Benutzerdefinierte Suche

PowerBook: seltsame Temperaturschwankungen

  1. Mister_Ed

    Mister_Ed Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    10.12.2005
    Beiträge:
    3.005
    Zustimmungen:
    15
    hallo zusammen,

    seit einiger zeit kann ich fogendes beobachten, dass ich mir auch nicht so recht erklären kann:

    - der rechner steht die ganze nacht und pennt eben (ist nichts am rechnen, hat auch keinen grund warm zu werden).

    - ich wecke ihn morgens auf, um z.b. die mails zu checken. kaum fange ich damit an, wird der boden im linken oberen viertel relativ warm und der lüfter springt an.

    - die unterbodentemp. erreicht dabei ca. 57°, und die cpu 43°, was für seine verhältnisse (im vergleich zum macbook pro schon) recht viel ist.

    was sehr wichtig ist: es ist ein pb 15" ppc die letze rev. vor dem intel. früher habe ich den lüfter nur dann gehört, wenn er eine dvd brennen sollte, oder was kräftig rechnen musste. sonst war mir die geräuschkullisse aüsserst unbekannt. vor allem, dass er grundlos warm wird, ohne was grossartiges zu machen.

    er hört auch damit nicht auf. d.h. ich muss ihn wirklich ausschalten, damit er wieder sich fängt. !

    was kann der grund sein?
    grüsse
     
    Mister_Ed, 20.02.2007
  2. cla

    claMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    24.10.2003
    Beiträge:
    2.958
    Zustimmungen:
    128
    Schau dir mal mit der "Aktivitätsanzeige" aus dem Ordner Dienstprogramme die laufenden Prozesse an, und sortiere dabei nach CPU-Auslastung. Fällt da evtl. ein Prozess auf der 100% CPU-Auslastung hat, wenn dein Lüfter ohne ersichtlichen Grund läuft?
     
  3. Mister_Ed

    Mister_Ed Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    10.12.2005
    Beiträge:
    3.005
    Zustimmungen:
    15
    nein, es gibt nichts an prozessen, was das erklären könnte. ich habe schon pram- und pmu resets gemacht, danach war zetlang besser, bis irgendwann das ganze von vorne anfing.
     
    Mister_Ed, 20.02.2007
  4. Berndt

    BerndtMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    05.12.2005
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Steht der Rechner immer am gleichen Ort? Es könnte auch mit seinem Standort (auf Holz, Metall oder Glas) und der Umgebungstemperatur zusammenhängen (Sonneneinstrahlung?). Manche stellen hinten etwas drunter, um mehr Luftstrom unter dem PowerBook zu haben, mir geht das mit dem 12" G4 PB auch so. Früher hatten die Laptops hinten Füße zum Ausklappen für so etwas.
     
    Berndt, 20.02.2007
  5. Mister_Ed

    Mister_Ed Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    10.12.2005
    Beiträge:
    3.005
    Zustimmungen:
    15
    wie gesagt: ich klappe den deckel morgens auf und er legt los. der rechner steht auf einem glastisch. ist aber egal, da er über die nacht wohl kaum von der sonne angestahlt wird ;)
     
    Mister_Ed, 20.02.2007
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - PowerBook seltsame Temperaturschwankungen
  1. macbeginneruser

    PowerBook G4 1.66

    macbeginneruser, 15.05.2017, im Forum: MacBook
    Antworten:
    11
    Aufrufe:
    381
    JeanLuc7
    17.05.2017
  2. fish
    Antworten:
    0
    Aufrufe:
    161
  3. ericschaetz
    Antworten:
    5
    Aufrufe:
    219
    YoungApple
    17.01.2017
  4. elizza
    Antworten:
    19
    Aufrufe:
    689
  5. Kingakis
    Antworten:
    10
    Aufrufe:
    351