Benutzerdefinierte Suche

Powerbook ist badengegangen :(

  1. mart

    mart Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    17.08.2003
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Hallo allerseits,

    mein Powerbook (550er) hat vor etwa 4 Wochen einen guten Schluck Bier (Tannenzäpfle!) abbekommen, das ist vom Display direkt auf die Tastatur und dann in das Chassis gelaufen. Ich habe sofort die Batterie gezogen und das gute Stück zum Trocknen aufgehängt.

    Nach zwei Tagen ging noch nichts, am dritten Tag liess sich das Gerät wieder starten und lief die nächsten 2-3 Wochen problemlos (ich sitze so etwa 8 h am Tag dran und habs zum Teil auch ne Woche durchlaufen).

    Jetzt seit etwa anderthalb Wochen habe ich das Problem, dass sich das PB gelegentlich einfach ausschaltet. Ich vermute, dass es sich um ein Überhitzungsproblem handelt. Der Lüfter springt manchmal gar nicht an, dann schaltet sich der Rechner ab. Manchmal springt der Lüfter erst ca 5 Sekunden bevor sich das Gerät ausschaltet an. Nachdem die Kiste sich erstmal ausgeschalten hat, muss ich sie erstmal für 2 h ruhen lassen, sonst schaltet sie sich bereits während des fsck beim rebooten wieder aus!

    Eine kleine Sache ist mir noch aufgefallen: Es kommt manchmal vor, dass die Num Lock Taste und / oder die Caps Lock LED sporadisch aufflackert.

    Am liebsten würde das Gerät einfach an Apple schicken, um es reparieren zu lassen, leider beträgt die Reparaturpauschale 1069,- EUR und soviel ist der Rechner nicht mehr wert ! (Mit Garantie geht auch nichts mehr).
    Kann mir vielleicht jemand einen Rat geben, wie ich mein Powerbook wieder "heilen" kann, ich weiss einfach nicht weiter :(

    Viele Grüsse,
    Mart
     
    mart, 18.08.2003
  2. abgemeldeter Benutzer

    abgemeldeter Benutzer

    abgemeldeter Benutzer, 18.08.2003
  3. ThePaul

    ThePaulMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    07.01.2003
    Beiträge:
    363
    Zustimmungen:
    2
    Nicht Rothaus-Kompatibel! :)

    Schluck abbekommen? Hast du's angespuckt???
    ...egal...ich würde auch sagen, daß man das Teil einfach "nur"
    säubern muss. Vielleicht ist Lüfter verklebt und springt deshalb nicht an?

    Greetings,
    ThePaul
     
    ThePaul, 18.08.2003
  4. Macindy

    MacindyMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    20.07.2003
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Willkommen im Club!
    ich hab das gleiche mit Cola gemacht - bei meinen relativ neuen 17er PB...
    Sehr ärgerlich...
    Ich habs zu Card Services nach Bochum gebracht (www.card-services.de)
    gibts auch in anderen Städten.

    Viele Grüße
    Macindy

    P.S. Gibt es eigentlich ne übersicht der Reperaturpauschalen von dem zentralen Apple Repair Center?
     
    Macindy, 18.08.2003
  5. mart

    mart Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    17.08.2003
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Re: Nicht Rothaus-Kompatibel! :)

     

    Nun, manchmal geht der Lüfter, dann kann ich auch mal einen Tag am Stück arbeiten, aber manchmal geht er eben nicht und dann...

    Weiss evtl. noch jemand, ob es Austauschlüfter für Powerbooks gibt (die evtl. sogar noch ein wenig leiser sind?

    Vielen Dank,
    Marten
     
    mart, 18.08.2003
  6. lemonstre

    lemonstreMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    12.03.2003
    Beiträge:
    1.882
    Zustimmungen:
    105
    wenn du dich selbst traust das book zu öffnen und zu demontieren kannst du die einzelteile am besten mit reinem alkohol (aus der apotheke und nicht vom fass ;) ) reinigen. das vermeidet korrosion und troknet rückstandsfrei. danach gut trocknen lassen und hoffen das nach erfolgten zusammenbau alles wieder läuft...

    gruss
    lemonstre
     
    lemonstre, 18.08.2003
  7. mart

    mart Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    17.08.2003
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
     

    Danke für die Tips, nur noch mal das ich das alles richtig verstanden habe: Ich kann also ALLES säubern, sprich auch Lüfter, Logicboard, Kabelkontakte, ... ?

    Viele Grüsse,
    Marten
     
    mart, 18.08.2003
  8. abgemeldeter Benutzer

    abgemeldeter Benutzer

    Halt alles, was etwas von dem Bier abbekommen haben könnte.
     
    abgemeldeter Benutzer, 18.08.2003
  9. lemonstre

    lemonstreMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    12.03.2003
    Beiträge:
    1.882
    Zustimmungen:
    105
     

    generell solltest du natürlich nur die teile reinigen die betroffen sind.
    alle beweglichen teile solltest du vorsichtig und am besten nicht mit alkohol reinigen (entfettung!). alle elektronikteile kann man sorglos mit alkohol reinigen. bitte sei mit der festplatte vorsichtig. dort gibt es meist ein kleines loch (druckausgleich) in das unter keinen umständen flüssigkeit eindrigen sollte...

    cd/dvd laufwerk würde ich nicht reinigen oder nur sehr vorsichtig.

    und vor dem zusammenbau GUT! trocknen!

    gruss
    lemonstre
     
    lemonstre, 18.08.2003
  10. mart

    mart Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    17.08.2003
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Ok, dann werde ich mich morgen Vormittag mal ransetzen und das Teil zerlegen und reinigen, ich habe mir auch noch das pdf mit der genauen Beschreibung geladen (Danke für den Link).

    Ich berichte dann, wie es ausgegangen ist!

    Thanx, Mart
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Powerbook badengegangen
  1. macbeginneruser

    PowerBook G4 1.66

    macbeginneruser, 15.05.2017, im Forum: MacBook
    Antworten:
    11
    Aufrufe:
    381
    JeanLuc7
    17.05.2017
  2. fish
    Antworten:
    0
    Aufrufe:
    161
  3. elizza
    Antworten:
    19
    Aufrufe:
    689
  4. Kingakis
    Antworten:
    10
    Aufrufe:
    351
Benutzerdefinierte Suche