PowerBook G4 17" so langsam

ostwind

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
03.03.2006
Beiträge
134
Hallo zusammen,

ab und an hole ich mein altes Powerbook hervor... wenn mir kein anderer Computer zur Verfügung steht...
...aber das Powerbook ist so langsam.

Ich kann micht nicht entsinnen, dass das so war als dies noch mein normaler Arbeitscomputer (bis 2009) war. Insbesondere Internetanwendungen dauern lang… oft Minuten, bis sich Standardseiten, ohne nenneswerte Bilder oder Videos, aufgebaut haben – auch mit TenFourFox.

Ich dachte eigentlich, ich hätte so ziemlich "alle" meine Dateien vom PB auf den neuen Rechner geschoben... und die sind am PB auch nicht mehr vorhanden… doch mir werden nur knapp 10 GB freur Festplattenspeicher angezeigt.
… habe die Suche nach großen Dateien gestartet… habe keine > 1 GB gefunden und nur wenige bis 500 MB... aber komischerweise wird der Suchprozess nicht beendet... er läuft offenbar endlos weiter...


Gibt es irgendeinen andern Weg, als die Festplatte komplett zu formatieren... habe bedenken, dass ich dann OS 10.4.11 wieder bekomme... habe ich ja nie als CD gehabt...

Hat jemand einen Tipp für mich?
 

electricdawn

Aktives Mitglied
Mitglied seit
01.12.2004
Beiträge
11.814
Webseiten sind heute ein Vielfaches von dem, was noch vor 15 Jahren ueblich war. Kein Wunder, dass sich dein altes Schaetzchen daran verschluckt. Die Zeiten aendern sich eben, und mit ihnen halt die Anforderungen.

Was deine Dateien angeht, kann ich da wenig helfen, ausser das Du im Regelfall wissen solltest, wo Du etwas gespeichert hast. Die 10GB freier Speicherplatz sagen jetzt nicht wirklich viel aus, ohne zu wissen, was die Gesamtkapazitaet deiner Platte ist, und was sonst noch alles sich darauf befindet.

Hast Du ueberhaupt noch eine OS X-DVD/CD fuer dein System?
 

efx

Mitglied
Mitglied seit
21.01.2005
Beiträge
753
Da wird eine Neuinstallation wohl nicht viel bringen. Die G4 CPU ist mit SSL und den großen Datenmengen der heutigen Webseiten einfach überlastet.
Kannst ja mal morphOS testen läuft auf den alten Geräten eigentlich am schnellsten.
https://www.morphos-team.net
 

ostwind

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
03.03.2006
Beiträge
134
Hast Du ueberhaupt noch eine OS X-DVD/CD fuer dein System?
Nein – das Gerät wurde ja mit 10.4.2 ausgeliefert… nur das hab' ich als Datenträger. Alles andere ging dann über updates.
 

ostwind

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
03.03.2006
Beiträge
134
Die 10GB freier Speicherplatz sagen jetzt nicht wirklich viel aus, ohne zu wissen, was die Gesamtkapazitaet deiner Platte ist, und was sonst noch alles sich darauf befindet.
Nominal hat die Platte 100 GB, wobei die Kapazität in den systeminformationen mit ca. 93 GB angegeben wird.

Programme und alle eigenen Dateien (Dokumente, Videos, Bilder, Musik...) nehmen zusammen doch 60 GB in Anspruch; verfügbar wären noch die 10 GB... so das ich nicht weiß, wodurch die verbleibenden 23 GB belegt sind... keine Ahnung, wieviel das Betriebssystem braucht...
 

MacEnroe

Aktives Mitglied
Mitglied seit
10.02.2004
Beiträge
20.502
Selbst die Intel-Prozessoren aus 2009, 2010, 2011 ... ächzen schon unter den „modernen“ Webseiten,
sowas wie Facebook ist kaum zu gebrauchen. Kein Wunder, dass ein PPC da komplett überfordert ist.
Bevor das jetzt gleich wieder (von anderen) kommt: Nein, da hilft auch keine SSD.
 

electricdawn

Aktives Mitglied
Mitglied seit
01.12.2004
Beiträge
11.814
Nein – das Gerät wurde ja mit 10.4.2 ausgeliefert… nur das hab' ich als Datenträger.
Na, dann hast Du doch eine? :noplan:
Programme und alle eigenen Dateien (Dokumente, Videos, Bilder, Musik...) nehmen zusammen doch 60 GB in Anspruch; verfügbar wären noch die 10 GB... so das ich nicht weiß, wodurch die verbleibenden 23 GB belegt sind... keine Ahnung, wieviel das Betriebssystem braucht...
Einges davon duerften Cache-Dateien sein. Das Betriebsystem selbst duerfte 2-3GB ausmachen. Wuerde mir da nicht zuviel Gedanken drum machen. Wenn Du meinst, alle Daten zu haben (ausser Du vermisst etwas?) ist doch alles in Ordnung, oder?
Nein, da hilft auch keine SSD.
In dem Fall wirklich nicht mehr. ;)
 

ostwind

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
03.03.2006
Beiträge
134
Na, dann hast Du doch eine?
Ja - diese schon. aber was mach' ich dann um auf 10.4.11 zu kommen?
Ich schätze mal die Upgrades gibt's bei Apple nicht mehr.
 

ostwind

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
03.03.2006
Beiträge
134
Ah – o.k. gibt es also doch noch !! Vielen Dank für's suchen !!

Dann wäre die Neuinstallation vielleicht doch einen Versuch wert... allerdings würde dies dann auch bedeuten, dass alle Programme neu installiert werden müssten (… und ich würde fast davon ausgehen, dass das eine oder andere tatsächlich nicht mehr verfügbar ist...)

