Problem - MacBook macht gar nix mehr

Diskutiere das Thema Problem - MacBook macht gar nix mehr im Forum MacBook.

  1. simbi

    simbi Thread Starter Registriert

    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    27.04.2008
    Kann meinen Apple nicht mehr hochfahren: bildschirm schwarz, leuchtanzeige vorne rechts (für ruhezustand) pulsiert nicht sondern ist an oder aus. Ansonsten keine Reaktion. Nichts.

    Getätigte Wiederbelebungsversuche:
    Akku raus und rein
    Ein/Ausschalten
    Ein/Ausschalten in Kombination mit Wahltaste (alt)
    fn und bildschirmpräsentationstaste (F7)
    ....nützt alles nichts.

    Vorgeschichte: Getränk umgekippt, könnte sein dass hinten bei der Belüftung was reingeschwupst ist. Reaktion: computer sofort zugemacht, weggezogen.

    bitte zu hilf was ich tun kann. (in die sonne stellen?) lg simbi
     
  2. weltenbummler

    weltenbummler Mitglied

    Beiträge:
    11.310
    Zustimmungen:
    3.033
    Mitglied seit:
    01.08.2004
  3. 1. Falsches Unterforum

    2. Getränke im Mac Book...dazu haben wir hier täglich 3 -4 Threads.
    Merkt euch:


    WENN IHR EIN GETRÄNK ODER SONSTIGE FLÜSSIGKEIT IN EIN MB ODER MBP SCHÜTTET SEID IHR GANZ ALLEINE DRAN SCHULD UND KEIN MENSCH WIRD ES EUCH ERSETZEN, NICHT MAL MIT APPLE CARE.

    Ich versteh bis heute nicht, wie hier 4 Leute am Tag so fahrlässig sind...
     
  4. dejes

    dejes Mitglied

    Beiträge:
    6.701
    Zustimmungen:
    489
    Mitglied seit:
    31.07.2004
    MacBook nicht anschalten. Akku rausnehmen. Trocknen lassen (ein paar Tage!). Dann vielleicht noch mal versuchen.


    Gruß

    dejes
     
  5. aretiss

    aretiss Mitglied

    Beiträge:
    5.853
    Zustimmungen:
    674
    Mitglied seit:
    10.03.2006
    zu spät, siehe eingangsposting!
     
  6. dejes

    dejes Mitglied

    Beiträge:
    6.701
    Zustimmungen:
    489
    Mitglied seit:
    31.07.2004
    Stimmt. Aber er versucht's ja anscheinend immer wieder. Wenigstens das sollte er sein lassen. :)

    Gruß

    dejes
     
  7. Selbst wenn es aus ist, fließt Strom durch.

    Und selbt wenn der Akku draußen ist, können sich irgendwelche Elkos vollsaugen.
     
  8. aretiss

    aretiss Mitglied

    Beiträge:
    5.853
    Zustimmungen:
    674
    Mitglied seit:
    10.03.2006
    er ist eine SIE... vielleicht deshalb immer wieder der selbe versuch mit der erwartung eines anderen ergebnisses? :D
     
  9. haha :D

    ach MEnsch wr sind zu gemein
     
  10. dejes

    dejes Mitglied

    Beiträge:
    6.701
    Zustimmungen:
    489
    Mitglied seit:
    31.07.2004
    Wo du Recht hast, hast du Recht.

    Gruß

    dejes
     
  11. simbi

    simbi Thread Starter Registriert

    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    27.04.2008
    was sind elkos?
     
  12. simbi

    simbi Thread Starter Registriert

    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    27.04.2008
    und was ist das richtige forum.
    meine frage: in die sonne stellen?
     
  13. aretiss

    aretiss Mitglied

    Beiträge:
    5.853
    Zustimmungen:
    674
    Mitglied seit:
    10.03.2006
    http://de.wikipedia.org/wiki/Elektrolytkondensator

    das richtige forum wurde in der ersten antwort von weltenbummler verlinkt

    in die sonne brauchst du das kaputte macbook nun auch nicht mehr stellen, wozu auch?
     
  14. weltenbummler

    weltenbummler Mitglied

    Beiträge:
    11.310
    Zustimmungen:
    3.033
    Mitglied seit:
    01.08.2004
    Habe ich Dir verlinkt.
     
  15. es hat hier schon Fälle gegeben, in denen das MB nach ein paar Tagen wieder funktioniert hat, aber ich glaube, der Betroffene hat nicht ewig versucht, es wieder anzuschalten.

    Sonne ist auch schädlich für das Gerät, in der Betriebsanleitung steht was mit Lagertemperatur max 50°C. Wenns in der Sonne steht könnte es so heiß werden.
     
  16. Shaddy

    Shaddy unregistriert

    Beiträge:
    1.732
    Zustimmungen:
    16
    Mitglied seit:
    15.01.2005
    Elkos sind flauschige Kleinstlebewesen, ähnlich der Milben, die in warmen dunklen Nischen (häufig elektronischen Geräten) leben. Wenn sie mit Flüssigkeiten in Kontakt kommen, saugen sie diese restlos auf (ne Art Überfressen ähnlich wie es die Goldfische machen). Wenn noch Koffein in der Flüssigkeit war, z.B. bei Cola, werden die Elkos dadurch stark hyperaktiv und beginnen damit, Leitreplatinen aufzufressen bzw. anzunagen. Das führt dann zu dem berühmten Logicboardschaden bei Apple. Insektenspray soll manchmal helfen.
     
  17. simbi

    simbi Thread Starter Registriert

    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    27.04.2008
    danke! versuch mein glück
     
Die Seite wird geladen...

MacUser.de weiterempfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...