Problem mit FileVault

  1. festplattenmagier

    festplattenmagier Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    22.06.2005
    Beiträge:
    874
    Zustimmungen:
    7
    Hallo, ich setze seit einiger Zeit File Vault ein. Beim runterfahren des rechners sagt er fast jedesmal das Plattenspeicher freigegeben werden kan... das find ich ja nett, aber das dauert i.d.R. ca. 10-20min. Das find ich einfach zu lange... Ist das original so?
     
    festplattenmagier, 01.12.2005
  2. janpi3

    janpi3MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    01.02.2005
    Beiträge:
    8.027
    Zustimmungen:
    154
    Wenn ich dir mal einen allgemeinen Tipp geben darf:
    Lass die Finger von FileFault, bei dem kleinsten Fehler sind alle deine Daten im Arsch und nicht wieder rekonstruierbar (nicht ohne großen Aufwand)
     
    janpi3, 01.12.2005
  3. floho

    flohoMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    12.06.2004
    Beiträge:
    555
    Zustimmungen:
    6
    1. Ja, das dauert so lange. Das FileVault volume wird zwar automatisch nach Bedarf vergrößert, "schrumpft" aber nicht automatisch mit wenn Du Dateien löschst.

    2. Janpi3: Kannst Du das näher beschreiben? Ich wollte meine Daten eigentlich nur sichern und nicht in Gefahr bringen :rolleyes:

    Gruß
    Flo
     
    floho, 01.12.2005
  4. flippidu

    flippiduMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    25.08.2003
    Beiträge:
    2.672
    Zustimmungen:
    87
    Unter den ersten Versionen von Panther gab es große Probleme (Datenverluste). Seitdem hat wohl niemand mehr VileVault aktiviert ;)
    Oder benutzt das hier jemand?
     
    flippidu, 01.12.2005
  5. janpi3

    janpi3MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    01.02.2005
    Beiträge:
    8.027
    Zustimmungen:
    154
    FileVault legt alle deine Daten in einem extra Volumen ab das verschlüsselt wird, wird dieses nun beschädigt kannst du nicht mehr auf deine Daten zugreifen.

    Reicht dir den nicht die einfache Benutzerverwaltung?
    Oder arbeitest du bei der CIA oder beim BND?
     
    janpi3, 01.12.2005
  6. phikus

    phikusMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    10.12.2004
    Beiträge:
    180
    Zustimmungen:
    0
    Wie lange das dauert hängt davon ab wieviel Daten gelöscht wurden und wieviel Speicher dementsprechend freigegeben wird. 10-20 Min. ist in der Tat recht lang, bei mir dauerts eigentlich meistens 3-5 Min., allerdings finden bei mir auch nur selten großen Datenbewegungen statt. Ich nutze Filevault übrigens ohne Probleme seit etwa zwei Jahren.
     
    phikus, 01.12.2005
  7. floho

    flohoMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    12.06.2004
    Beiträge:
    555
    Zustimmungen:
    6
    Ich habe einfach gerne die Gewissheit dass außer mir niemand auf meine Daten zugreifen kann. Auch ohne beim Geheimdienst zu arbeiten sind die eine Menge wert und sollten nicht in falsche Hände geraten können. Die einfache Benutzerverwaltung ist eben genau das: Eine einfache Benutzerverwaltung, mehr aber auch nicht - deshalb finde ich FileVault durchaus sinnvoll.

    Natürlich sind nicht alle Sachen die auf meiner Festplatte es wert, verschlüsselt zu werden - wegen des vom Threadersteller erwähnten "Problems" (Ich hasse diesen Bildschirm, denn es dauert wirklich ewig ein paar GB wieder freizugeben) bin ich im Moment auch am Überlegen, ob es nicht eine andere Lösung gibt. So simpel wie Filevault wird es wohl aber kaum gehen.

    Gruß
    Flo
     
    floho, 01.12.2005
  8. flippidu

    flippiduMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    25.08.2003
    Beiträge:
    2.672
    Zustimmungen:
    87
    Doch, man kann sensible Daten in ein verschlüsseltes und mit Kennwort gesichertes Image packen. Geht ganz einfach über das Festplattendienstprogramm. Aber dieses Image auf jeden Fall auf eine externe Platte oder DVD sichern.
     
    flippidu, 01.12.2005
  9. janpi3

    janpi3MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    01.02.2005
    Beiträge:
    8.027
    Zustimmungen:
    154
    Gerade weil die Daten viel Wert sind würde ich micht nicht auf FileVault verlassen.
    Ich denke am besten wäre da eine externe Festplatte die du bei nicht Gebrauch abziehen kannst und somit deine Daten sicher wären vor dem Angriff von außen
     
    janpi3, 01.12.2005
  10. Big L

    Big LMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    29.03.2005
    Beiträge:
    610
    Zustimmungen:
    18
    Mir ist mein PB bei einem geöffnetem verschlüsseltem Image abgestürzt. Seit dem ist das Image defekt und kann auch nicht vom Festplatten Dienstprogramm hergestellt werden.

    Wenn schon File Vault dann eine regelmäßige Sicherung auf einer externen Platte (ohne Verschlüsselung) Somit ist nicht alles verloren falls File Vault die Daten nicht mehr hergeben möchte.

    Auf einem portablen Rechner macht File Vault imho durchaus Sinn.
     
    Big L, 01.12.2005
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Problem FileVault
  1. saschaho
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    604
    TEXnician
    19.06.2014
  2. chris1810

    Problem mit FileVault

    chris1810, 30.04.2011, im Forum: Mac OS
    Antworten:
    1
    Aufrufe:
    850
    AndreasXYZ
    30.04.2011
  3. Capone
    Antworten:
    0
    Aufrufe:
    274
  4. macforst
    Antworten:
    1
    Aufrufe:
    368
    macforst
    15.09.2006
  5. rolfzak
    Antworten:
    13
    Aufrufe:
    1.410
    Mac User Y
    16.03.2007