Problem mit der Kurve (Mathe)

Dieses Thema im Forum "MacUser Bar" wurde erstellt von LongDongLude, 21.04.2008.

  1. LongDongLude

    LongDongLude Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    604
    Zustimmungen:
    6
    Mitglied seit:
    22.05.2007
    Ich dachte das brauch ich nie! Aber wohl doch
    Hab folgende Kurve, wie bekomm ich die Formel die dahintersteckt heraus?
    Ich bekomm es nicht mehr hin!
     
  2. icedre

    icedre MacUser Mitglied

    Beiträge:
    172
    Zustimmungen:
    7
    Mitglied seit:
    27.06.2006
    :D :hamma:

    Da gibts nix raus zubekommen, einfach ablesen...
     
  3. LongDongLude

    LongDongLude Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    604
    Zustimmungen:
    6
    Mitglied seit:
    22.05.2007
    dann soll ich das bild so in exel übergeben und ditt liest die kurFe dann ab?
     
  4. Gelbes-Frustie

    Gelbes-Frustie MacUser Mitglied

    Beiträge:
    695
    Zustimmungen:
    32
    Mitglied seit:
    26.12.2004
    Hi,

    deute ich dein Anliegen richtig: Du hast eine Kurve und hättest gerne die Funktion, welche diese Kurve erzeugt? Ich würde sagen: Vergiss es

    gruß

    Michael
     
  5. walfrieda

    walfrieda MacUser Mitglied

    Beiträge:
    8.965
    Zustimmungen:
    1.141
    Mitglied seit:
    29.03.2006
    vielleicht suchst du sowas:

    defekter Link entfernt

    (es gibt mehrere ähnliche Programme)
    Damit kannst du dann zumindest die Kurve in Daten verwandeln, und dann mit einem anderen Programm eine Funktion dazu finden (curve-fitting).
     
  6. just.do.it

    just.do.it MacUser Mitglied

    Beiträge:
    755
    Zustimmungen:
    72
    Mitglied seit:
    13.08.2007
    Hallo,

    laos zuerst brauchst du natürlich ein paar DAtenpunkte. Entweder du hast die genauen Werte, oder du musst Sie aus der Grafik ablesen. Je mehr Punkte desto genauer wird es.

    Wenn du dann Punkte hast gibt es zwei Möglichkeiten:

    1) Du legst ein Polynom (n-1)-sten Grades durch die Kurve (bei n Punkten). Das geht immer. (Verfahren weiß ich aber auch nicht mehr aus dem Kopf. :D ) Mehr findest du aber hier: http://de.wikipedia.org/wiki/Polynominterpolation.
    2) Du machst einen Annahme über die Art der Kurve (z.B. Ploynom 2ten-Grades) und aproximierst. Aber da habe ich das Verfahren auch nicht im Kopf. :D ) Stichwort: Polynomapproximation.

    Gruß
    Dirk
     
  7. Cheesy

    Cheesy MacUser Mitglied

    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    27
    Mitglied seit:
    10.02.2007
    Ist afaik nicht wirklich möglich...
    Annähern ja, aber um die genaue Funktion rauszubekommen, musst schon verdammtest Glück haben.
     
  8. LongDongLude

    LongDongLude Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    604
    Zustimmungen:
    6
    Mitglied seit:
    22.05.2007
    annähern würde mir reichen, aber hab keinen Schimmer mehr wie das geht?
     
  9. walfrieda

    walfrieda MacUser Mitglied

    Beiträge:
    8.965
    Zustimmungen:
    1.141
    Mitglied seit:
    29.03.2006
    Daten aus der Kurve gewinnen (entweder mit dem oben verlinkten Programm oder defekter Link entfernt), und dann mit einem anderen Programm eine Kurve dranfitten. Damit bekommt man eine Formel (Funktion) für jeden beliebigen Zwischenwert. Dies ist nicht notwendigerweise die Funktion, die den Graph erzeugt hat, aber sie gibt identische Werte (oder zumindest sehr sehr gute Werte).
     
  10. MacSteven

    MacSteven MacUser Mitglied

    Beiträge:
    252
    Zustimmungen:
    9
    Mitglied seit:
    04.03.2007
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen