powerbook in usa kaufen?

  1. henkx

    henkx Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    01.01.2004
    Beiträge:
    192
    Zustimmungen:
    0
    hallo!
    ich weiss jetzt nicht, ob ich hier richtig bin, hier aber trotzdem meine frage:
    macht es sinn, ein pb in den usa zu kaufen?
    ok, die tastatur is anders, dami kann ich leben.
    wie sieht es mit dem netzteil aus? garantie?
    Steuern?
    wenn ich osffiziell kaufe kann ich die mwst. absetzen.
    vielleicht hat jeman erfahrung dami?
    grüsse
    henkx
     
    henkx, 01.09.2004
  2. Shark24

    Shark24MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    01.09.2004
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, leider kann ich hauptsächlich nur was zum Netzteil sagen. Das ist beim Mac kein Problem, weil das Kabel mit dem Stecker auswechselbar ist. Das bedeutet, daß Du einfach ein normales Stromkabel (wie es z.B. bei Radios oder anderen elektrischen Geräten dabei ist) an das Netzteil anschließen kannst. Ich habs auch so!!! Die USA-Tastatur ist kein so großes Problem, da man sich schnell daran gewöhnt. Sie ist im Übrigen auch auswechselbar (weiß aber nicht, ob sich das dann noch lohnt).
    Gruß
    Shark24
     
    Shark24, 01.09.2004
  3. morten

    morten

    Das Thema ist hier, ich sag mal "einige Male" besprochen worden. Such mal nach Powerbook USA. Zum Netzteil hier
     
    morten, 01.09.2004
  4. maxlenz

    maxlenzMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    04.05.2004
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    apple gewährt die garantie weltweit, könntest du im fall der fälle als auch über die deutsche applehotline geltend machen, allerdings nur ein jahr.

    notebook sind bei der einfuhr vom zoll befreit, allerdings musst du 16% einfuhrumsatzsteuer zahlen, die du aber wenn du ustabzugsberechtigt bist, zurückholen kannst.
     
    maxlenz, 01.09.2004
  5. fLaSh84

    fLaSh84MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    25.07.2004
    Beiträge:
    1.489
    Zustimmungen:
    17
    naja, denke mal wenn mans nicht unbedingt in der OVP hat kann mans doch als "vorher schon in die usa mitgebracht und jetzt wieder mit nach hause nehmen" darstellen, oder?
    sparst quasi steuern...
     
    fLaSh84, 01.09.2004
  6. bebo

    beboMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    20.11.2003
    Beiträge:
    3.593
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe es auch mal durchgerechnet, als der Euro bei 1,30$ lag. Dann hätte sich ein reiner Kaufflug gelohnt, allerdings ist der Zoll nicht zu unterschätzen. Wenn das Ding beschlagnahmt wird, weil es verdächtig aussieht (neu und mit amerik. Tastatur) dann bist du in der beweispflicht und musst den Kauf nachweisen und damit auch, ob du das ding legal eingeführt hast. Es bleibt halt ein Restrisiko.

    Siehe hier und hier
     
    bebo, 01.09.2004
  7. tänzer

    tänzerMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    19.12.2003
    Beiträge:
    4.930
    Zustimmungen:
    9
    Also ich habe mein Powerbook auch in den USA gekauft und bin vollkommen zufrieden.
    Habe mittlerweile auch den kleinen deutschen Stecker, der ans Netzteil kommt für 18€ von Apple gegönnt!

    Wenn Du es nach Deutschland einführst, kannst Du natürlich die OVP nicht mitnehmen, denn wer reist schon mit der Verpackung??

    Außerdem mußt Du "offiziell" 16% Einfuhrumsatzsteuer bezahlen. Eine deutsche Tastatur kostet inkl. Einbau bei Gravis so 116€.

    Kannst ja selbst rechnen...

    Wenn Du eh da bist und keine Verpackung oder deutsche Tastatur brauchst, dann kauf es da...
     
    tänzer, 01.09.2004
  8. acerny

    acernyMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    24.02.2004
    Beiträge:
    585
    Zustimmungen:
    15
    Hallo
    Ich hab mir auch im Juli in den USA ein 15er PB gekauft, alles Ok und hat mir 1650.- Euronen gekostet. Hier in Österreich hätte es 2150.- gekostet.
    Ist doch schön gespart.
     
    acerny, 01.09.2004
  9. maxlenz

    maxlenzMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    04.05.2004
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    da du die vst ja anscheinend ziehen willst, sehe ich nichts, was gegen eine anmeldung beim deutschen zoll spricht. zoll musst du für die einfuhr eines laptops definitiv nicht zahlen (www.zoll-d.de) und du kannst das gute stück sogar noch über 3 jahre abschreiben.

    dann brauchst du auch keine angst vor den netten menschen am flughafen zu haben :)
     
    maxlenz, 01.09.2004
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - powerbook usa kaufen
  1. monsieureddy
    Antworten:
    11
    Aufrufe:
    607
    AndreasE
    21.03.2006
  2. Atomicdog
    Antworten:
    16
    Aufrufe:
    1.164
    lundehundt
    15.02.2005
  3. maik
    Antworten:
    1
    Aufrufe:
    501
  4. Buckethead
    Antworten:
    1
    Aufrufe:
    409
  5. smc_001
    Antworten:
    29
    Aufrufe:
    2.572
    JollyRogers
    28.01.2004