PPC G3 B/W bootet nicht mehr !?!?!?

xjonx

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
03.05.2004
Beiträge
15
Hi Leute,

ich bin am verzweifeln....

Ich habe hier nen G3 stehen, welcher bis vor 2 Tagen unter 10.2 lief.
Einwandfrei!

Ein Jahr vorher lief er ebenso einwandfrei unter 10.3 ...

Nun habe ich das Schätzelein wieder auf 10.3 gebracht - musste aber
vorher nen neues (anderes) CD Laufwerk einbauen, weil er zwischen
durch nen Brenner drinne hatte - von welchem man aber nicht booten
konnte...

Gedacht, getan. Laufwerk rein, booten mit PM Reset, CD Rein und 10.3
rauf. Alles super.

Das war vor ca. 5 Stunden! Ich komme wieder und wollte übernacht
nen paar Updates machen und Scripte laufen lassen - da geht das Viech
nicht mehr an!

Also: hier die Symptome ...
CD Lauftwerk, USB Maus & Tastatur haben keinen Strom.
Kein Boot Sound.
Kein Bild.
Aber: Läufter, sowie Festplatte laufen an.

Biherige Therapie:
1. PM Reset - klappte nicht, weil kein Saft.
2. CD ausgestöpselt - kein Erfolg
3. USB und VGA abhängt - kein Erfolg
4. Alles Anschlüsse kontrolliert und Neustart :) - auch kein Erfolg
5. Batterie gewechselt (1 Jahr alt aus iMac G3)
6. PMU, naja - gedrückt. Kein Plan wie, wann und wie lange - kein Erfolg

Ich weißt nicht mehr weiter!

Die Daten:
PPC G3 blue&white,
350 MHz,
380 MB Ram,
30 GB IDE,
Bootfähiges Sony CD-RW (aus PPC G4 zum übergang),
ATI Rage 128,
Apple Maus und Tastatur (USB),
VGA Display ....

Kann mir bitte bitte jemand helfen?
 

frankpaush

Mitglied
Mitglied seit
30.11.2005
Beiträge
524
alle Ramriegel raus, einen einsetzen, testen. Würde ich machen.
Was passiert?
 

xjonx

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
03.05.2004
Beiträge
15
schon passiert. alle raus, und einem nach dem anderen wieder rein.
allerdings: wie gesagt, vorhin lief er noch...
 

pdr2002

Mitglied
Mitglied seit
28.01.2004
Beiträge
7.353
Ich würde fast sagen RIP, ist ja auch schon ein paar Tage alt.
 

frankpaush

Mitglied
Mitglied seit
30.11.2005
Beiträge
524
...Spannungen am Netzteil messen.
(Das er "vorhin" noch lief ist nun mal kein Argument für irgendwas, schau in die Zeitung: da gibt es ja auch Todesanzeigen von Menschen, die vorher noch gelebt haben ;))

Aber was ist denn nun mit RAM-Tausch passiert?

Jetzt, wo ich's noch mal lese: warum eigentlich "booten mit PM Reset"? Ein Laufwerkstauch braucht sowas eigentlich nicht...
 

axjonxg

Mitglied
Mitglied seit
12.05.2006
Beiträge
11
damn it... ich bin xjonx... hab meine email geändert und komm nicht mehr rein :(...
--------------------------------------------------------------------------------------

RIP: Nein, bitte bitte nicht!!! Es muss doch irgendwas anderes sein können!!!

also: speicher rein und raus - kein ergebniss.
Ich hatte erst die Vermutung das er nicht genug Strom kriegt.
Daher hab ich ihn mal mit einem einzigen 128er laufen lassen.
Auch nichts ...

PM Reset: Also, ich hatte beim CD Wechsel die gelegenheit genutzt
zu kucken, welchen Speicher in drin hatte.
Ebenfall hatte ich noch nen Blick auf die Grafikkarte geworfen.

Ich hatte daher "aus gewohnheit" einfach mal nen PM Reset gemacht.

Hat dann auch direkt (C gedrückt) alles erkannt und von CD gebootet.
 

El Jarczo

Mitglied
Mitglied seit
07.07.2004
Beiträge
558
Hast du den Netzteilanschluss am Logicboard mal auf festen Sitz geprüft?
Was meinst du mit CD Laufwerk läuft nicht an?

Wenn er nicht tutet dürfte auch der Ram nicht Schuld sein.

Deshalb mein Tip: bevor du wild irgendwas ein und ausbaust, prüfe erstmal den korrekten Sitz aller Steckverbindungen. Oft ist so ein Verhalten einfach auf einen Wackler oder zu lockeren Stecker zurück zu führen.

Die nächste mögliche Fehlerquelle wäre noch das Netzteil, welches man beim B&W noch gegen ein ATX Netzteil ersetzen kann. (Achtung da muss eine Leitung gekappt werden, am besten mal die Suchfunktion oder Google befragen)

Mach dir mal keine Sorgen, RIP ist der bestimmt nicht.
 

axjonxg

Mitglied
Mitglied seit
12.05.2006
Beiträge
11
Leider bin ich gerade im Büro. Aber ich werde, denke ich mal,
wenn ich daheim bin, die Reha damit beginnen das ich echt
alles mal aus- und einbaue.

Vielleicht ist einfach irgendnen blöder Stecker locker...

CD Laufwerk, sowie USB haben keinen Saft mehr...

Nebenbei: auf dem Board sind ja kleine Dioden.
Mindestens 2 davon leuchten nicht mehr.

Eine neben dem CPU und eine von den beiden die
am ATA Kabel für die HD sitzen...

Die PCI Netzwerk, Lüfter, HD, Statusleuchte etc,
haben alle Strom (nur die beiden oben genannten nicht)

Hat eventl noch jmd einen Therapie ansatz für mein Schätzelein?
 
Zuletzt bearbeitet:

xjonx

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
03.05.2004
Beiträge
15
wow, die aktivierungs mail ist nach ca. 8 stunden angekommen. Hooah!!!
 

xjonx

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
03.05.2004
Beiträge
15
also:

ich habe alles mal gemacht was angesprochen wurde.
es läuft nichts... aber um meine Diagnose zu Erweitern:

es Leuchten alle Dioden, ausser: Ultra ATA und die in
der RESEST Area direkt neben dem CPU.

Ich habe was von: Level-0-RAID gelesen...
Kann es an den Jumpern bzw ihrer Wirkung liegen?
 
Zuletzt bearbeitet:

xjonx

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
03.05.2004
Beiträge
15
He is back alive!!!!

Also Leutz ... Defibrillation hat geholfen...
OK im ernst: Man kann den G3 ja auch von
dem Mainboard aus starten...
Mit dem Knopf neben dem CUDA...

So. Da ich nirgendwo gefunden habe wie das
gehen soll, habe ich jetzt mal stumpf (naja, ich
war Wütend auf die scheiß Tupperdose) auf
dem Knopf rum gedrückt, während der Rechner
an war... Und siehe da!!!

Die Prozessor Diode fängt an zu leuchten und
USB ist auch wieder da.

Allerdings fehlt immer noch das CD Laufwerk
und naja, er kann nicht booten ... es kommt nur
das "einfahrt verboten" schild...

Aber: Sound! Grafik! USB! Alles wieder da...

Was nun? Könnte es sein, das die Batterie ausm
iMac doch nicht mehr reicht? (vielleicht defekt?)

EDIT: Wie das mit dem CUDE gehen soll, meinte ich!
 
Zuletzt bearbeitet: