Powermac G4 scheinbar immer im Ausschaltmodus

radocmac

Neues Mitglied
Thread Starter
Registriert
04.01.2021
Beiträge
7
Hallo,
ich habe ein Problem mit meinem alten G4 Powermac, dass ich bisher nicht selber lösen konnte, deshalb wende ich mich hier mal an die geballte Apple-Fachkompetenz ;-) Ich war bereits im Netz unterwegs und habe schon einige Dinge probiert, allerdings bisher leider ohne Erfolg.
Eine Reparatur lohnt sich bei so einem alten Rechner m.E. nicht, aber er steuert eine technisch mittlerweile überholte Sinar-Digicam, die ich aber nach langem Nichtgebrauch gern mal wieder ausprobieren möchte.
Der Rechner läßt sich einschalten, allerdings ohne den erwarteten Startton. Der Bildschirm zeigt die graue Fläche mit dem Applesymbol und dem typischen rotierenden Ladesymbol. Das geht etwa eine Minute so, ohne dass sich sonst etwas ändert.
Man hört das typische knisternd-bruzzelnde Arbeitsgeräusch der Festplatte, dann wird einfach der Bildschirm schwarz, aber es bruzzelt weiter. Da der Mac sich auch über den An/Aus Knopf nicht ausschalten läßt, habe ich ihn durch drücken des Neustart-Knopfes wieder gestartet und der ganze Vorgang beginnt erneut.
Probiert habe ich dann folgendes:
- versucht, von einer CD zu starten, kein Erfolg, war offenbar die falsche CD. Eine andere habe ich aber nicht.
- Pufferbatterie gewechselt
- durch drücken der Alt-Taste beim Starten das Startvolume gewechselt. Hat aber nichts gebracht, weil der Rechner das scheinbar nicht gespeichrt hat; beim erneuten Startversuch war wieder das vorherige Startvolume aktiviert.
- im Target-Modus gestartet, dabei läßt sich nur eine Festplatte mit den Daten mounten. Ich war aber immer der Meinung, man müsste im Target-Modus alle verbauten Festplatten auf dem desktop sehen können. Hier jedenfalls wird nur eine gemountet. Diese eine HD habe ich dann mithilfe des Festplatten-Dienstprogrammes zu reparieren versucht. Nach der Reparatur, die wohl nur zum Teil gelungen war, wollte ich dann noch die Benutzerrechte reparieren, das ging nicht, weil der Button hellgrau unterlegt und nicht anklickbar war.
Meine letzte Aktion war:
- Parameter Ram beim Start gelöscht
Danach hörte man beim Neustar wieder den Startton, ich war kurz vorm Frohlocken, doch dann zeigte sich wieder das gleiche Bildschirmgeschehen wie oben beschrieben.
Scheinbar befindet sich der Rechner permanent im Ausschaltmodus, zu dem Schluß würde ich tendieren. Vielleicht hat jemand hier im Forum noch eine andere Idee zur Lösung dieses Problems. Danke schon mal für Eure Hilfe! Gruß Rainer
 

Murmelmann

Mitglied
Registriert
03.07.2005
Beiträge
159
Hallo.
Fernanalysen sind immer schwer, aber wenn was bruzelt oder komische Geräusche kommen dann scheint das Netzteil den Geist aufzugeben.
Kann natürlich auch die Festplatte sein. Gut wäre z.b wenn man ein system von USB booten kann um zu testen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Schiffversenker

Aktives Mitglied
Registriert
25.06.2012
Beiträge
12.647
Hallo.
Fernanalysen sind immer schwer, aber wenn was bruzelt oder komische Geräusche kommen dann scheint das Netzteil den Geist aufzugeben.
Kann natürlich auch die Festplatte sein. Gut wäre z.b wenn man ein system von USB booten kann um zu testen.
G4s kann man normalerweise nicht via USB starten, das geht nur über FireWire.


