iPad Pro als Laptop-Ersatz *ernsthafte Gedanken*

Diskutiere das Thema Pro als Laptop-Ersatz *ernsthafte Gedanken* im Forum iPad.

Schlagworte:
  1. kenduo

    kenduo Mitglied

    Beiträge:
    528
    Zustimmungen:
    66
    Mitglied seit:
    27.07.2017
    Ich hatte auch mal früher testweise das Logitech-Cover, aber das gefiel mir nicht. Der einzige Vorteil: beleuchtete Tastatur
     
  2. Dextera

    Dextera Mitglied

    Beiträge:
    12.590
    Zustimmungen:
    7.764
    Mitglied seit:
    13.09.2008
    Und Funktionstasten. Und Stifthalter. Und günstiger.
     
  3. kenduo

    kenduo Mitglied

    Beiträge:
    528
    Zustimmungen:
    66
    Mitglied seit:
    27.07.2017
    Nun ja - sie gefiel mir aber nicht ;)

    Bin erst einmal bei Testen der jetzigen Tastatur, welche auch etwas gewwöhnungsbedürftig ist. Mal sehen, wie lange ich brauchen werde, mich daran zu gewöhnen ;)

    Laptop ist fast leergekauft. Nur noch Daten hochlaufen - dachte, dass ich da etwas schneller unterwegs wäre, aber gut, Musik muss wieder aus den Fängen von iTunes befreit werden und neu getaggt und umbenannt werden ;)

    Noch bin ich sehr zuversichtlich, dass der Umstieg klappen wird.
    Nur wird mir - so befürchte ich - bald das Display zu klein werden :D:rolleyes::D:D
     
  4. newmaci

    newmaci Mitglied

    Beiträge:
    1.160
    Zustimmungen:
    278
    Mitglied seit:
    28.06.2008
    Genau das habe ich auch bereits hinter mir. :D
     
  5. JeZe

    JeZe Mitglied

    Beiträge:
    2.980
    Zustimmungen:
    1.441
    Mitglied seit:
    07.05.2009
    Wobei das im Prinzip nicht anderes ist als die Frage, ob ein 13”-MacBook mein 15”-Macbook oder gar meinen 27”-iMac ersetzen kann. Das ist prinzipiell keine Frage der Plattform.

    Wichtig ist meines Erachtens, dass man eine Tastatur benutzt, da ansonsten in jeder Eingabesituation ca. 50% der Bildschirmfläche durch die Bildschirmtastatur verloren geht.
     
  6. kenduo

    kenduo Mitglied

    Beiträge:
    528
    Zustimmungen:
    66
    Mitglied seit:
    27.07.2017
    Klar, ohne Tastatur ist das ganze sinnfrei als Ersatz.
     
  7. dtp

    dtp Mitglied

    Beiträge:
    4.307
    Zustimmungen:
    1.684
    Mitglied seit:
    04.02.2011
    Ich werde mein iPad Pro 12.9 (2018) samt Pencil und Smart Folio Case wieder verkaufen. Es passt einfach nicht zusammen mit meinem Workflow und meinem Anforderungsprofil. iOS schränkt mich z.B. nach wie vor viel zu sehr ein, wenn es um die Bedienung und Programmierung meiner HomeMatic geht. Ich habe mir nun ein Surface Pro 6 (i5, 8 GB RAM, 128 GB SSD) gekauft, das zwar ein wenig schwerer ist und einen etwas kleineren Screen hat, als das iPad Pro, aber ich komme mit Windows 10 einfach deutlich weiter, zumal ich es auch sonst sehr gerne nutze. Mir genügt auch das kleine Surface Pro 6, da ich primär mit meinem Surface Book 2 arbeite und das Surface Pro, wie schon das iPad Pro, nahezu nur im Schlafzimmer bzw. im Urlaub zum Einsatz kommt. Zudem hatte ich hier noch eine 200 GB SD-Karte herumliegen.

