Präsentation mit Beamer NEC VT 595

Dieses Thema im Forum "Mac Zubehör" wurde erstellt von Gulschi, 25.03.2008.

  1. Gulschi

    Gulschi Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    14.02.2006
    :confused:Hallo ich brauche dringend Hilfe bzgl. o.g. Beamer
    Meine Frau wird am Donnerstag eine Bildpräsentation mit dem aktuellen Mac Book und aktuellem Leopard machen. (Beamer ist in der Schule)
    Apple Mini-DVI to VGA adapter habe ich.
    Ich habe seiner Zeit alle überflüssigen Treiber deinstalliert ebenso überflüssige Sprachpakete (ein Abwasch)
    Auf der Nec Seite finde ich keinen Treiber für dieses Teil oder wird überhaupt ein Treiber benötigt? Das Einzige was man findet ist ein Benutzerhandbuch und da steht leider nichts über Treiber.
    schon mal danke und hoffentlich eine Lösung.
    (Falls Treiber benötigt wird bitte einen entsprechenden Link)
    Ich bin bereits seit 2 Stunden auf der Suche......:confused:
     
  2. John-Lennon

    John-Lennon MacUser Mitglied

    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    3
    Mitglied seit:
    28.10.2006
    Also bei mir in der Schule haben wir auch NEC-Beamer und da hab ich einfach angeschlossen. Dann Systemsteuerung-Monitore und hab auf "Monitore erkennen" geklickt und schon hat es geklappt ;)

    lg
     
  3. RDausO

    RDausO MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.382
    Zustimmungen:
    31
    Mitglied seit:
    16.06.2003
    Normalerweise erkennen die Macs alle unsere NEC-Beamer mit dem Anschluss. Notfalls gibt es die Funktionstaste mit den zwei Monitoren, bei mir F7. Und wenn es dann immer noch nicht gehen sollte hilft ein Neustart (war beim Mac aber noch nie notwendig). Eventuell wird die Auflösung zu grob, passend im Dock einstellen!

    Mir fällt immer auf, dass fast alle unsere Beamer schlecht eingestellt sind, mach auf jeden Fall die Trapezkorrektur, ich finde diese keilförmigen Bilder schrecklich. Wenn das Bild zu schief projeziert wird reicht die Automatik nicht aus.!

    Bei Dias kommt der Ken-Burns-Effekt immer gut an mit überblenden.

    Bei Präsentationen auf genügend große Schrift achten, sie soll auch noch vom hintersten Platz gut lesbar sein; schrecklich finde ich auch, wenn das, was sowieso dasteht auch noch vorgelesen wird. Ergänzende Bemerkungen machen die Spannung in der Präsentation!

    Viel Erfolg!

    RD
     
  4. Flupp

    Flupp MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.713
    Zustimmungen:
    15
    Mitglied seit:
    27.07.2004
    Macht (1-2h oder Tag) vorher einen Test und stellt alles richtig ein, leider ist oft die Farbe und der Kontrast völlig verdreht. Fragt nach einem Ersatzgerät, falls der Beamer kaputt gehen sollte (Lampe oder runterfallen).

    Vor der Präsentation das Stromsparen und den Bildschirmschoner ausschalten!
    Bluetooth und Fernbedienung auch ausschalten, wenn möglich.

    Dann noch alles entfernen was niemand sonst sehen soll !

    Je nach Präsentation mit dem Zweimonitor-Betrieb (Moderatorbildschirm) üben, kann auf ein Bildschirm sein.
    Toi toi toi !
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen