PowerBook G4, Ruhezustand

chrisl

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
16.08.2008
Beiträge
18
Hallo,

seit einigen Monaten habe ich ein PowerBook G4 und bin damit soweit extrem zufrieden.

Ein Problem begleitet mich jedoch seitdem ich von Tiger auf Leopard umgestiegen bin - der Ruhezustand. Egal ob Netz- oder Akkubetrieb, in etwa 4 von 10 Versuchen den Ruhezustand zu aktivieren schlage ich fehl. Sobald das PB geschlossen ist, läuft die Hardware ( Lüfter, Festplatte ) scheinbar einfach weiter. Das weiße Licht leuchtet dann nicht auf. Wenn ich dann jedoch das PB neu starten möchte, gelingt dies nur in etwa 5 von 10 Versuchen.

Das PB geht an, durchsucht das CD Laufwerk und gibt auch den typischen Startton von sich. Dann folgt ein grauer Hintergrund auf dem sich nach einiger Zeit ein Symbol zeigt, dass einem "Einfahrt verboten" Schild gleicht - wieder hilft nur ein "harter" Neustart. Mit etwas Glück startet das PowerBook dann mit Leopard...

Mein Verdacht:

Wenn das PB etwas länger lief und dementsprechend Wärme entwickelt hat, gibt es mehr Probleme mit dem Ruhezustand als sonst. Ist das eine "Schutzfunktion" des PBs?

Ich freue mich auf zahlreiche Antworten :)

Liebe Grüße,

Chris
 

freshL

Mitglied
Mitglied seit
16.11.2008
Beiträge
116
Hi,

kann mir kaum vorstellen, dass dies von Apple gewollt ist!

Ich habe auch ein Powerbook G4 und konnte solch ein Problem bei mit noch nicht fest stellen. Auch wenn meine Kühlung am PB läuft und ich in zuklappe dauert es wenige Sekunden und er schläft.
 

Stargate

Aktives Mitglied
Mitglied seit
27.02.2002
Beiträge
9.681
> jedoch seitdem ich von Tiger auf Leopard umgestiegen bin - der

Du hast vor diesem Update die Dateirechte nicht in Ordnung gebracht?

Leopard macht in Sachen "Ruhezustand" nichts anderes als "Tiger"

Wenn das PB nicht in den Ruhezustand geht wenn der Deckel zugemacht wird, verhindert das vermutlich irgend ein Programm, eine Datei auf die kein Zugriff erfolgen kann und ähnliches.

Powermanager- und PRAM-Reset schon gemacht?

> ein Symbol zeigt, dass einem "Einfahrt verboten" Schild gleicht -

Das PB von seiner CD starten lassen, geht es hier korrekt in den Ruhezustand? Die Festplatte mit dem Festplattendienstprogramm "Erste Hilfe" überprüfen.
 

lori

Mitglied
Mitglied seit
09.07.2003
Beiträge
531
Ich habe ein ähnliches Problem mit dem Ruhezustand unter Leo, ebenfalls PowerBook G4.

Wenn der Rechner über Nacht laufen und weiterarbeiten soll (wenn Beispielsweise im Netzwerk - WLan - was kopiert oder ein Bearbeitungsvorgang länger dauert o.ä.), gibt es unter Leo Probleme.
Eingestellt ist, dass der Monitor nach 1 Minute in den Ruhezustand gehen soll.
Das tut er auch, allerdings stellt er dann sofort jegliche Netzwerkaktivität ein.
Da läuft dann gar nix mehr weiter, Ziel also verfehlt, da der Rechner über Nacht gar nicht weiterarbeitet.

Vorsicht: eingestellt ist wirklich nur, dass der Monitor in den Ruhezustand wechselt, nicht der Computer (Deckel bleibt auch offen, will halt einfach keinen nervigen Bildschirmschoner nachts laufen haben).
 

chrisl

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
16.08.2008
Beiträge
18
> jedoch seitdem ich von Tiger auf Leopard umgestiegen bin - der

Du hast vor diesem Update die Dateirechte nicht in Ordnung gebracht?

Leopard macht in Sachen "Ruhezustand" nichts anderes als "Tiger"
Es war kein Update, sondern ein kompletter Umstieg. Die Festplatte wurde formatiert und Leopard neu installiert.

Wenn das PB nicht in den Ruhezustand geht wenn der Deckel zugemacht wird, verhindert das vermutlich irgend ein Programm, eine Datei auf die kein Zugriff erfolgen kann und ähnliches.
Bevor ich in den Ruhezustand schalte, laufen i.d.R. nur Programme wie Firefox, Thunderbird und evtl. iTunes.

Powermanager- und PRAM-Reset schon gemacht?
Nein, hast Du dafür eine Anleitung parat?

Vielen Dank für die schnelle Antwort =)
 
Oben