    Und was ich bei meinem iPhone X liebe - nämlich Face ID und die Wischgesten - stört mich beim iPad Pro zunehmend, weil ich es quasi zu 80 % im Querformat auf dem Bauch abgestützt (das Gerät liegt bei mir im Nachttisch neben dem Bett) nutze. Da ist die auf der langen Seite montierte Kamera des Surface Pro 6 deutlich zweckmäßiger für Windows Hello.

    Okay, Windows 10 ist kein echtes Tablet-OS, aber das muss es auch gar nicht, zumal Microsoft mit dem Type Cover eine wirklich gute Tastatur bereit stellt, die im Gegensatz zum Smart Folio Keyboard mit gerade mal knapp über 100 Euro (ich habe 114,- € für die blaue Signature-Version bezahlt) zu Buche schlägt und dafür auch noch eine Hintergrundbeleuchtung und ein sehr gutes Trackpad bietet. Übrigens kann man das Type Cover ebenfalls komplett nach hinten klappen, wo es dann automatisch deaktiviert ist. Auch die Stifteingabe über den Surface Pen braucht sich nicht unbedingt hinter der des Apple Pencil für das iPad Pro verstecken; vor allen Dingen nicht, wenn man sie mit dem Surface Dial kombiniert.

    Trotzdem, das iPad Pro 12.9 ist ein cooles Tablet mit extrem starken Qualitäten. Nur leider passen wir einfach nicht so richtig zusammen, weil iOS mich hier immer noch zu sehr einschnürt. Und was mich auch ein wenig nervt ist, dass selbst Apple für das iPad nicht alle Apps anbietet, die es für das iPhone gibt und die auch auf dem iPad Sinn machen würden, wie z.B. die Wetter und die Health App.
     
  8. JeZe

    JeZe Mitglied

    Beiträge:
    2.980
    Zustimmungen:
    1.441
    Mitglied seit:
    07.05.2009
    Dass das iPad hardwareseitig nach wie vor die Priorität auf den Portrait-Modus legt, verstehe ich auch nicht. Ich denke nicht, dass eine signifikante Anzahl an Benutzern das Ding im Hochkant-Modus benutzt, geschweige denn so entsperrt.
     
  9. JeZe

    JeZe Mitglied

    Beiträge:
    2.980
    Zustimmungen:
    1.441
    Mitglied seit:
    07.05.2009
    Mal umgekehrt gefragt: was versprichst Du Dir eigentlich vom iPad, was Dir ein Laptop nicht auch bieten könnte?
     
  10. Madcat

    Madcat Mitglied

    Beiträge:
    14.153
    Medien:
    7
    Zustimmungen:
    2.789
    Mitglied seit:
    01.02.2004
    Das ist wahrscheinlich den Wurzeln des iOS geschuldet, dass ja ursprünglich für Handys war. Denk ich mir dabei jedenfalls. Landscape halt auch ich fürs iPad wesentlich sinnvoller und so wird es auch von mir in 99.9% aller Fälle so benutzt...nur bei so Dingen wie Sky Force hab ichs in Portrait-Format vor mir.
     
  11. geWAPpnet

    geWAPpnet Mitglied

    Beiträge:
    11.073
    Zustimmungen:
    2.554
    Mitglied seit:
    16.12.2007
    Also ich benutze das iPad Pro nur dann im Quermodus, wenn die Tastatur gebraucht wird. Ansonsten eigentlich immer hochkant. Ist für mich wie ein DIN-A4-Block oder eine Zeitschrift. Die benutze ich auch in der Regel hochkant.
     
  12. bowman

    bowman Mitglied

    Beiträge:
    2.271
    Zustimmungen:
    994
    Mitglied seit:
    08.10.2003
    ...hier genauso. Habe sogar mehrere Tablet-Halter angeschafft, um damit z.B. bequem am Esstisch die Zeitung zu lesen. Zum Lesen brauche ich kein breites Display, eher das Gegenteil: Es gibt Gründe, warum Zeitungen Text in schmalen Spalten drucken und warum Bücher meist breite Seitenränder haben...
     
  13. JeZe

    JeZe Mitglied

    Beiträge:
    2.980
    Zustimmungen:
    1.441
    Mitglied seit:
    07.05.2009
    Das finde ich interessant und hätte es nicht erwartet...
     
