Powermac G4 Dual Totalausfall - Hilfe!

Dieses Thema im Forum "Mac Pro, Power Mac, Cube" wurde erstellt von derpate, 22.11.2006.

  1. derpate

    derpate Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    244
    Zustimmungen:
    2
    Mitglied seit:
    24.02.2004
    Mein G4 Dual hat mich heute zum ersten Mal richtig im Stich gelassen! Nach einem Absturz (war gerade beim CD-Importieren in iTunes und hatte die Maus nur bewegt - dann kam die Bildschirmgardine mit dem entsprechenden Hinweistext...) lässt sich der Rechner überhaupt nicht mehr hochfahren. Entweder springt sofort der Lüfter mit einem ohrenbetäubenden Lärm an oder, wenn er dann mal versucht, hochzufahren, kommt irgendwann der durchgestrichene Kreis, was wohl soviel heißt wie, es wird kein System erkennt. Zuvor ging es einmal, dass ich im Targetmodus vom Powerbook aus eion Systemcheck vornehmen konnte. Ich hatte so das Volume reparieren können, allerdings fuhr der G4 anschließend trotzdem nicht hoch. Ich bin völlig ratlos: PRAM zurücksetzen geht nicht oder bringt auch nichts. Was kann ich noch machen. Kann ich den Rechner irgendwie noch weiter zurücksetzen? Ich kann ja noch nicht mal mit eingelegter System-CD hochfahren - die CD wird anscheinend auch nicht erkannt. Was tun? Ich bitte um Hilfe!
     
  2. Tante Michael

    Tante Michael Neues Mitglied

    Beiträge:
    575
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    03.06.2005
    Willkommen im Club!

    Einer meiner G4 1 GHz MDD ist seit heute auch im Ausstand. :(
     
  3. derpate

    derpate Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    244
    Zustimmungen:
    2
    Mitglied seit:
    24.02.2004
    Danke für das Mitgefühl;)... Mittlerweile funktioniert zumindest wieder das Booten des Rechners als Target-Volume. Mit "Erste Hilfe" wird kein Fehler festgestellt. Alles sehr rätselhaft! Das eigenständige Hochfahren funktioniert trotzdem nicht. Hat keiner einen brauchbaren Tipp?

    Nachtrag (viele sinnlose Stunden später):
    Nachdem alles nichts geholfen hat, habe ich mal alle zusätzlichen PCI-Karten rausgenommen sowie den von Apple seinerzeit mitgelieferten 256 MB RAM-Baustein. Auf einmal ging's. Dann alle PCI-Karten nach und nach wieder rein: kein Problem. Übrig blieb der RAM-Baustein (von Samsung). Kann das tatsächlich der Bösewicht gewesen sein? Nach 4 Jahren ohne Probleme? Ich dachte, der Arbeitsspeicher geht entweder gleich von Anfang an oder garnicht? Vielleicht sollte ich ihn mal kurz wieder rein machen und schauen, was passiert...
     
    Zuletzt bearbeitet: 23.11.2006
  4. getraenkemarkt

    getraenkemarkt MacUser Mitglied

    Beiträge:
    692
    Zustimmungen:
    40
    Mitglied seit:
    27.01.2006
    Wird sicher wieder nicht gehen. RAM kann mit der Zeit kaputt gehen, Billig-RAM meist schneller als Markenware (z.B. Samsung, Kingston).

    jkm
     
  5. dirtyhenri

    dirtyhenri MacUser Mitglied

    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    21.10.2003
    Bei mein alten G3 /233 ging mein Ram auch denn Bach runter.
    So wie bei dir nur bei Booten ging Glas kaputt.
    So hast angehört.Das war der Signal das der Ram kaputt ist .
    Beim G4 weiß ich es nicht!
    gruß henri
     
  6. macracer

    macracer MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.241
    Zustimmungen:
    21
    Mitglied seit:
    09.05.2004
    RAM ist ein oft diskutierter Bösewicht.

    Gut gemacht, den Fehler einzugrenzen.
     
  7. derpate

    derpate Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    244
    Zustimmungen:
    2
    Mitglied seit:
    24.02.2004
    Ja, vor allen Dingen bin ich froh, dass der Bösewicht anscheinend nur der RAM-Baustein war und nicht das Logic Board. Das wäre extrem teuer geworden bzw. hätte ich mir überlegt, ob sich eine Reparatur überhaupt noch lohnt (Garantie ist ja schon lange vorbei). Ich muss sagen: auch wenn man einen ganzen Abend und eine halbe Nacht an der Problemlösung sucht und völlig entnervt ist, zumal ich den Rechner als Fotograf beruflich brauche, wenn man den Fehler dann gefunden hat, hat man doch das beschwingte Gefühl, einen alten (wenn auch lauten) Kumpel zum Leben erweckt zu haben... Vor allem aber ist es doch so super einfach, mit einem Powerbook Systemdiagnose beim im Koma liegenden "Kollegen" zu betreiben und so bestimmte Fehlerursachen auszuschließen - ob das bei Windows-Rechnern auch so komfortabel geht?
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen