. frerin

    frerin MacUser Mitglied

    Beiträge:
    525
    Zustimmungen:
    21
    Mitglied seit:
    21.03.2007
    Genau, das meinte ich. Das hat den vorteil, dass man nicht immer Windows booten muß ( suspended modus ) und somit sehr viel schneller ein Programm starten kann. Durch den Fenstermodus bei Parallels, kann man nun auch das Program einfach als Fenster laufen lassen und direkt aus dem Dock starten. Bei BootCamp muss man halt immer erst einmal einen vollen Start durchführen, was Zeit kostet und auch immer Windows richtig runterfahren, was auch Zeit kostet. Beides kann man einsparen.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen