Problem mit Elgato Hybrid DVB-C + EyeTV

zettinet

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
12.08.2003
Beiträge
81
Punkte Reaktionen
1
Leutz,

Eure Hilfe ist gefragt.

Das Thema ist leider nicht neu und ich denke, ich habe alles gelesen, was dazu hier geschrieben wurde (und noch etliches mehr an anderer Stelle). Habe auch so ziemlich alles probiert und komme trotzdem nicht weiter:

iMac Core 2 Duo (24" / OS X 10.5.8 / 2,8 GHz / 4 GB RAM / 512 MB VRAM) für den Betrieb als TV (Media-Center).
Elgato Hybrid Stick (Modell 2008).
EyeTV 3.6.3 (7220).
Kabel bei Kabel BW (Mehrparteien-Mietshaus).
Coax-Kabel aus der Dose, abwechselnd mit Verlängerung und kurzem USB-Kabel oder ohne Verlängerung und langem USB-Kabel.
Betrieb abwechselnd mit und ohne aktivem USB-Hub.
Timeshift-Puffer abwechselnd im RAM oder auf der Platte.

Das Bemerkenswerte zuerst: zwischendurch funktionierte Empfang, Aufnahme, Wiedergabe für mehrere Stunden (!) EIN-WAND-FREI. Daraus schliesse ich (hoffentlich zu Recht), dass die Voraussetzungen für den ordnungsgemäßen Betrieb grundsätzlich erfüllt sind.

Fast immer sieht es jedoch so aus: EyeTV starten, Sender wird ca. 2-3 Minuten störungsfrei empfangen, danach bleibt das Programm stehen (Standbild oder "Kein Signal"); Signalstärke 100 %, Signalqualität 0 %;

Früher war es so, dass ich "nur" 15-30 Minuten zu warten brauchte, danach lief das Programm störungsfrei weiter. Jetzt läuft es nach einer gewissen Zeit nur noch kurz an, bleibt wieder stehen, läuft wieder an usw. - Intervalle und Spieldauer können dabei stark variieren!

Hybrid-Stick abziehen und wieder einstecken, EyeTV neu starten, Mac neu starten, Preferences löschen, EyeTV neu installieren, PRAM-Reset, SMC-Reset... alles mehrfach probiert. Manchmal wird trotz mehrfachen Abziehen und wieder Anschliessen des Sticks gemeldet "... konnte nicht initialisiert werden"; manchmal genügt es, einen anderen Sender anzuwählen und die Fehlermeldung ändert sich in "Kein Signal"... konnte die Ursache nicht eingrenzen.

Alternativ ein MacBook Pro 15" i7 (OS X 10.6.8 und 4 GB RAM) probiert - ähnliche Symptomatik. Beabsichtige trotzdem den iMac auf 10.6.8 upzugraden.

- Ist für EyeTV ein aktuelleres OS X notwendigerweise besser? Also gleich Mavericks?
- Wie wahrscheinlich ist es, dass der Hybrid-Stick selbst defekt ist?

Jede Inspiration ist willkommen!

Danke und Gruß
Z
 

Hotze

Aktives Mitglied
Dabei seit
16.06.2003
Beiträge
15.004
Punkte Reaktionen
2.083
Antennenkabel mehrfach geschirmt und keinen Knick oder sonstigen Schaden?
Ansonsten sieht es nach defektem Stick aus. Da Du EyeTV ja schon hast, kannst Du Dir einen günstigeren Ersatz zum Beispiel von Terratec besorgen. Läuft auch problemlos und von der Qualität her recht gut.
 

zettinet

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
12.08.2003
Beiträge
81
Punkte Reaktionen
1
Danke Hotze,

habe heute ein hochwertiges Coax-Kabel mit 4-fach Abschirmung und Vollmetall-Steckern angeschlossen - ohne Erfolg. Welchen Terratec-Stick empfiehlst Du? Sonst Ideen?
 

oneOeight

Aktives Mitglied
Dabei seit
23.11.2004
Beiträge
63.963
Punkte Reaktionen
13.105
wenn das erst nach einer zeit auftritt, könnte der stick halt, wenn der wärmer wird, den dienst versagen...
 

