PowerMac G3 ist Netzteil ist durchgebrannt... Was tun?

Perluser

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
08.10.2008
Beiträge
168
N'Abend,
ich habe gerade mein Zimmer ein bisschen umgestellt. Schlumpf eingestöpselt ging nicht an. Dann habe ich hinten so einen roten Schalter umgelegt - BOOM! Kurzschluss und hinten flogen Funken raus. Hat richtig geil gerochen... Das Netzteil ist wohl durch, meine Frage nun: Könnten die restlichen Komponenten wie CPU und Festplatte beschädigt sein?
 

scm

Mitglied
Mitglied seit
26.08.2006
Beiträge
416
Oder du nimmst ein ATX Netzteil , musst allerdings das weise Kabel durch trennen sofern vorhanden.
Kann auch ein gebrauchtes sein mit mindest. 200 Watt.
 
K

Krizzo

haha sorry aber wie kann man so blöd sein und den Voltage- stecker umschalten?

Ich hab mir als ich meinen ersten Rechner mit 11 Jahren bekam, selbst "erdacht", dass der die Spannung für ein anderes Stromnetz wechselt, in Zeiten von Internet und Wikipedia würde ich das erst recht nicht machen.

Ich mein so ein roter Schalter ist ja nichts Seltenes, und den gibts auch nicht nur an Powermac G3s und auch nicht nur an Computern.

Nun der konstruktive Teil des Posts:

Wahrscheinlich ist alles hin. Das Netzteil ist absolut nicht für die Spannung ausgelegt, wenn du den Schalter umlegst. So kleine Fitzel- Sicherungen im Netzteil können diese gewaltige Überspannung nicht halten.
 

Perluser

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
08.10.2008
Beiträge
168
Nehm ich auch nicht als Beleidigung auf, war wirklich blöd von mir...

Den Schalter hab ich nur das erste mal gesehen, weiß selber nicht wie ich auf diese Idee kam...

Na ja, muss ich woll wieder auf Zweitrechnersuche gehen.
 

janmac78

Aktives Mitglied
Mitglied seit
06.07.2007
Beiträge
2.545
Schade um den schönen Schlumpf.... aber tröste dich, wenigstens passt deine Signatur wie die Faust aufs Auge :shame:

Wünsche dir einen schönen Sonntag und viel Erfolg beim Ersatz-finden....

Grüße, Jan
 
Oben