Mit der ALT-Taste wählt man das Startvolume für den aktuellen Start aus, ändert aber nicht die Einstellung im System.
 

Stargate

Aktives Mitglied
Registriert
27.02.2002
Beiträge
9.971
Hallo,
ich habe ein Problem mit meinem alten G4 Powermac, dass ich bisher nicht selber lösen konnte, deshalb wende ich mich hier mal an die geballte Apple-Fachkompetenz ;-) Ich war bereits im Netz unterwegs und habe schon einige Dinge probiert, allerdings bisher leider ohne Erfolg.
Eine Reparatur lohnt sich bei so einem alten Rechner m.E. nicht, aber er steuert eine technisch mittlerweile überholte Sinar-Digicam, die ich aber nach langem Nichtgebrauch gern mal wieder ausprobieren möchte.
Nein, das lohnt sicher kaum noch. Entweder selbst reparieren oder jemand fragen der es kann.

Der Rechner läßt sich einschalten, allerdings ohne den erwarteten Startton. Der Bildschirm zeigt die graue Fläche mit dem Applesymbol und dem typischen rotierenden Ladesymbol. Das geht etwa eine Minute so, ohne dass sich sonst etwas ändert.

Kein Startton
- Pufferbatterie wechseln, typisches Symptom, Datum und Uhrzeit stimmt nicht. (Hast du ja schon gemacht)
- PRAM-Reset machen. Nötigenfalls auch drei mal direkt hintereinander da das PRAM nur so mit Standardwerten neu beschrieben wird.

Man hört das typische knisternd-bruzzelnde Arbeitsgeräusch der Festplatte, dann wird einfach der Bildschirm schwarz, aber es bruzzelt weiter. Da der Mac sich auch über

Die Beschreibung "bruzzeln" hört sich für mich aber weniger nach einem normalen Arbeitsgeräusch einer intakten Festplatte an.

Ansonsten das Gerät einfach mal stromlos machen, eine weile warten. RAM Module und Grafikkarte ziehen und erneut einsetzen.
Körper vorher statisch entladen, am besten nicht an diesem Mac!
Es könnten sich in der Standzeit Kontaktprobleme ergeben haben die sich ziemlich oft durch so eine kleine Aktion ganz einfach beseitigen lassen.

Du kannst diesen Mac auch von der Festplatte eines anderen Mac starten lassen.
Das geht ähnlich wie der Target Disk Mode.

Zumindest musst du irgend wie eingrenzen wo das Problem liegt, startet er von der Platte eines anderen Mac oder einer externen Firewire FP
beschränkt sich dein Problem auf die Festplatte und dessen Betriebssystems darauf, wenn nicht wird die Suche deutlich umfangreicher.

Die zum Mac passende DVD solltest du schon haben, denn da ist der Apple Hardware Test für diese Maschine drauf.
 

Homebrew

Aktives Mitglied
Registriert
01.02.2008
Beiträge
2.819
Hat der G4 nicht die LED auf dem Mainboard zwischen den RAM Plätzen?
 

oneOeight

Aktives Mitglied
Registriert
23.11.2004
Beiträge
60.026
Hast du einen Stecker im Kopfhörer Ausgang drin?
Beim g4 geht damit der Startton aus.
Bei meinem QS G4 ist auch nur ein Klinke/Cinch Adapter für diesen Zweck drin.
 

pk2061

Aktives Mitglied
Registriert
21.01.2005
Beiträge
1.362
Hast du 2 Festplatten in dem Mac?
Es könnte ja sein, dass die System Festplatte den Geist aufgegeben hat.

Ein ISO von OSX Tiger gibt es bei Macintosch Garden hier. Das würde ich mal runterladen und damit eine Installations-DVD brennen.
damit solltest du dann den Mac zumindest starten können.

Der fehlende Gong kann auch daher rühren, dass die Lautstärke ganz runtergedreht oder auf Mute gestellt ist.
ein PRAM Reset, sollte aber den Ton wieder einschalten.
 
Oben Unten