Oder gäbe es vielleicht doch noch einen anderen Weg?​
 

ostwind

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
03.03.2006
Beiträge
134
Ram upgrade.
…da müsste ich noch herausfinden, welcher passt... hab bei crucial geschaut... blicke aber bis jetzt nicht durch...
...mit WebKit...
Was ist das?
...und da PowerBook G4 ja noch PPC war, muss ich wohl beim Tiger bleiben – oder?
 

Tzunami

Aktives Mitglied
Mitglied seit
18.10.2003
Beiträge
6.083
Ram upgrade.
Leopard mit WebKit...besser geht nicht.
Doch, mit 10.5 und Roccat PPC, der fühlt sich schon "fast" wie halber Intel an (schnellster Browser bei meinen Ladetests). Der ist auch der einzige Browser der noch gepflegt wird und nicht auf Mozilla basiert.

Welches PowerBook ist das (Apfel, über diesen Mac)?
 

erikvomland

Aktives Mitglied
Mitglied seit
10.06.2006
Beiträge
3.001
Was willst du jetzt eigentlich machen mit dem Teil?
Surfen wirst Du befriedigend eher vergessen können..:noplan:

edit: Tzunami hat noch ne Idee..
 

steffensam

Mitglied
Mitglied seit
13.10.2014
Beiträge
342
schau doch mal, wieviel Ram du verbaut hast.
2 GB müssten im PowerBook laufen.

Das ist das erste, was man gucken muss. Mit 512 Mb läuft das Teil halt schlecht.
 

dodo4ever

Aktives Mitglied
Mitglied seit
20.10.2004
Beiträge
1.073
Also selbst schnelle Rechner können mit einem stark veralteten Browser das moderne Internet nicht – bzw nur mit ewiger Wartezeit schlecht – darstellen. Da hilft also nur ein gepflegter Browser, falls es den noch gibt, wie @Tzunami schreibt.

Ansonsten maximal RAM rein – Büroarbeit und selbst DTP (mit Programmen der damaligen Zeit, zB die CS2 oder CS3) sollten eigentlich kein Problem darstellen. Surfen ist allerdings eine Herausforderung.

PS: Mein iMac mid 2010 mit i3 hat im Web glücklicherweise gar keine Probleme, alles super flüssig. (Weil @MacEnroe das geschrieben hatte) Dank neustem Firefox klappt alles ganz gut. :)
 

ostwind

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
03.03.2006
Beiträge
134
Welches PowerBook ist das (Apfel, über diesen Mac)?
1,67 Ghz, PowerPC G4 (7450er) | 1,5 GB DDR2 SDRAM
 

electricdawn

Aktives Mitglied
Mitglied seit
01.12.2004
Beiträge
11.814
Ah – o.k. gibt es also doch noch !! Vielen Dank für's suchen !!
Ich hätte ja einfach die normale Updateprozedur laufen gelassen. ;)
Dann wäre die Neuinstallation vielleicht doch einen Versuch wert... allerdings würde dies dann auch bedeuten, dass alle Programme neu installiert werden müssten (… und ich würde fast davon ausgehen, dass das eine oder andere tatsächlich nicht mehr verfügbar ist...)
Also... Du hast doch ein Backup, oder? (Irgendwie befürchte ich, dass die Antwort "nein" lauten wird.)
Oder gäbe es vielleicht doch noch einen anderen Weg?
Was ist daran so schlimm, u.U. die Programme neu zu installieren?

BTW, wie schon oben gesagt, eine Neuinstallation wird aus dem alten G4 kein Speedwonder mehr machen. Das kannst Du aus Lust an der Dollerei machen, aber erwarte bitte keine Wunder. Das Ding ist einfach (ver)alt(et).
 

erikvomland

Aktives Mitglied
Mitglied seit
10.06.2006
Beiträge
3.001
Also selbst schnelle Rechner können mit einem stark veralteten Browser das moderne Internet nicht – bzw nur mit ewiger Wartezeit schlecht – darstellen. Da hilft also nur ein gepflegter Browser, falls es den noch gibt, wie @Tzunami schreibt.

Ansonsten maximal RAM rein – Büroarbeit und selbst DTP (mit Programmen der damaligen Zeit, zB die CS2 oder CS3) sollten eigentlich kein Problem darstellen. Surfen ist allerdings eine Herausforderung.

PS: Mein iMac mid 2010 mit i3 hat im Web glücklicherweise gar keine Probleme, alles super flüssig. (Weil @MacEnroe das geschrieben hatte) Dank neustem Firefox klappt alles ganz gut. :)
Ich bin hier noch mit nem Imac 20" von 2008 (noch 10.8.5)mit ublock origin unterwegs und komme abgesehen von sehr wenigen Sites gut zurecht.
Natürlich keine Dauerlösung aber recht schnell und ohne gross Wartezeiten. Als Vergleich hab ich ein MBP von 2012 mit 10.11.
Was man natürlich bemerkt ist, dass das alte FF mit Ublock manches nicht mehr mitmacht, z.B. spon meckert über den Blocker, beim MBP nicht.

Was ne Katastrophe ist ist z.B. die Site von decathlon.de :mad:
 

steffensam

Mitglied
Mitglied seit
13.10.2014
Beiträge
342
ein schönes Teil, behalte es.
An der HDD würde ich nichts machen, lass alles so wie es ist.
Fürs Internet würde ich FireFox 3.6.24 nutzen, und wenn du mal was gucken willst was FireFox nicht mehr kann, kannst du ja immer noch TFF holen.
 
Oben