PPPoE wird sofort zu PPP - großes Problem

Awgap

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
29.07.2008
Beiträge
7
Hey Leute ich verzweifle bald mit meinem MacBook. Ich bin seit einiger Zeit per WLan mit meinem MacBook im Internet. Nun habe ich einen eigenen Anschluss ohne Router, es handelt sich nur um ein DSL-Modem von Alice.
Ich bin schonmal mit meinem MB über PPPoE ins Netz und weiß wie man das einrichtet, habe aber folgendes Problem.

Ich muss mir selbst eine IP geben, DHCP beherrscht der Router nämlich nicht.
Das MacBook hat die IP 192.168.1.11, das Modem die 192.168.1.1.
Bis hierhin läuft alles glatt, das Modem zeigt eine Ethernet-Verbindung an und ich gebe meine PPPoE-Daten im Macbook ein.
Sobald ich die Daten eingegeben habe und sie bestätige, erlischt die Ethernet-Verbindung und unter der Einstellung TCP/IP schaltet das Macbook von Manueller Adresse auf PPP (noch nie gehört).
Ich kann auch keine Subnetzmaske mehr eingeben oder sonstiges editieren.
Ins Internet wählt er sich auch nicht ein, da er ja die Verbindung verloren hat.

Mit einem Windows-Rechner + Windows-Laptop ging alles problemlos.

Probiere ich das ganze per WLan passiert dasselbe. Sobald PPPoE aktiviert ist, schaltet sich TCP/IP auf PPP und die Verbindung ist weg, bzw. kann nicht hergestellt werden.

Was kann ich machen und woran liegt es, ich verzweifle langsam.

Vielen Dank für Eure Hilfe!
 

oneOeight

Aktives Mitglied
Mitglied seit
23.11.2004
Beiträge
56.553
was denn nun router oder modem?
ein modem hat eigentlich keine IP...
wenn es ein router ist, hast du denn dort PPPoE passthrough aktiviert?

das bei PPPoE das TCP/IP zu PPP ist normal, weil es PPP over Ethernet ist ;)
 

Awgap

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
29.07.2008
Beiträge
7
Es ist ein TurboLink Sphairon IAD. Wenn das Telefon nicht drüber laufen würde, hätt ich schon längst ne Fritzbox installiert. Es ist kein richtiger Router, man muss sich immer direkt einwählen. Das Problem ist Folgendes, wenn ich PPPoE aktiviere, bin ich in dem Moment nicht mehr mit dem Modem verbunden, das Licht vom Ethernet erlischt.

Beim Windows Rechner habe ich eine feste IP und er geht trotzdem ins Netz, ich raffs nicht, glaube aber, es hängt mit Folgendem zusammen:
https://www.macuser.de/threads/internet-zugang-durch-schluesselbund-pppd-gesperrt-wieso.397619/
Bringt Formatieren was?

Danke
 

oneOeight

Aktives Mitglied
Mitglied seit
23.11.2004
Beiträge
56.553
nein, das hat nichts mit dem problem zu tun und formatieren hilft nichts...

wie genau hast du die ganzen rechner am IAD?
muss da der sich verbindene rechner nicht an LAN1 hängen?
der PC ist verbunden, wenn du den mac probierst?

wo erlischt welches licht?
und wie ist dein setup im mac?
da hast du ethernet (integriert) auf PPPoE gestellt?
 

Awgap

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
29.07.2008
Beiträge
7
Man kann nur mit einem Rechner ins Internet über IAD. Das habe ich mit Windows-PC + Windows-Laptop versucht - funktioniert ohne Probleme.
MacBook hängt an LAN1, blinkt, Verbindung ist hergestellt, ich könnte sogar ins Menu vom Router, ein paar WLAN-Einstellungen ändern.
Stelle ich nun bei Ethernet Integriert das PPPoE Häkchen an, wo die Daten zum Einwählen eingetragen sind, ändert sich sofort das TCP/IP, von Manuell auf PPP und das Licht bei LAN1 ist weg.
Mein Setup im MAC ist normal, wüsste nicht was ich da falsch gemacht habe, aber es geht einfach nicht.
Wo liegt der Fehler?
Router habe ich auch schon resettet, hilft nix.
 

oneOeight

Aktives Mitglied
Mitglied seit
23.11.2004
Beiträge
56.553
hast du dann schon mal auf den verbinden button gedrückt? ;)
damit sich das PPPoE verbindet?
 

Awgap

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
29.07.2008
Beiträge
7
Ja, aber dann kommt nach einigen Sekunden, keine Verbindung möglich.
Wie solls auch gehen, wenn das Sphairon-Modem nicht mit mir verbunden ist.
Probiere ich es über WLan passiert der gleiche Spaß.
TCP IP schaltet sich auf PPP und aus die Maus
 

oneOeight

Aktives Mitglied
Mitglied seit
23.11.2004
Beiträge
56.553
es muss sich ja auf PPP schalten...
stimmen denn user/pass in den PPPoE einstellungen?
 

tocotronaut

Aktives Mitglied
Mitglied seit
14.01.2006
Beiträge
26.056
bei PPPoE verbindungen gibt es keine "lokale ip".
die bekommst du beim verbindungsaufbau von deinem internet-anbieter zugewiesen.

ich würde erstmal checken ob dieses komische modem dingsi nicht deine zugangsdaten beinhaltet und als router funktioniert.
und dann ob das gerät PPPoE Verbindungen überhaupt durchlässt.
 

Awgap

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
29.07.2008
Beiträge
7
Es stimmt alles. Mir ist schon klar, dass ich eine IP durch Alice zugewiesen kriege. Aber das ging alles mal, bzw. geht auch noch. Nur eben nicht mit meinem neuen Anschluss. Sobald er sich auf PPP umschaltet, ist die Verbindung zum Modem weg - klingt komisch ist aber so.
 

oneOeight

Aktives Mitglied
Mitglied seit
23.11.2004
Beiträge
56.553
lösch einfach mal die einstellungen die du da auf dem ethernet integriert hast und erstell noch mal den PPPoE dienst neu...
dann trag nur account-namen/passwort ein und drück verbinden...

irgendwas scheinst du ja an den einstellungen vermurkst zu haben...
 
Oben