Benutzerdefinierte Suche

Powermac lahm geworden.

  1. dasich

    dasich Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    22.08.2004
    Beiträge:
    6.912
    Zustimmungen:
    89
    Hallo,


    Habe den letzten Powermac G4, auch den schnellsten, den es gab und leider ist es so, dass das Ding eine gute Minute braucht, um zu booten, seine Prozessoren überhaupt nicht adäquat benutzt, bei meinem "britannica" sind die beiden Dinger immer auf 100% und bei allen anderen Anwendungen lahmt er vor sich hin. Zudem dauern Zugriffe recht lange und das gesamte System erscheint träge, wie die Sau. Alles üblichen Verdächtigen kann man ausschließen, Onyx lief, rechte sind repariert, PRAM Reset brachte nichts, also ich weiß echt nicht weiter.



    Frank T.
     
    dasich, 15.10.2006
  2. Chicago Whistle

    Chicago WhistleMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    24.08.2005
    Beiträge:
    2.377
    Zustimmungen:
    14
    Starte doch mal vom Backup, um zu schauen ob sich deine Platte gerade verabschiedet.
     
    Chicago Whistle, 15.10.2006
  3. marco312

    marco312MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    14.11.2003
    Beiträge:
    19.176
    Zustimmungen:
    211
    Hast du es schon mal mit einen 2. User versucht ?
     
    marco312, 15.10.2006
  4. dasich

    dasich Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    22.08.2004
    Beiträge:
    6.912
    Zustimmungen:
    89
    nein, ich weiß nicht, was DU meinst, dass vielleicht ein 2. User angemeldet ist?


    Frank T.
     
    dasich, 15.10.2006
  5. marco312

    marco312MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    14.11.2003
    Beiträge:
    19.176
    Zustimmungen:
    211
    Nein ich meinte du sollst mal einen 2. User anlegen und dann die Performance testen. :)
     
    marco312, 15.10.2006
  6. dasich

    dasich Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    22.08.2004
    Beiträge:
    6.912
    Zustimmungen:
    89
    Oki, das mache ich mal. :)


    Frank T.
     
    dasich, 15.10.2006
  7. ThaHammer

    ThaHammerMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    01.06.2004
    Beiträge:
    3.277
    Zustimmungen:
    13
    Caches löschen.
     
    ThaHammer, 15.10.2006
  8. dasich

    dasich Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    22.08.2004
    Beiträge:
    6.912
    Zustimmungen:
    89
    Welche Caches? Und wo kann ich systemübergreifende Caches löschen?



    Frank T.
     
    dasich, 15.10.2006
  9. Ezekeel

    Ezekeel Moderator

    Mitglied seit:
    29.03.2004
    Beiträge:
    4.828
    Zustimmungen:
    985
    wenn du onyx hast laufen lassen, sollte das eigentlich schon erledigt sein. ansonsten kannst du testweise im terminal mal "sudo periodic daily weekly monthly" eingeben und dann mit kennwort bestätigen.

    caches löschen führt entgegen weit verbreiteter meinung nicht immer zu einem geschwindigkeitsgewinn. denn die caches machen das, was caches eben machen sollen: oft verwendete daten zwischenspeichern, damit diese schnell wieder zur verfügung stehen. wenn die erforderlichen dinge erst neu erstellt werden müssen, dauert das unter umständen länger.

    ich halte generell von solchen tools wie onyx oder so nix. das system pflegt sich selbst sehr gut und unbedarfte anwender (wozu ich mich teilweise auch zähle) haben damit ein werkzeug an der hand, ihr system kaputtzupflegen.
     
    Ezekeel, 15.10.2006
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Powermac lahm geworden
  1. patrickkupper
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    155
    Maulwurfn
    14.07.2017
  2. patrickkupper
    Antworten:
    7
    Aufrufe:
    231
  3. seppxbc
    Antworten:
    27
    Aufrufe:
    1.255
    seppxbc
    13.11.2016
  4. baschnubi
    Antworten:
    10
    Aufrufe:
    593
    Istari 3of5
    24.10.2016
  5. skilliard
    Antworten:
    6
    Aufrufe:
    1.061
    skilliard
    27.03.2012