  14. geWAPpnet

    geWAPpnet Mitglied

    Beiträge:
    11.073
    Zustimmungen:
    2.554
    Mitglied seit:
    16.12.2007
    Ja? Benutzt Du denn einen Notizblock quer? Sehe ich jedenfalls sehr selten in Meetings. Oder liest Du Zeitschriften und Bücher im Querformat? Hängt wohl davon ab, für was man seinen iPad Pro 12,9" hauptsächlich nutzt, aber für handschriftliche Notizen und zum Lesen (Web, PDFs, E-Books, Zeitschriften) wäre ich jetzt sehr verwundert, wenn das jemand primär im Querformat macht.
     
  15. JeZe

    JeZe Mitglied

    Beiträge:
    2.980
    Zustimmungen:
    1.441
    Mitglied seit:
    07.05.2009
    Ich lese eigentlich relativ wenig auf dem iPad. Mich verwundert es aber deshalb, weil man in den Diskussionen immer das Gefühl bekommt, dass es das Hauptziel ist, das iPad wie einen Laptop zu benutzen.

    Wenn man wirklich dazu übergeht hochkant zu lesen, mit dem Apple-Pencil Notizen zu machen, mit der Kamera Dokumente zu scannen, mit LTE mobil online zu gehen, dann müsste sich doch irgendwann in diesem Forum auch mal die Frage stellen, ob ein Laptop eigentlich ein iPad ersetzen kann... :)
     
  16. geWAPpnet

    geWAPpnet Mitglied

    Beiträge:
    11.073
    Zustimmungen:
    2.554
    Mitglied seit:
    16.12.2007
    Auch das wurde tatsächlich schon angesprochen. Das iPad ist für einige Aufgaben dem Laptop klar überlegen. Wer seinen Laptop im Wesentlichen zum abendlichen Surfen auf dem Sofa nutzt, der ist mit dem iPad definitiv bequemer unterwegs. Und das trifft nach meiner Beobachtung auf nicht wenige zu. Und handschriftliche Notizen sind offensichtlich ein Thema, was viele interessiert. Man muss sich nur mal die iPad-App-Store-Charts anschauen. Unter den Top 10 sind allein vier Apps, die darauf spezialisiert sind.
     
  17. Madcat

    Madcat Mitglied

    Beiträge:
    14.153
    Medien:
    7
    Zustimmungen:
    2.789
    Mitglied seit:
    01.02.2004
    Hm, Zeitungen lese ich nicht aber ich lese in der Tat Bücher am iPad im Querformat. Kommt wohl auf die jeweilige Person an ;)
     
  18. geWAPpnet

    geWAPpnet Mitglied

    Beiträge:
    11.073
    Zustimmungen:
    2.554
    Mitglied seit:
    16.12.2007
    Ich meinte in dem Satz zwar eigentlich gedruckte Bücher, aber ja, bei Belletristik kann man E-Books in der 2-Seiten-Ansicht auch sinnvoll auf dem großen 12,9"-Bildschirm quer lesen. Finde ich persönlich aber nicht so bequem in den Händen zu halten.
     
  19. Madcat

    Madcat Mitglied

    Beiträge:
    14.153
    Medien:
    7
    Zustimmungen:
    2.789
    Mitglied seit:
    01.02.2004
    Nunja, klappt man ein Buch auf hat man zwei Seiten nebeneinander, das ist im Prinzip Landscape-Format. Ich denke deshalb lese ich Bücher so auch am iPad ;)
    Ich hab ja nur 9.7", ich denke auch, dasss mir das 12.9" Display für Landscape-Format generell zu groß wäre um es in den Händen zu halten. Freunde haben so ein iPad, ich finde das echt riesig.
     
  20. KOJOTE

    KOJOTE Mitglied

    Beiträge:
    4.904
    Medien:
    1
    Zustimmungen:
    949
    Mitglied seit:
    06.11.2004
    Ich melde mich freiwillig, zu 99% im Querformat. :D
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite weitersurfst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...