Hotze

Aktives Mitglied
Dabei seit
16.06.2003
Beiträge
15.004
Punkte Reaktionen
2.083
Terratec H5, H7 und wenn Du noch irgendwo Cinergy HTC USB XS HD ist das auch OK. Auf der Elgato Seite gibt es Kompatibilitätslisten und bei EyeTV selbst kannst Du in den Einstellungen ja sehen, welche Teile man auswählen kann.
 

zettinet

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
12.08.2003
Beiträge
81
Punkte Reaktionen
1
Danke@oneOeight, Du meinst, es könnte ein thermisches Problem sein? Der Stick wird zwar warm, aber nicht heiss.
Andererseits: wenn ich alternativ zum Kabelbetrieb im Sendersuchlauf mit der mitgelieferten Stummelantenne für DVB-T NULL Sender (weder analog, noch digital) einfange, deutet das auch darauf hin, dass der Stick kaputt ist, oder?

Danke@Hotze
 

madu

Aktives Mitglied
Dabei seit
16.11.2005
Beiträge
4.683
Punkte Reaktionen
577
Entweder der Stick ist defekt.
Es könnte aber imho auch am Signal (Hausinstallation, Dose, Kabel) liegen.
Wie lange sind denn diese Kabelwege? Hast Du es mal mit mögl. kurzen Kabeln direkt neben der Dose versucht? Ergibt das einen Unterschied in der Signalqualität?
Falls Du evt. jemanden kennst, der auch einen TV-Stick benutzt, könntest Du Dir den mal ausleihen, um herauszufinden, ob es am Stick oder am Signal liegt.

Abgesehen von Deiner Problematik würde ich den iMac auf 10.6.8 updaten. Snow Leopard ist wesentlich ausgereifter als Leopard und für Deine Systemvoraussetzungen ideal. Alles was unter Leopard läuft, geht auch noch mit SL. SL bekommt immer noch Sicherheits-Updates (oder bekam zumindest noch bis Herbst 2013). Höher als SL würde ich aber nicht gehen, wenn nicht zwingend nötig.
Bei mir läuft ein Mini ähnlichen Alters und Ausstattung (s. Signatur) als Mediencenter mit 2 EyeTV-Sticks (Hybrid + Diversity) sehr zufriedenstellend.
 

zettinet

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
12.08.2003
Beiträge
81
Punkte Reaktionen
1
Danke@madu, einen anderen Stick hätte ich natürlich längst im Vergleich getestet, wenn mir einer zur Verfügung stünde... werde mir wohl noch einen aus dem ebay beschaffen. Das mit Snow Leopard habe ich genauso vor, wie Du schreibst. Ein kurzes Kabel habe ich noch nicht getestet, zumal das nicht in mein Szenario passt, aber das sollte ich der Vollständigkeit halber vielleicht tun. Dem Hinweis auf die Haustechnik werde ich nachgehen: habe Kabel-BW wegen eines Servicetechnikers schon angeschrieben und werde die Nachbarn mit dem MacBook besuchen...
 

zettinet

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
12.08.2003
Beiträge
81
Punkte Reaktionen
1
Hallo Leute,
... das Rätsel ist wohl gelöst: nachdem ich erfolglos versucht habe, den Stick an der Kabeldose des Nachbarn zum Laufen zu bringen (nach etwa 2 Minuten besten Empfangs war wieder Schluss) habe ich Ersatz besorgt - wieder einen Elgato Hybrid. Angeschlossen und... LÄUFT! Also kein Signalproblem, kein Kabelproblem, kein Softwareproblem, sondern: der alte Stick hat sich offenbar Stück für Stück verabschiedet.
 
Oben Unten